» »

Komische "Doppelbilder"

Ckhixzzo hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

seit ein paar Tagen habe ich ganz komische "Doppelbilder". Diese treten fast ausschließlich Nachts auf und auch eigentlich nur beim Fernsehen und bei hohen Kontrasten. Wenn zum Beispiel das Bild schwarz ist und es steht etwas in weisse Schrift da (Zum Beispiel beim Vorspann oder Abspann eines Films) dann sehe ich die normale Schrift und ein Abbild der Schrift ÜBER und UNTER der normalen Schrift. Dies betrift beide Augen. Dies betrifft ebenfalls beide Augen wenn ich eines zuhalte.

Ich habe schon den Test mit der "Lochblende" gemacht. Benutze ich eine Lochblende sehe ich das Bild gestochen scharf und ohne Doppelbilder. Ebenfalls keine Doppelbilder sehe ich, wenn ich im Zimmer Licht anmache (dann sehe ich die Doppelbilder nur ganz, ganz schwach) oder wenn ich mir mit einer Taschenlampe in die Auge leuchte (Dann verschwinden die Doppelbilder ebenfalls ganz). Auch sehe ich Nachts Lichter ganz komisch. Die Lichter wirken irgendwie "verstreut". Das ist schwer zu erklären. Das habe ich aber schon länger und mich dran gewöhnt und es stört mich nicht mehr...

Ich weiss nicht ob die Doppelbilder schlimmer geworden sind oder ob ich nur verstärkt drauf achte (Habe momentan ziemlich starke Depressionen mit Panikattacken und Hypochondrisch veranlagt war ich eh schon immer). Ich arbeite momentan auch 12-16 Stunden am Tag am PC und befinde mich kaum an der frischen Luft. Habe in den letzten Tagen auch öfter Kopfschmerzen.

Dadurch, dass die Doppelbilder mit der Lochblende oder der Taschenlampe verschwinden kann es doch eigentlich nur ein Problem mit der Hornhaut oder der Linse sein, und damit nichts dramatisches, oder? Ich war schon bei bestimmt 10 verschiedenen Augenärzten (nicht in den letzten Wochen aber früher) und bis auf eine MINIMALE Linsentrübung konnte keiner etwas feststellen. Desweiteren sind die Werte meiner Brille:

Rechts: +0,00 -1,00 95°

Links: +0,25 -0,5 85°

Könnte es sein, dass einfach die Hornhautverkrümmung schlimmer geworden ist und ich eine neue Brille benötige?

Antworten
C&hizzxo


Nachtrag: Diese Doppelbilder habe ich ca. seit 2001. Nur waren sie noch nie so schlimm wie seit ein paar Tagen (oder kamen mir nie so schlimm vor). Wie gesagt, die Augenärzte haben noch nie etwas gefunden. 2010 war ich auch schon beim Schädel-MRT, auch dort ohne Befund...

CFind*erellxa68


Wahrscheinlich ist der Augenarzt der erste Ansprechpartner.

Ich habe seit 2007 ab und an anfallsartig Doppelbilder (verschwinden, wenn ich ein Auge zumache) und auch noch nicht so die richtige Ursache gefunden.

Nur mal interessehalber: wie geht der Lochblenden-test?? Und wieso schließt du dann daraus:

Dadurch, dass die Doppelbilder mit der Lochblende oder der Taschenlampe verschwinden kann es doch eigentlich nur ein Problem mit der Hornhaut oder der Linse sein, und damit nichts dramatisches, oder?

Hye>rme]linxa


(Habe momentan ziemlich starke Depressionen mit Panikattacken und Hypochondrisch veranlagt war ich eh schon immer). Ich arbeite momentan auch 12-16 Stunden am Tag am PC und befinde mich kaum an der frischen Luft. Habe in den letzten Tagen auch öfter Kopfschmerzen.

Und dann wunderst du dich, wenn deine Augen streiken?

Mach mal ein paar Entspannungsübungen, geh raus an die frische Luft, zB zum Baden; so ewas kann Wunder wirken (und das nicht nur für die Augen)!

C?hizzxo


@ Cinderella:

Wenn du ein Auge zumachst und die Doppelbilder dann verschwinden, handelt es sich um binokulare Doppelbilder, welche zum Beispiel durch schielen ausgelöst werden.

Bei mir sind die Doppelbilder auch da wenn ein Auge zu ist. Der Lochblendentest funktioniert folgendermaßen: Man nimmt ein Stück Papier oder Pappe und macht mit einer Nadel oder der Spitze eines Kugelschreibers ein WINZIGES Loch hinein. Dann hält man sich ein Auge zu und schaut mit dem anderen durch dieses Loch. Dadurch kommt das Licht gebündelt in das Auge und wie in meinem Falle verschwinden die Doppelbilder dann vollständig und ich habe einen Visus wie ein Adler. Daraus lässt sich (meiner Meinung nach) schließen, dass es nur Probleme mit den vorderen Teilen des Auges sein können wie Hornhaut oder Linse...

P lu(mbboxb


@ Threadsteller

Das kenne ich auch. Ich buche das unter Lichtempfindlichkeit mit ab.

Wenn ich z.B. im Internet eine Webseite lese, die schwarz ist und weiße Schrift hat, dann halte ich das Lesen nicht lange aus. Das haut mir die Augen raus, und wenn ich dann zurück in den Raum gucke, sehe ich alles für eine Weile quergestreift. Total unangenehm.

Bveie,r@mxe


Hallo Chizzo,

Ich weiß, dass dein Beitrag schon etwas älter ist, jedoch habe ich die identischen Probleme und bin ratlos. War schon bei zwei Augenärzten und beim Neurologen. Jedoch ohne Ergebnis.

Hast du die Ursache für deine Doppelbilder unterdessen gefunden?

aButu@mnO-liPke


Hallo Beierme,

hast du als Kind evtl. geschielt? Wie lange hast du schon deine Doppelbilder? Helfen dir Prismenbrillen? Oder sind die Ärzte der Meinung, dass Abwarten besser ist. Oft vergehen Doppelbilder nach einigen Monaten.

B7eie,rme


Ich habe die Doppelbilder seit ca 3 Monaten. Prismenbrille hat nicht geholfen. Eher im Gegenteil - es wurde schlimmer. Die Orthopistin hat ein leichtes Schielen bei mir festgestellt. Sie ist aber der Meinung, dass diese Doppelbilder nicht daher kommen. Ebenfalls Glaskörpertrübungen auf beiden Seiten. Die Augenärztin sagt ich soll abwarten, ob es wieder weg geht. Das fällt mir schwer.

Ich habe das Problem vor allem im dunkeln und bei starken Kontrasten bzw Lichtquellen.

Z-eNrox2k4


Ich finde es hilft hier mit gleichgesinnten zu schreiben! Beim Arzt weiss man ja vor Ort nicht, wer sonst im Wartezimmer das gleiche hat.

Also ich habe Doppelbilder auch seit etwa 10 Jahren......Arzt und Klinik hatetn so ziemlich alles durchgecheckt und nichts gefunden, hab mich dran gewöhnt (es war vor allem bei schwarz weiss kontrasten und bei buchstaben halt dass der oberste teil leicht darüber nochmal erscheint).

Jetzt habe ich allerdings seit 2 Jahren eine Brille und sehe in der Ferne schlechter und die Doppelbilder sind bei mir vor allem in der Ferne stärker, wenn ich etwas ganz nah ansehe habe ich gar keine Doppelbilder, je weiter es weg ist, desto gravierender. Oft auch kombiniert mit einem "Blendeffekt", gerade bei Lampenstrahlungen etc.

Mit der Brille sind diese Doppelkonturen besser, aber leider trotzdem da. Lasse meine Brille die Tage anpassen (scheinbar geänderte Hornhautverkrümmung) und werde dann hier berichten.

Grundsätzlich muss man sagen, kann es ja entweder am Auge oder am Gehirn liegen, aber ich habe das Gefühl bei mir sind es Lichtbrechungsfehler im Auge....weil die Doppelbilder auch verschieden sind, je nachdem wie ich die Augen zudrücke oder ob ich Augentropfen drin hab. Ärzte finden da leider kaum was :(

Z;e\rox2k4


Hi, ich würde in diesem älteren Thread gerne nochmal einsteigen, weil meine monokularen Doppelbilder immer intensiver werden und ich auch immer mehr Kopfweh kriege, ich frage mich, welche Untersuchungen ich noch in die Wege leiten soll.

Meine Doppelbilder waren bisher immer (monokular) übereinander versetzt, z.b. dass ich den Waagrechten T-Strich darüber nochmal sehe oder das obere Drittel vom buchstaben "S" etc. Seit etwa 2 Monaten sehe ich jetzt zum ersten Mal auch nach links/rechts leichte Verschiebungen, da hat sich also was verändert Sad

Hornhautverkrümmung wurde festgestellt (Werte könnte ich bereit stellen heute Abend), aber da hat man schon 2,3 verschiedene gemessen, keine Brille brachte Besserung, im Gegenteil, komplett unverändert die Doppelbilder.

Was mir auffällt: IN der Ferne sind sie viel stärker, sie sind besonders bei hell-dunkel-kontrasten und besonders bei elektronischen Geräten, also TV-Bildern, PC-Monitoren, Handy.....alles, was mehr leuchtet quasi. Tagsüber in der Natur bei Sonne nehme ich sie mit Sicherheit am wenigsten wahr, nachts am TV am stärksten. Mittlerweile wird so ziemlich alles doppelt angezeigt wo hell in schwarz übergeht. z.b. helle gesichtshaut im tv und schwarzes haar darüber. da sehe ich dann sozusagen die stirn darüber in den haaren nochmal Sad Lenkt natürlich sehr stark ab.

Trockene Augen habe ich .......ich tropfe echt oft, aber ich habs Gefühl durch die Tropfen ist das mit den Doppelbildern noch intensiver, weil die augen dann feucht sind und dann scheint das noch verstärkt zu sein. Seit kurzem wackeln die Doppelbilder auch minimal, also im milimeter-bereich, aber es verschlechtert sich eigentlich permanent.

Was bei mir noch nie gemacht wurde, die Ursache der Trockenheit festzustellen.....also Tränenfilm oder so, könnte hier die Antwort liegen? Falls ja, wie soll ich das umsetzen? Bei unskriegt man bei augenärzten nach 3,4 monaten mit Glück einen Termin, die meisten nehmen gar keine neuen Patienten auf......kann man wegen sowas einfach in die Augenklinik? IN dem Fall Freiburg.

B!eier9me


Hallo Zero2k4,

Ich war mittlerweile bei zwei weiteren Augenärzten - jedoch ohne Erfolg. Ich arrangiere mich mit den Doppelbildern, aber irgendwie wird es schlimmer. Hat sich bei dir etwas Neues ergeben?

Z<eroe2kx4


Hi beierme,

leider nein....ich merke nur dass die doppelbilder nun nicht mehr "nur" nach oben gehen, also z.b. der t-strich über dem strich nochmal erscheint, sondern dass nun auch nach unten und zur seite dopplungen auftreten....das macht es sehr sehr schwer, sich damit zu arrangieren....nach oben in eine richtung ging jetzt durch die gewöhnung noch.

ansonsten seh ich generell schlechter in der ferne, augen sind gereizt, rot und trocken......das hängt alles miteinander zusammen :( aber noch keine lösung in sicht. nochmal neuen sehtest nachher...habe mal gelesen auch brillen mit leicht falschen werten verursachen trockenheit und solche effekte (gerade bei hornhautverkrümmungen), ansonsten kann ich weiterhin nur bei der schilddrüse ansetzen, dass es was inneres ist.....es sind eindeutig die augenmuskeln, die überanstrengt sind....

Bei einem Fachmann gingen diese Doppelbilder aber weg mit der Lochbrille........solltest du dir mal angucken, ob dir das auch hilft! wie bei der lochblende....

CErakxy


Hay, das kenn ich auch. Das ist mit Sicherheit harmlos. Merke das wie du beim Fernsehen und wenn das licht dunkel ist. Deswegen musst du dir sicher keine Sorgen machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH