» »

Grauer Star

WMolfg8ang


Zur Vorsorge Hornhautdickenmessung machen zu lassen, halte ich aber schon für übertrieben.

Jlori


Die OP wird in der Regel mit örtlicher Betäubung gemacht. Unter bestimmten Umständen wird auch eine Vollnarkose gemacht, z.B. bei relativ jungen Patienten. Ältere Leute sind wohl in der Regel "genügsamer". Ich hatte eine Vollnarkose und die OP hat mit Vor- und Nachbereitung weniger als eine Stunde gedauert.

Hier kannst Du zur OP einiges nachlesen: [[http://www.operieren.de/content/e3224/e10/e589/e594/e667/]]

S>cvhlitpzaguge6x7


Man kann den grauen Star sehr gut aufhalten, wenn man die Augen 2 x täglich mit Meersalzwasser badet. Wenn man das mehrere Monate lang macht, geht er sogar zurück. Kenne zwei ältere Damen, die das konsequent gemacht haben und deren Augenärzte sind mehr als verwundert..... Da war doch mal was? Wo ist der graue Star denn hingeflogen ":/

Augenbadewannen kosten 2 € in der Apotheke, Meersalz gibt es im Supermarkt. Das Salz löst man im Wasser auf und probiert es. Es soll angenehm salzig schmecken, dann ist es gut, brennt dann auch nicht im Auge.

Wunderbar auch bei trockenen Augen.

G;olomxb


Wo hast du denn dieses Märchen her?

S chli[tza^uge6x7


Pfarrer Kneipp und Pfarrer Künzel haben das schon so beschrieben. Damals konnte man noch keine Menschen operieren.

Und es soll Menschen geben, die in alten Schriften der Naturheilkunde Dinge finden, die offensichtlich auch heute noch helfen. Geringer finanzieller Einsatz und bei den beiden Damen (Schwestern) hat es ja geholfen. Selbst wenn es ein Plazeboeffekt ist – sie mußten beide nicht operiert werden.

G/olomxb


Jaja, wers glaubt. Grauer Star oder auch Katarakt nennt man die Eintrübung der Linse im Auge. Diese Eintrübung ist nichts anderes asls eine Kalkablagerung.

Salzwasser kommt erst gar nicht in Auge herein. Aber nicht nur, weil der Augapfel geschlossen ist. Es liegt auch an den unterschiedlichen pH-Werten von Tränenflüssigkeit und Salzwasser. Das Einzige was passiert ist, dass man die Salzlösung mit Tränenflüssigkeit verdünnt. Denn nur in diese Richtung funktioniert diese Kombination.

Placebo-Effekt ist auch mehr als unglaubwürdig. Erklär mir mal, wie das funktionieren soll. Stell dir mal vor, du schaust durch eine Milchglasscheibe. Wie willst du dir die wegdenken?

A%hornbZlaxtt


Placebo-Effekt ist auch mehr als unglaubwürdig. Erklär mir mal, wie das funktionieren soll. Stell dir mal vor, du schaust durch eine Milchglasscheibe. Wie willst du dir die wegdenken?

Ich kenne das als alter Mann auch von früher mit den Augenbädern. Und ich glaube, das hat auch nichts mit wegdenken zu tun. Ich habe auch mal bei Maria Treben o. ä. so etwas gelesen. Und es hat den Menschen geholfen. Warum man Fakten immer in den Mülleimer treten muß, ist mir ein Rätsel.

Wenn die Damen offensichtlich sogar ihren Augenarzt erstaunt haben, finde ich das sehr erfreulich.

Maria treben empfhielt auch die Auflage mit Schwedenkräutern und ihre Bücher sind voll mit Dankesschreiben von Menschen mit geheilten Krankheiten. Ob da nun der Augapfel in sich geschlossen ist (bei Schwedenkräutern sicherlich anzuraten) ist da auch völlig wurscht. Wenn es hilft, ist es gut. Wer heilt, hat recht.

F}rod_ewin


Hört sich doch gut an, wenn man mit Meersalzwasser den grauen Star stoppen , oder sogar verbessern kann, und wenn es den beiden Damen geholfen hat ist doch jedes Mittel recht, aber es wird wohl immer Menschen geben, die alles anzweifeln.

Ich wollte eigentlich nichts zu solchen Heilmitteln sagen, aber wegen der Kritik an dem Meersalzwasser will ich mich jetzt auch mal outen.

Ich nehme seit 3 Jahren OPC, und seit dieser Zeit ist der graue Star unverändert, worüber sich sogar mein Augenarzt wundert. Angeblich soll man diese Krankheit sogar verhindern können, wenn man dies OPC schon Jahre vor Ausbruch der Krankheit regelmäßig nimmt. Ich habe leider etwas spät mit der Einnahme angefangen, aber ich glaube es hat mir geholfen.

G{osurmexta


Diese Eintrübung ist nichts anderes asls eine Kalkablagerung.

Das ist nicht immer so. Bei Diabetes, z.B. lagert sich Glucose im Auge ab, was dazu führt, dass die Linse aufquillt und so zur Trübung führt.

B(ralndxor


@ Wolfgang

Die Messung der Hornhautdicke sollte deshalb gemacht werden, damit sich ein aussagekräftiges Ergebnis ergibt. Je dicker die Hornhaut desto höher ist der angebliche Druck da die Geräte auf eine Dicke von ca 550 mikrometern geeicht sind. Wenn du jetzt also zu den Leuten gehörst die 100 mehr haben, dann kann das Gerät schon erhöhten Druck anzeigen. So rum wärs ja nicht tragisch, anders herum schon. Hast du zum Beispiel eine sehr dünne Hornhaut, dann kann es passieren, dass der grüne Star erst entdeckt wird, wenn er schon länger da ist. Selbst bei regelmäßiger Vorsorge.

B9randior


Kleiner Nachtrag. Die muss ja auch nur einmal gemacht werden und ist ja auch kein Eingriff.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH