» »

Igel Leistungen beim Augenarzt

a0nnikamxoll91 hat die Diskussion gestartet


Ich war in dieser Woche beim Augenarzt, da meine Stärke nicht mehr stimmte und ich meinen jährlichen Netzhautcheck machen lassen wollte. Bei der Netzhautuntersuchung stellte er fest, dass die Netzhaut an 2 Stellen angeblich dünn ist. Daraufhin schlug er vor, eine Netzhautfoto zu machen, aber das wäre eine IGEL-Leistung und würde 20 Euro kosten. Er würde es inventarisieren und beim nächsten Mal (wahrscheinlich wieder 20 Euro) könnte er es besser vergleichen. Aus Angst habe ich natürlich die 20 Euro bezahlt. Das kann ja ein Dauerrattenschwanz werden. Welche IGEL Leistungen sind sinnvoll? Spielt er mit meiner Angst vor Netzhautschäden? Welche Erfahrungen habt ihr mit IGEL Leistungen gemacht?

Antworten
L`uf^tschifxf-Fan


Also ich hätte an deiner Stelle auch die 20 Euro investiert; auch wenn du es beim nächsten Mal nicht machen lässt, kann wenigstens der Arzt das, was er dann sieht, mit dem Foto vergleichen und du bekommst Klarheit darüber, ob es sich verändert hat oder nicht.

Ich habe seit mehr als 25 Jahren einige dünne Stellen, die seitdem beobachtet werden, und ich habe mir vorgenommen, nächstes Jahr die Untersuchung mal in einer anderen Augenarztpraxis machen zu lassen, weil dort diese Fotos gemacht werden können und ich endlich mal selber die dünnen Stellen sehen möchte. Das kostet dort übrigens mehr als 20 Euro, aber mir ist es das wert, vor allen Dingen, weil man dann für später auch mal eine Vergleichsmöglichkeit hat.

Jedes Jahr werde ich es sicherlich nicht machen lassen, aber vielleicht alle zwei oder drei Jahre.

ScunfoloweYr_473


Ich finde es ziemlich sinnlos.

Hatte selber mehrere Netzhautablösungen und OP's (Silikonplombe, mehrfache gelasert). Und kann vor dem Hintergrund nur sagen:

Entweder eine Stelle ist dünn oder es gibt eine Glaskörperanheftung, so dass DIREKT ein Handeln erforderlich ist. Oder die Stelle muss unter Beobachtung bleiben und das Kontrollintervall ggf. verkürzt werden.

Aber der Arzt sollte anhand des AKTUELLEN Befundes entscheiden. Nicht anhand einer Verschlechterung von Foto zu Foto. Wenn es JETZT okay ist, ist es das. Oder eben nicht, dann muss man jetzt handeln.

Und das Gleiche gilt für die nächste Kontrolle: Entweder man muss handeln – oder nicht.

Als IgeL-Leistung würde ich grundsätzlich die Augeninnendruckmessung empfehlen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das IgeL ist. Aufgr. meiner Situation gibt's nix igeliges mehr für mich beim Augenarzt, sondern die Kasse zahlt alles.

bmuddlxeia


Als IgeL-Leistung würde ich grundsätzlich die Augeninnendruckmessung empfehlen. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob das IgeL ist.

:)z

Nur bei bereits bekannter Erkrankung, "grüner Star", dann auch Kassenleistung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH