» »

Gewöhnung an eine Brille

caonta_ntg hat die Diskussion gestartet


Guten Tag

Ich versuche mich seit längerem an eine Brille zu gewöhnen und habe dabei enorme schwierigkeiten.

Ich habe mir erstmal eine superschicke brille bei fielmann gekauft und die getragen

aber die drückte mir zu sehr auf der Nase und außerdem war der Brillenrand ein bisschen dick und ich habe ihn ständig gesehen... nun habe ich auf jede eitelkeit verzichtet und mir eine neue geholt die etwas größer ist mit dünnerem Rand und auch leichter... sieht nur scheiße aus aber egal....

Ich habe zwar nur 1,25 cyl beidseitig aber ich versuche die Brille trotzdem den ganzen Tag zu tragen um mich daran zu gewöhnen ... aber auch hier habe ich das selbe problem... wenn ich in Gebäuden bin sehe ich den Rand gar nicht aber wenn ich raus gehe und die sonne scheint dann sehe ich den Rand und mich stört das sehr....

Wie ist das eigentlich im Sommer wenn die Sonne richtig scheint... sieht man dann auch ständig den Rand?

gewöhnt man sich daran so dass man ihn nicht mehr sieht?

mfg

Antworten
A9ntiNg_one


gewöhnt man sich daran so dass man ihn nicht mehr sieht?

Ich habe mich in gut 30 Jahren nicht daran gewöhnen können und trage deshalb auch nur selten eine Brille.

b0eetlXeju2iceb2x1


ich hab ne brille seit ich denken kann und ja man sieht den rahmen, ichkenn es aber gar nicht mehr anders, also ja man kann sich auch dran gewöhnen ;-)

Esmmix92


iIch hatte auch 6 Jahre eine Brille und man gewöhnt sich seht gut daran :)

HyermeTlixna


Also ich habe mich nie richtig daran gewöhnt; ich hatte ständig, zT offene, Druckstellen hinter den Ohren. Wenn ich sie lockerer getragen habe, rutschte sie immer weiter auf die Nase und beim dauernden wieder zurückschieben habe ich meherer Brillen in der Mitte auseinander gebrochen.

Am meisten hat mich im Winter das ständige Beschlagen gestört und die Wassertröpfchen bei Regen.

Deshalb bin ich dann baldmöglichst (nach ein paar Jahren) auf Kontaktlinsen umgestiegen.

Seit ich die nun aber auch immer weniger gut vertrage, habe ich wieder ein Brille, trage sie aber kaum.

Dadurch gewöhne ich mich natürlich erst recht nicht daran. Und jetzt stört mich obendrein das Gestell im Blickfeld noch viel mehr, da ich ja mit Kontaktlinsen lange Zeit ein ganz anderes Sehgefühl hatte.

c(ontvantg


ach druckstellen habe ich keine , die brille sitzt auch gut auf der nase und das beschlagen bzw. die wassertropfen stören mich überhaupt nicht bzw. ich kann damit leben ... das einzige was mich wirklich stört ist der Rand des gestells und da habe ich angst dass der im sommer noch viel stärker zu sehen sein wird und ich mich nie daran gewöhnen kann...

s:unsh3inex83


Ich habe meine Brille immer als Fremdkörper gesehen und konnte mich auch nach einiger immer noch nicht daran gewöhnen, etwas auf der Nase sitzen zu haben. Daher bin ich auf Kontaktlinsen umgestiegen. Ist auch beim Sport praktischer.

D} i< e gx o


das einzige was mich wirklich stört ist der Rand des gestells und da habe ich angst dass der im sommer noch viel stärker zu sehen sein wird und ich mich nie daran gewöhnen kann...

Den Rand merke ich gar nicht, nur wenn ich es will. Man schaut doch durch die Mitte.

H@app8y !BaknanFa


Wie wäre es mit einer randlosen Brille oder einer Brille die einen dünneren Rand hat? Ich trage seit August letzten Jahres eine Brille (Randlos) und kann es mir inzwischen gar nicht mehr ohne vorstellen. Man gewöhnt sich meistens an alles wenn man es will. Wenn du deine Brille aber hasst wirst du dich wohl nie wirklich dran gewöhnen.

czontSanxtg


wie ist es denn so bei einer randlosen... sieht man da wirklich gar nicht? ich hab gehört er gibt bei sonnenlicht starke lichtreflexe...

G!oldyenW0intxer


Wenn du Druckstellen auf der Nase hast, dann muss der Optiker sie ordentlich einstellen. Sie sitzt noch nicht vernünftig. Ich habe eine Rahmenlose Brille und das ist super.

Ich habe meine erste Brille mit 2 Jahren bekommen. Habe dann 10 Jahre nur Kontaktlinsen getragen.

Als ich mir meine neue Brille holte, hatte ich auch erst Probleme im Vergleich zu meiner vorherigen. Obwohl sie Randlos war. Es dauert einige Zeit.

Vielleicht wäre es auch gut, wenn du die Tragedauer immer mal steigerst.

wie ist es denn so bei einer randlosen... sieht man da wirklich gar nicht? ich hab gehört er gibt bei sonnenlicht starke lichtreflexe...

Du kannst die änder auch matt lassen, dann sieht man da nichts. Ich habe trotz meiner starken Gläser sie polieren lassen. Sieht besser aus und ist super.

Also das man die Ränder gar nicht sieht ist auch nicht ganz wahr, aber sie fallen wirklich kaum auf. Ich liebe randlose Brillen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH