» »

Flimmern im rechten Augenwinkel

A]isfhwara hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forumsgemeinschaft,

ich habe ein kleines (oder vielleicht auch großes?) Problem, das mich schier wahnsinnig macht. Gestern Abend so gegen 0:30Uhr saß ich vor dem PC und habe mir einen Film angeschaut und plötzlich war es da, dieses Flimmern, welches in zickzack Linien zu wabern, pulsieren ( ??? ) schien. Sofort machte sich Panik in mir breit, habe dann das Auge eine weile zugehalten, leicht gerieben (wie, wenn man einen Fremdkörper "rausreiben" will) und meinen Nacken zwecks möglichen Verspannungen gedehnt. Nach ca 3 Minuten war der Spuk vorbei.

Vor ca 3 oder 4 Jahren hatte ich mal etwas ähnliches. Auch damals hatte ich so einen kleinen Blitz auf einem Auge gesehen, doch dieser war kleiner/kürzer, fing in der Mitte an und bewegte sich dann nach außen bis er dann ganz verschwand und Platz für Kopfschmerzen machte. Das gestern allerdings war nicht so. Dieses Flimmern fing nicht in der Mitte an, sondern war direkt ganz rechts im äußeren Augenwinkel und Kopfschmerzen folgten auch nicht, nur ein Gefühl von Müdigkeit (was auch jetzt noch anhält). Jetzt habe ich im Internet ein bisschen rumgeschaut und anstatt etwas zu finden, was mich beruhigt, finde ich überall nur Schlaganfall-Warnungen.

Noch kurz zur Info: ich habe eine Angststörung, aus der ich mich gerade mühsam rauskämpfe, habe gestern meine Periode bekommen, bekomme Kopfschmerzen oder fühle mich extrem erschlagen, wenn sich das Wetter ändert (von gestern (sonnig, warm, leicht schwül) auf heute (bedeckt, regnerisch, frisch)) und habe mich kurz bevor dieses Flimmern anfing abgeschminkt und gewaschen. Vielleicht haben diese Dinge was damit zu tun?

Ich weiß, dass man keine Ferndiagnosen stellen kann, aber vielleicht hat ja jemand Erfahrung mit so etwas und kann mir sagen, ob ich nun wirklich in Panik verfallen muss (wie ich es ja bereits tue), oder ob ich das einfach locker hinnehmen kann, wie man auch gelegentliche Kopfschmerzen oder einen eingeschlafenen Fuß locker hinnimmt? Zum Arzt kann ich nämlich erst Mitte nächster Woche, weil der Augenarzt "ausgebucht" ist und mein Hausarzt sich noch im Urlaub befindet. Die Vertretungspraxis wäre 20 Minuten mit dem Auto entfernt und wenn das wirklich was bedenkliches ist, würde ich ungerne so weit fahren.

Antworten
dTistKan^cek x1


Unbeachtet deiner Angststörung.

Du solltest deinen Augenarzt aufsuchen. Jeder Arzt hat auch Notfallsprechstunde. Also geh hin und lass dich untersuchen.

Aufgrund deiner Angststörung solltest du gerade solche Sachen ernst nehmen und auch den Arzt ins Vertrauen ziehen.

Alles Gute für dich. @:)

BPrilOlenhuxhn


Klingt für mich stark nach einer Migräne-Aura. Die kann übrigens auch ohne Kopfschmerzen bekommen. Hatte ich auch schon öfters...plötzlich fangen diese Zick-Zack-Linien an und diese tanzenden Lichtkränze....am PC arbeiten kann man dann vergessen...hatte ich mal auf der Arbeit...habe mich mit einer Kollegin für ca. 10 min in unser Atrium an die frische Luft gesetzt, dann ging es besser...^^

N3ilWpfexrd


Du solltest damit schon bald zum Augenarzt gehen – wenn Du dem Arzt einen Notfall schilderst, müsste er Dich (mit entsprechender Wartezeit) auch noch dazwischen nehmen. Dass es wirklich etwas mit den Augen zu tun hat, halte ich allerdings für unwahrscheinlich. Für mich hört es sich auch sehr nach einer Migräne mit Aura an, das hatte ich als Jugendliche öfter. Bei mir hat es immer geholfen, 2 Aspirin zu nehmen und mich ins Bett zu legen. Das sollte aber der Hausarzt mal abchecken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH