» »

wegen astigmatismus probleme mit der brlle

Z:auber-8Mauys37 hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen.habe vor einigen tagen schonmal einen thread geschrieben auf den mir leider niemand eine antwort gegeben hat..

habe probleme mit meiner gleitsichtbrille die ich seit 2wochen habe.hatte auf erfahrungsberichte gehofft bin aber dann zu dem optiker bei dem ich meine brillenverordnung abgegeben habe u.hab mein problem geschildert.man machte dort einen weiteren sehtest u.meinte das die werte mit denen vom augenarzt übereinstimmen..man wollte aber aufgrund meiner probleme auf beiden seiten 1/4 dioptrie wegnehmen um zu testen ob es damit besser werde. im nachhinein fiel mir ein,dass ich vor 2monaten bei einem kleinen optiker einen sehtest machen lassen hatte welcher ja erst ausschlaggebend für meinen besuch beim augenarzt war..

ich ging hin um meine werte zu erfragen.diese stimmten auch mit den anderen werten überein aber dort haue man eine hornhautverkrümmung von +0.50 festgestellt.

ich also beim anderen optiker angerufen und dieses mitgeteilt.dort sagte man mir das wäre nicht so schlimm,die gläser wären schon bestellt u.ich solle erstmal abwarten wie ich mit den versringerten werten sehen kann und falls es nicht besser wäre müsste man halt nochmal schauen.zur not gäbe es dann wieder neue gläser. :-/ dafür gäbe es ja die garantie die f.... anbietet.

meine frage ist jetzt da ich total unerfahren bin und nur einige infos aus dem internet habe.muss oder sollte die hornhautverkrümmung durch die gläser mit ausgeglichen werden?kònnen meine probleme mit der jetzigen brille daher kommen das das nicht mit ausgeglichen wurde? ich sehe mit der brille in der ferne unscharf nur der leseteil umd alles was dicht vor meinen augen ist sehe ich richtig deutlich.

über antworten und tipps würde ich mich sehr freuen.

liebe grüße zaubermaus

Antworten
_EBli>zz,a_


muss oder sollte die hornhautverkrümmung durch die gläser mit ausgeglichen werden

Hallo Zauber-Maus :-) ,

zu Gleitsichtbrillen kann ich leider nichts sagen; nur zur Hornhautverkrümmung – ich bin seit meiner Kindheit kurzsichtig (zwischen 4 und 5 negative Dioptrien) und habe ebenfalls Astigmatismus. Dieser wurde bisher immer bei meinen Brillen und Kontaktlinsen mit aufgeführt und entsprechende Gläser/Stärken gewählt. Ich denke also schon, dass das bei dir auch der Fall sein sollte.

LG

LIufqtschOiffx-Fan


Wenn aber der eine Optiker einen Astigmatismus misst und der andere nicht, woher weiß man, was richtig ist? Das kann ja auch tagesformabhängig sein, von Medikamenteneinnahmen beinflusst werden und was weiß ich noch alles...

Bei meiner Tochter, die bisher keinen Astigmatismus hatte, wurde beim Optiker vor zwei Monaten auf einmal ein Astigmatismus von einer Dioptrie gemessen. Mit der Brille kam sie aber nicht so wirklich gut klar. Beim Augenarzt wurde dann nur 0,25 gemessen. Auch mit dieser Brille hat sie irgendwie Probleme? Was richtig ist – woher soll man das als Laie wissen?

Bei meinen verschiedenen Brillen (auch Gleitsicht) habe ich beim Zylinderwert Abweichungen, allerdings nur von 0,25 Dpt., und ich kann subjektiv mit allen gleich gut sehen.

Ich würde sagen: Probiers aus, und wenn es nicht funktioniert, musst du eben neue Gläser MIT Zylinder bekommen!

Lxyl


Um die Werte richtig zu bemessen bedarf es einen sehr guten Optiker (meiner ist Optikermeister, klinischer Optometrist), das kann gar nicht jeder und viele Geräte messen falsch.

Niemand lag so weit daneben bei meinen Werten wie 2 Augenärzte, wäre die Brille nach ihren Werten gefertigt worden hätte ich sie sofort wegwerfen können.

Aber Astigmatismus gehört berücksichtigt, man muss nicht auf 150% Sehkraft kommen, aber das Auge muss sich entspannen können, sonst drohen ua Kopfschmerzen...

Am Abend sehe ich auch schlechter, aber ich sehe alles was ich sehen will, auch wenn ich mich kurz anstrengen muss, aber das Auge kann trainiert werden und die dioptrien können besser werden.

Die Werte wurden bei mir mehrmals gemessen, da ich sehr starke Schwankungen hatte, durch Pc, lesen, fernsehen...

Mein Bruder, Optiker, arbeitete bei f..... und wollte mir eine Sonnenbrille schenken, musste die Werte aber aus meinem Brillenpass nehmen weil er nicht messen konnte...

l.ovyis2x0


Hallo,

also die Hornhautverkrümmung kann je nach Tageszeit und Müdigkeit variieren.

Speziell bei Achsen um 180° oder 0° kann man das ganz gut kompensieren. Dann kann sein dass wenn du morgens messen läßt du gar keine hast und abends deutlich mehr. Im Refraktometer kann man sie aber immer sehen. Nur das macht man dann nicht unbedingt so in die Brille rein, sondern nur so viel mit wie viel du eben besser siehst. Ich habe morgens gar nix und abends gute -0,75.

auch kann ich die Sehtafel in 6m Entfernung gut mit kleinem Zylinder sehen, aber wenn ich dann die Meßbrille aufsetze und auf der anderen Seite der Straße die Schilder lesen will brauche ich mehr Zylinder. Bei mir ist also 6m nicht gleich dem Fernblick. das variiert. auch kann sein dass du den Zylinder in die Nähe gar nicht hast. Das gibt's auch.

Soviel dazu, ich will dir Mut machen, beim Optiker die Werte in die Meßbrille geben zu lassen und dann zu probieren mit und ohne, mit mehr und weniger.....bis es paßt. ....und eher abends wenn die Augen schon ein bißchen Sehen hinter sich haben, denn dann willst du ja beim Autofahren auch noch die Schilder lesen können....aber nicht nach durchzechter Nacht

Viel Glück

:)^

Z0auRber-ZMauks37


Hallo zusammen.

Danke für eure Antworten.

@ lovis20

man ist das kompliziert :-(

Ich dachte..Sehtest..Werte..Brille.. alles gut.Auch wusste ich nicht, dass es eine Messbrille gibt.Bei F....wo ich mot meiner Brillenverordnung hin bin die haben einfach nur gemessen wo die verschiedenen Bereiche ins Glas müssen und beim 2.Mal haben die nur den Sehtest gemacht und gesagt das sie schwächere Werte in die neuen Gläser machen.Das hätten die vor Ort ausprobieren können mit einer Messbrille? Find ich interessant weil man sich dann ja vielleicht Arbeit hätte sparen können.Und vielleicht wäre es wirtschaftlicher geworden.Jetzt warte ich erstmal ab und falls die neuen Gläser nicht besser sind werd ich mit meinem neuen Wissen auftrumpfen.

vielen Dank

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH