» »

4-Jähriger sieht nicht räumlich

Iizzy[31 hat die Diskussion gestartet


Hat jemand damit Erfahrung? Unsere frühere Kinderärztin hat das wohl auch festgestellt bei den regulären Untersuchungen, ist aber nie weiter drauf eingegangen. Unsere neue hat das bei der Eingangsuntersuchung nun genauer angeschaut, uns an den Augenarzt verwiesen und voilà. :-(

Nun ist es so, dass er wohl auf beiden Augen gleich gut sieht und auch nicht schielt. Augenhintergrund etc alles unauffällig. D.h. man weiss nicht warum (bisher, Termin beim Orthoptisten steht noch aus).

Nun zu den Fragen:

- die Augenärztin hat Atropin verwendet um die Pupillen zu erweitern. Ich hab aber nun gelesen, dass das gar nicht mehr so üblich ist und dass es andere Mittel gibt die schneller wirken (Atropin braucht zu lange bis es wirkt und umgekehrt bis es wieder abklingt). De facto ist er seit gestern Abend "sehbehindert" und wird es wohl auch noch bis einschliesslich morgen sein :-/. Was haltet ihr davon?

- sie meinte dann, vermutlich kann man gar nichts mehr machen, zu spät. Die Ursache finden wir vielleicht noch beim nächsten Termin, aber machen könne man wohl nichts mehr. So ganz will ich mich damit nicht gleich abfinden, bringt es was noch mal eine zweite Meinung einzuholen (inkl je nachdem Aufstand mit Atropin etc ":/ )? Oder ist das so?

- Vermutlich müssig, aber trotzdem: hätte man was tun können, wenn wir früher zum Augenarzt gegangen wären? Dieser Frage ist sie ausgewichen. Wenn dem so ist, reiss ich meiner alten KiÄ den Kopf runter >:( :-( . Ich hab sie gern gemocht und ihr auch vertraut, wir haben nur gewechselt weil wir umgezogen sind. Aber dass sie da nie weiter drauf eingegangen ist, obwohl er auf den 3D Bilder NIE was gesehen hat (und eindeutig war dass er nichts sieht, auf den Mund gefallen ist er nicht), nervt mich schon ":/ ...

- zur Ursache – er ist nicht nicht offensichtlich fehlsichtig, also die Augen sehen beide gleich gut, er schielt nicht – was kann dann noch der Grund sein?

- was heisst das für ihn in der Folge, klar er kann nicht räumlich sehen, wird so seine Mühe haben mit Entfernungen, Bälle fangen etc – das mein ich nicht. Er wird ja auch zumindest teilweise das kompensieren lernen. Was ich meine, wird er dann nur noch mit einem Auge sehen und das andere schaltet ab oder baut dann lediglich sein Gehirn nicht aus zwei Einzelbildern ein Gesamtbild? Wie muss ich mir das vorstellen?

Ich weiss es ist kein Weltuntergang, aber es macht mir schon zu schaffen, dass mein kleiner Zwerg quasi jetzt schon ein kleines Handicap hat :-(.

Antworten
S<unf/lowe?r_x73


Freundin von mir hat das. Sie sieht mit beiden Augen, aber das Gehirn baut keine 3D-Wahrnehmung. Sie kann beim Autofahren nicht überholen, die sie die Distanz nicht einschätzen kann.

So etwas entsteht häufig, wenn in best. Phasen der Hirnentwicklung bspw. wg. Schielbehandlung ein Auge abgeklebt wird. Aber das scheint bei Euch ja nicht der Fall zu sein.

Bzgl. Atropin:

Ich brauche selber regelmäßig Kontrollen, zu denen die Pupille weitgeträufelt wird. Mein Augenarzt nimmt dazu Tropfen, wo manchmal 2-3x getropft werden muss und es dauert. In der Augenklinik bekomme ich nur einen Tropfen, der relativ schnell wirkt. Ist aber alles auf Atropin-Basis. Und ich hab' den Rest des Tages meinen Spaß mit Lichtempfindlichkeit und Unfähigkeit zu lesen. Dass es da andere Optionen geben soll, wäre mir völlig neu.

Aber dass er seit GESTERN bis MORGEN nicht richtig gucken kann, verwundert mich auch. Sehr.

Deine Fragen kann man vermutlich erst genauer beantworten, wenn man eine Ursache/Erklärung findet für die fehlende 3D-Wahrnehmung. Wenn er bei den Tests nicht reagiert hat, die KiÄ aber auch nicht weiter... tja... wobei da auch wieder die Frage ist: Ist es eine Ursache, gegen die man etwas hätte machen können? Oder eben nicht.

Ich glaube, DU hast da momentan auch mehr Ängste als Dein Kleiner. Er kennt es ja nicht anders... Alles Gute!

D#asklTeineNx.


Hallo,

ich kenne mich mit der ganzen medizinischen Geschichte nicht aus, aber ich kann auch kein 3D sehen.

Bin jetzt 34 und habe das vor 2 Jahren eher zufällig mitbekommen, als mein Sohn beim Augenarzt war und ich den Arzt fragte, warum Kinder auf den Karten etwas sehen und erwachsene nicht.

Der hat mich blöde angeguckt. :=o

Naja, untersucht und alles. Tja, ich kann nicht räumlich sehen, hat er festgestellt. Er sagte manche Leute haben das.

Und ich habe damit ziemlich erfolgreich Tischtennis gespielt, fahre Auto, überhole auch ;-) und weiß gar nicht, WIE man räumlich sieht.

Einzig vermisse ich, das ich mit 3D-Kino nicht anfangen kann. Aber.....so what?

I/n-2Kog rNVitxo


warum Kinder auf den Karten etwas sehen und erwachsene nicht.

Der hat mich blöde angeguckt. :=o

;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D

;-D u ;-D

und wie kamst du darauf, dass es am kindsein liegen muß?

DmasklqeiXneNx.


Lach....weil mein Sohn immer was gesehen hat und ich nicht. MIR hat noch nie einer solche Karte unter die Nase gehalten, habs halt immer nur beim KiA oder eben bei dem Augenarzt mitbekommen |-o

bSebetglejZui;cxe21


also 3 d kino, 3 d brille oder diese Suchbilder mit Mustern wo was hintersteckt.. kann ich alles nicht... aber ist das wirklich dann das 3d sehen, ich mein räumlich sehen kann ich auch wenn ich mich manchmal verschätze und mein "Augenmaß" sehr mies ist. Beim Autofahren bin ich da eben eher vorsichtig und überhol auch mal nicht selbst wenn es gepasst hätte, besser so als umgekehrt... will sagen man lernt damit zu leben... bin jetzt 38 ok trag zeitlebens ne Brille hatte auch jahre augen abgeklebt, aber bei mri hat das auch nie jemand hinterfragt ob ich das kann oder nicht war eher zufall das ich in den 3d büchern nix gesehen hab...

Beim augenarzt karten gucken etc hab ich nie gehabt.

IczzyU31


Danke erstmal :-).

Ich denke auch, er wird es kompensieren, aber ich möchte mich nicht direkt damit abfinden, ausserdem würde ich gerne noch mal mit meiner alten Kinderärztin sprechen, wenn sich bestätigt, dass man vorher was hätte tun können.

Wegen Atropin, das steht in Wikipedia:

Atropin wird in der Augenheilkunde zur diagnostischen und therapeutischen Akkommodationslähmung eingesetzt. Als Mydriatikum wird Atropin aufgrund seiner langen Wirkdauer zur therapeutischen, jedoch nicht zur kurzzeitigen diagnostischen Erweiterung der Pupillen verwendet.

Und wenn man unter Mydriatikum nachschaut:

lässt sich eine Weitstellung der Pupille sowohl durch den Sympathikus anregende Mittel, Sympathomimetika, hervorrufen als auch – oft wirkungsvoller – durch den Parasympathikus hemmende, Parasympatholytika.

Parasympatholytika: Atropin bzw. Hyoscyamin, Scopolamin, Tropicamid, Cyclopentolat

Sympathikomimetika: Cocain, Epinephrin, Phenylephrin

Also nicht so schlüssig. Naja. Die lange Zeit, also wir mussten gestern Abend tropfen und dann heute Mittag, also 18 und 2h vor dem Termin. Und bei mir ging es EWIG bis ich wieder schauen konnte.

Ich glaube, DU hast da momentan auch mehr Ängste als Dein Kleiner. Er kennt es ja nicht anders... Alles Gute!

ja... und das muss ich auch mit mir ausmachen. Und dann schauen was ich ihm am besten mitgebe... Danke :)_ .

arum Kinder auf den Karten etwas sehen und erwachsene nicht.

hihi ;-D . So ging das mir mit meinem Tinnitus, den ich habe seit ich denken kann. Ich dachte es ist normal, dass es in den Ohren klingelt bis mir jemand gesagt hat, normalerweise wäre es ruhig ;-)...

S2ilverPxearl


Mein Sohnemann kann auch nicht dreiminensional sehen. Er sieht auch nichts auf diesen Kärtchen. Er hat seit er 2,5 Jahre alt war eine Brille, wegen Hornhautverkrümmungen. Er schielt auch schon immer.

Seine Sehstärke bleibt jedoch konstant, nur seine Sehkraft wird etwas trainiert durch das Abkleben einer Brillenseite mit Folie. Kaum sichtbar, aber sehr effektiv.

Wahrscheinlich steht ihm noch eine Schiel-OP bevor. Die Sehschule meinte zwar, dass man nichts versprechen kann, aber so hätte er die Chance, dass evlt. doch noch etwas die Fähigkeit dreidimensional zu sehen kommen kann.

IVz2zyx31


@ SilverPearl

oh dann drück ich die Daumen! Gibt es denn irgendwelche "Quoten"? Wie alt ist dein Sohn wenn ich fragen darf?

S?ilverP2exarl


Er ist jetzt 7. Ne, da gibts wohl gar keine Quoten. Es ist eine Möglichkeit, deswegen wir die OP wohl von der Kasse gezahlt, aber eine Garantie gibts wohl nicht...

Ich sträub mich allerdings noch ein bißchen, da mein Sohn als Kleinkind sehr krank war, ne große OP hatte etc. und daraus Asthma resultierte.

Da ist so ne Vollnarkose nicht ohne... :-/

I\zmzy31


puh ja OP würd ich auch nicht so ohne weiteres machen. Schon gar nicht am Auge.

Blöd mit dem Asthma :-(.

Schielt er denn sichtbar? WENN Jonathan schielt, dann wirklich komplett nicht sichtbar. Nicht mal mit einem Hauch von Silberblick, er kann einen sowas von direkt anschauen, das kann ich mir nicht vorstellen... Naja. Ich bin die Mama, ich kann DAS vermutlich nicht beurteilen ;-) . Abwarten :-).

lfncog:nitxo


Hallo,

ich kenne mich mit der ganzen medizinischen Geschichte nicht aus, aber ich kann auch kein 3D sehen.

Bin jetzt 34 und habe das vor 2 Jahren eher zufällig mitbekommen, als mein Sohn beim Augenarzt war und ich den Arzt fragte, warum Kinder auf den Karten etwas sehen und erwachsene nicht.

Der hat mich blöde angeguckt.

Naja, untersucht und alles. Tja, ich kann nicht räumlich sehen, hat er festgestellt. Er sagte manche Leute haben das.

Und ich habe damit ziemlich erfolgreich Tischtennis gespielt, fahre Auto, überhole auch und weiß gar nicht, WIE man räumlich sieht.

Einzig vermisse ich, das ich mit 3D-Kino nicht anfangen kann. Aber.....so what?

haha, genauso geht's mir auch. bin zwar erst 24 konnte aber auch nie räumlich sehen. 3D Kino Sense, Krieg zudem nur Kopfweh. bemerkt hatte ich das schon in fruehen Jahren als meine Mutter mal so ein Buch mitbrachte wo man Bilder drin erkennen sollte... klappte nie...

SnilvejrPexarl


Also, man sieht es schon, aber eigentlich nur, wenn man es weiß oder genau hinschaut. Richtig auffällig ist es nicht.

Igzz4y31


noch mal wegen Atropin – also er sah heute früh immer noch aus wie auf Droge und sagte auch O-Ton: "Mama die ganzen kleinen Sächelchen da, die sind alle immer noch schrumplig" und "ich fühl mich immer noch wie Augentropfen". %-| ":/

Er ist jetzt trotzdem in den Kindergarten gegangen, hab ihm ne Sonnenbrille mitgegeben wenn sie rausgehen. Ansonsten hat er ganz normal gefrühstückt und sich angezogen, auch Schuhe zugemacht und so, er kommt also offensichtlich ganz gut klar.

OqrangeCxanyon


hey :))

ich bin 34, hab als kind geschielt, bin operiert worden und habe dadurch auch die fähigkeit des räumlichen sehens verloren.

ich betrachte das allerdings nicht als handicap, denn ich weiss nicht wie man "normal" sieht. für mich ist mein sehen normal.

die distanzen lernt man zu schätzen, weil damit wächst man auf.....zumindest entfernungen gehen gut, bei höhe siehts anders aus, aber selbst das hält mich nicht vom fallschirmspringen ab, ich tue mir halt im gegensatz zu den anderen sehr schwer beim landen.

3d bilder sehen kann ich auch nicht, somit auch keine 3d filme oder diese nur sehr eingeschränkt, aber das als handicap...na ich weiss nicht :)))

pilot kann er nicht werden, aber that´s it :))

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH