» »

Wie schaut eine Lidrandentzündung aus?

aHlbertxo hat die Diskussion gestartet


Vor ca. 2 Jahren hat mal ein Augenarzt bei mir eine Lidrandentzündung diagnostiziert. Ich habe dann eine Salbe bekommen, die ich dann irgendwann nicht mehr genommen habe, weil ich keine Beschwerden mehr hatte.

Aber meine unteren Augenlieder sind eigentlich immer gerötet. Ich weiss nicht genau, wie ich es beschreiben soll. Sie heben sich jedenfalls farblich vom Rest des Gesichtes ab.

Sonst habe ich aber keine Beschwerden. Also keine Schmerzen, verklebte Augen, etc.

Hier im Forum gibt es ja anscheinend mehrere Leute, die wirklich eine Lidrandentzündung haben. Habt ihr auch "nur" gerötete Augenlieder oder gehört da noch mehr dazu?

Danke, Alberto

Antworten
agnnxy


Lidrandentzündung

Hi Alberto,

ich denke, so wie Du es beschreibst, hast Du ev. eine sehr leichte Form der Lidrandentzündung oder ev. auch allergische Reaktionen auf etwas. Ist die Rötung der Unterlider denn immer gleichbleibend?

Na ja, Ferndiagnosen sind schon schwierig ;-)

Wenn Du mal zum Thema Lidrandentzündung suchst, dann findest Du "unsere" Erscheinungsformen! Wenn ich das mal so stellvertretend sagen darf, wir haben nicht "nur" gerötete Augenlider(obwohl das allein ja auch schon nervig ist)! Ist also keinesfalls abwertend gemeint!

LG

Anny

aXl'ber+to


@anny:

Danke für deine Antwort. Ja, ich weiss, dass Ferndiagnosen nicht leicht sind. Aber ich habe auch keine Lust, zum Arzt zu gehen. Das ist meistens nur Zeitverschwendung.

Also wie gesagt: Mir hat mal ein Augenarzt eine Lidrandentzündung diagnostiziert. Da hatte ich ebenfalls gerötete Augenlieder. Der Grund, warum ich damals zum Augenarzt gegangen bin, waren aber nicht die geröteten Augenlieder sondern weil ich eine gerötete Bindehaut und trockene Augen hatte.

Der Arzt hat dann gesagt, dass das eine Lidrandentzündung sei und hat mir eine Salbe aufgeschrieben (Floxal oder so ähnlich). Mit der Salbe war ich aber nicht sehr zufrieden, da man da morgens immer so verklebte Augen hatte, wenn man abends die Salbe genommen hat.

Seit ich mir einen Luftbefeuchter für mein Zimmer gekauft habe und nicht mehr viel am PC sitze, habe ich auch keine gerötete Bindehaut mehr. Die Bindehaut ist schön weiss. (Ausser, ich bin längere Zeit in verrauchten Kneipen. Aber dann ist es ja wohl normal, das man mehr oder weniger rote Augen bekommt).

Aber die Augenlieder sind weiterhin rot. Ich weiss jetzt aber nicht, ob das eine Lidrandentzündung ist oder nicht.

Was hat man denn bei einer Lidrandentzündung genau für Symptome und wie schauen die Augen aus?

ainn~y


Hi Alberto,

kopiere Dir mal was zum Thema rein!

Erkrankungen der Augenlider

Die Lidrandentzündung (Blepharitis)

Ursache: Es gibt verschiedene Ursachen einer Lidrandentzündung. Bei einigen Menschen, die z. B. auch unter Schuppenbildung auf der Kopfhaut neigen, können Schuppenbildung und Rötung auch an den Lidrändern bestehen (Blepharitis squamosa). Hier liegt oftmals eine besondere Hautkonstitution vor, die angeboren sein kann. Eine bakterielle Infektion der Lidränder mit den Haarbalgdrüsen führt zu einer Blepharitis ulcerosa.

Symptome: Bei der Blepharitis squamosa stehen Schuppenbildung oder leichte Krusten an den Wimpern im Vordergrund. Manchmal ist der Lidrand gerötet, und es kann begleitend ein Trockenes Auge vorliegen. Bei einer bakteriellen Infektion (Blepharitis ulcerosa) finden sich gelbe Krusten und Geschwüre auf der Lidkante und der angrenzenden Lidhaut. Manchmal fallen auch die Wimpern aus.

Diagnostik: Der Augenarzt wird eine klinische Untersuchung an der Spaltlampe vornehmen und so im Detail Lidkante, Bindehaut und Hornhaut untersuchen. Bei Verdacht auf bakterielle Entzündung wird ggf. ein besonderer Abstrich zur Keimbestimmung vorgenommen. Bei Verdacht auf generalisierte Hauterkrankung wird evtl. ein Hautarzt hinzugezogen.

Therapie: Im Vordergrund der Therapie einer Schuppenbildung steht eine konsequente Lidrandreinigung mit Wattepads und warmem Wasser oder kommerziell erhältlichen Tüchern (Supranettesâ). Hilfreich sind bei gleichzeitig vorhandenem Trockenen Auge eine Benetzungstherapie mit ãkünstlichen TränenÒ. Für kurze Zeit kann auch eine kortisonhaltige Augensalbe hilfreich sein. Bei der bakteriell bedingten Lidrandentzündung sind antibiotische Augensalben nötig. Begleitend ist eine milde Lidrandreinigung sinnvoll. In schweren Fällen können auch antibiotische Tabletten nötig werden.

Abb.: Typische Lidrandentzündung mit Rötung der Lidkante und Rötung der Bindehaut (links) und verkrusteten Wimpern (rechts)

Bilder kannst Du unter [[http://www.augen-forum.de/lidrand.php]] anschauen.

Zum Arzt zu gehen wegen der Lidrandentzündung, bringt wirklich nicht viel, da hat Du recht!

LG

Anny

a<lberxto


@anny:

Danke!

Also so schlimm wie auf den Bildern schauen meine Augen nicht aus. Und gelbe Krusten und Geschwüre habe ich auch nicht.

Manchmal sehe ich ein paar kleine Schuppen zwischen den Wimpern. Schuppen auf dem Kopf habe ich aber nicht.

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass ich keine bakterielle Lidrandentzündung habe sondern eine leichte Blepharitis squamosa habe.

Und ich gehe weiter davon aus, dass man dagegen nichts machen kann und dass ich mir einen Arztbesuch sparen kann.

Dir brauche ich es ja sicher nicht sagen, dass rote Augenlider nicht unbedingt gut für die Psyche sind. :-(

asnny


Hi Alberto,

ja, rote Augenlider und Psyche, da kenn ich mich auch aus!!!

Deine Diagnose: leichte Blepharitis sqamosa sehe ich auch so.

LG

Anny

T#ula


Hallo Alberto!

ich habe die Lidrandentzündung seit zwei jahren. Der Doc konnte keine Infektion feststellen. Mir wurde empfohlen, täglich mehrmals einen möglichst heissen nassen Waschlappen auf die Augenlider zu halten, damit sich die Talgdrüsen an den Wimpern öffnen können. Das tut übrigens echt gut! Danach sollte ich die Lidränder mit Hylo Commod- Augentropfen auf einem Wattestäbchen reinigen. Die Tropfen sind Tränenersatzflüssigkeit gegen trockene Augen.

Das ist daseinzige, was bei mir halbwegs hilft. Tropfen, Salben und so weiter kann ich alles vergessen, und beim Arzt war ich nicht noch mal. Mein linkes Auge sieht meist so aus wie auf dem Bild, das auf einem Beitrag weiter unten in der diskussion zu finden ist. Wenn ichs schlimm hab, sind es beide Augen.

Tja: Nicht zuviel am PC sitzen ;-) und schön sauber halten die Augen. Bei Müdigkeit, Allergien und juckenden Augen bloss ja nicht die Augen reiben!

Gute Besserung an alle,

Eure Tula

M_arioxn45


Lidrandentzündung - Floxal

Hallo Alberto,

als ich heute im internet über mein mir so toll helfendes Augenmedikament "Floxal" Informationen gesucht habe, habe ich auch einen Beitrag hier im Forum gefunden (angefangen Augen Seite 2 von 1999). Da wird über eine Lidrandentzündung geschrieben, die auch mit den Augentropfen "Floxal" behandelt wurde und ganz wunderbar geholfen hat.

Bei mir hat auch nur das geholfen.

Guter Tip. Lasse Dir dieses Medikament von (D)einem Augenarzt einmal verschreiben. (Sonst wechsel doch einmal. Wir haben ja bald ein neues Quartal) Wirst sehen, es hilft auch bei Dir.

Liebe Grüße Marion45

w-a$ldme;istexr


Lidrandentzündung- Gerstenkorn

Hallo Leidgenossen/Innen,

bin neu im Forum, habe aber von Euch schon einige Tipps und Trost bekommen. Danke dafür..Hatte bis vor 1 Jahr wenig Probleme mit den Augen, seither aber 2 Gerstenkörner (beide wegoperiert) und immer mal wieder eine leichte Lidrandentzündung. War heute bei einem Arzt für Naturheilkunde. Schulmediziner klären zu wenig auf und kümmern sich zuwenig um die Ursachen. Der "Naturheiler" hat mich durchgetestet und mir 4 verschieden Homöopatische Mittel verschrieben. Säure/Basen Haushalt sollte ok sein. Übersäuerter Körper begünstigt Entzündungen. Mit Blephagel fange ich heute auch an die Augenlider zu pflegen.

MGEDxWED


Heilkräuter-bei manchen soll es funktioniert haben

#Versucht mal Augenkompressen aus Herba Tanaceti conc. E6. zu machen.

uAmb?ertzi)nhxo


Lidrandhygiene

Bei mir hat Lidrandhygiene nach einiger Zeit - 3 Monate plus - gut funktioniert.

Problem ist, dass viele Augenärzte einem nicht genau sagen,wie und welche Form

der Lidrandhygiene man machen soll.

Eine gute Anleitung inkl. Interview mit einem Doc gibts auf jeden Fall hier:

[[http://tears4you.org/Patienten/lidrandentzuendung-blepharitis.html]]

Wichtig ist den Doc genau zu fragen, ob die Drüsen verstopft sind oder nicht, damit

man weiß, welche Form der Lidrandhygiene am ehesten zum Erfolg führt.

Omega-3 habe ich auch verwendet - denke das hilft auch.

lg

umbertinho

mQov&eda


Super Tipps! Die Beiträge sind (bis auf den letzten) zwar schon älter, aber ich konnte einiges gebrauchen. Besonders den Link von umbertinho fand ich hilfreich!

Ich mach mich jetzt ans massieren und säubern... Habe seit 2 Monaten alle paar Tage mehrere gerötete "Hubbelchen" über und unter den Lidrändern (nur) eines Auges. Keine gerötete Bindehaut, nicht einmal die Lidränder rot, Schuppen gar nicht. So, als wären Gerstenkörner im Anmarsch, die dann aber wieder abeschwellen, bevor sie reifen. Ich bringe dies in Zusammenhang mit einem neuen Haarfärbemittel oder einer ziemlich wasserfesten Wimperntusche. Beide Produkte hatte ich vorher nie verwendet. Könnte aber auch noch zusätzlich an dem Beginn eines neuen Jobs liegen, alle drei Sachen fielen in diese Zeit.

Ich mag noch nicht auf Antibiotika zurückgreifen und versuche es jetzt mal nach der Beschreibung im Video.

lg

KRarc3hi


Hallo Moveda,

was spricht eigentlich dagegen wenn du wegen deiner Lidränder einen Augenarzt aufsuchst? Der kann dir zumindestens die richtige Salbe für deine Augen aufschreiben. Du kannst dann ja auch sage dass du keine Antibiotika willst. Ich kann dir aber eben auch nur sagen was ich in einem solchen Fall machen würde. Auch so wie du im Internet nachforschen. Aber für mich wäre trotz allem ein Gang zum AA unumgäglich. 8-)

0@0-0me@llix000


hallo,

hoffe ich bin hier richtig.

ich habe vor ein paar tagen entdeckt, dass meine augenlieder (jedoch nur der bereich direkt über den wimpern und auch nur der obere liedrand) sehr trocken und porös ist. die haut ist sehr gereizt und schuppig. ich weiss gar nicht was ich machen bzw. wie ich das bewerten soll... ???

hatte jemand schon das gleiche gehabt? oder hat jemand einen guten tipp was man dagegen tun kann?

danke, liebe grüsse melli :=o

hPen5dr\ik5


Hier diesen Thread wird alberto wohl nicht mehr lesen aber ich habe die gleichen probleme,

schmerzen habe ich nicht und auch keine verklebten augen, immer nur die geröteten lidränder

quäle mich schon jahrelang damit herum, war zwar dann mal beim augenarzt aber das hat nichts geholfen (augenarzt hat sich das problem nich richtig angeschaut)

dann war ich vor 5 tagen bei einem sehr guten augenarzt der sich das problem angeschaut hat und mir direkt möglichkeiten zur linderung vorgeschlagen hat

bei mir handelt es sich um eine bakterielle lidrandentzündung

aufjedenfall hat er mir Vigamox augentropfen (kortisonhaltig) verschrieben das aber nach einer zeit abgesetzt wird, blepha cura zur täglichen lidrandpflege und dexamytrex für vor dem schlafen gehen

naja ich werde dann mal sehen wie es läuft, wird wohl einige wochen dauern bis es sich vielleicht verbessert :)^

viel glück an alle mitleidenden ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH