» »

selbsttönende brille

tkamxy69 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

bin extrem lichtempfindlich und hab leider nur noch eine Sehfähigkeit von 60 Prozent mit Brille, dh ich bin dadurch auf eine brille angewiesen.

Nun meine Frage, was haltet ihr von selbsttönenden brillen, sind diese in meinem Fall vielleicht die beste lösung ?

Was sind die Vor und Nachteile dieser ?

Ich komm mir halt immer blöd vor, im winter bzw wenn nicht mal die sonne scheint, mit sonnenbrille rumzulaufen !

danke

Tamy

Antworten
CHlodiovea


Ich hatte früher auch mal eine, fand sie aber nicht gut. Sie färbte sich zwar einigermaßen schnell ein, es dauerte aber u. U. dann sehr lange, bis sie wieder hell war. In Räumen war das nicht nur lästig, sondern sah auch doof aus.

C(loddovexa


PS. Ich trage draußen auch eine Sonnenbrille im Winter, wenn es sehr hell ist. So what!?

M%ollXiench7en


@ Clodovea

Sie färbte sich zwar einigermaßen schnell ein, es dauerte aber u. U. dann sehr lange, bis sie wieder hell war.

Den Nachteil sehe ich auch. Ich hab selbst zwar so eine Brille nicht, aber eine Bekannte von mir, die muss dann auch immer erstmal warten. Mich würde das nerven.

Ich würde da eher zur Sonnenbrille tendieren, was andere denken ist doch wurscht. Gibt ja auch nicht ganz so dunkle Sonnenbrillen, da wirkt das vielleicht nicht ganz so "deplatziert".

W=olf ganxg


Ich habe selbsttönende Brillengläser und bin sehr zufrieden damit. Diese Gläser wurden im Laufe der Zeit auch weiterentwickelt und sie gleichen sich heute sehr schnell den Gegebenheiten an. Ich selbst bemerke gar nicht, wenn sie dunkler werden, aber manchmal sprechen mich meine Gesprächspartner an: "Oh, du hast ja plötzlich eine Sonnenbrille. Die sieht genauso aus, wie deine andere Brille." ;-D Ob diese Gläser aber im Falle von Tamys Augenproblemen die richtige Lösung sind, weiss ich auch nicht. Manche Optiker verkaufen aber die Gläser mit "Zufriedenheitsgarantie", d.h. du kannst sie zurückgeben, wenn du unzufrieden bist.

H*erme^lixna


Mein Vater hatte mal eine beim Autofahren auf und hat anschliessend dringend davon abgeraten. Er ist bei hellem Sonnenschein in einen Tunnel gefahren und sah für einige Zeit fast gar nichts mehr. Er sagte, es war, als wäre er vor eine dunkle Wand gefahren.

Die Gläser brauchten viel zu lange für die Umstellung und er konnte sie nicht mal abnehmen, weil er aufgrund seiner Kurzsichtigkeit zu unscharf gesehen hätte.

H.ermelwina


Wenn die Augen sehr blendempfindlich sind, hilft in der Sonne auch eine Schirmmütze mit grossem Schild sehr gut (eventuell noch zusätzlich zur Sonnenbrille).

CLleoE EdwBards v. 5DavonpWooxrt


Meine Mutter hat auch so eine, aber sie ist nicht so ganz zufrieden, eben weil es Situationen gibt, wo sie darüber genervt ist, dass sie "nichts sieht", weil es doch dauert, bis die wieder heller werden. Da guckt sie immer über die Brille und verdreht die Augen, wenn sie diese abnimmt, weil die noch dunkel ist. ":/

m^iguel%maBriachxi


Da ich gerne mal ein Bier trinke, ist meine Welt ab morgens 14 Uhr immer extrem hell, gerade jetzt bei dem Schnee. Also trage ich Sonnenbrille, bis spät abends. Wie in dem Lied. Wenn sich jemals jemand daran angestoßen hat, so wurde ich dabei zumindest bisher noch nie physisch verletzt.

Eine phototrope nutze ich auch, allerdings nur zum Autofahren. Es ist heute nicht mehr so, dass es Minuten dauert, bis gute Plastikgläser (Oxymoronalarm) hell oder dunkel werden.

Ich komm mir halt immer blöd vor, im winter bzw wenn nicht mal die sonne scheint, mit sonnenbrille rumzulaufen!

Manche Leute kommen sich blöd vor dabei, zum Arzt zu gehen, wenn sie einen Lachanfall hatten, nach dem sie Blut spucken mussten und beim Wasserlassen der Urin plötzlich braun war.

Ich nun an Deiner Stelle würde mir dagegen extrem bescheuert vorkommen, wenn ich mir wegen so blöder Anlässe blöd vorkommen würde. Klingt ja auch ziemlich blöd.

W$olfGganxg


Er ist bei hellem Sonnenschein in einen Tunnel gefahren und sah für einige Zeit fast gar nichts mehr. Er sagte, es war, als wäre er vor eine dunkle Wand gefahren.

Die Gläser sind wesentlich schneller geworden.

CBoli\bxri_


Ich habe selbsttönende Brillengläser und bin sehr zufrieden damit. Diese Gläser wurden im Laufe der Zeit auch weiterentwickelt und sie gleichen sich heute sehr schnell den Gegebenheiten an.

...

Ob diese Gläser aber im Falle von Tamys Augenproblemen die richtige Lösung sind, weiss ich auch nicht.

*unterschreib*

In meinem Bekanntenkreis ist es so, dass wer das mal hatte, nie mehr was anderes will. Ich inklusive.

rj |a lx f


Mein Vater hatte mal eine beim Autofahren auf und hat anschliessend dringend davon abgeraten. Er ist bei hellem Sonnenschein in einen Tunnel gefahren und sah für einige Zeit fast gar nichts mehr. Er sagte, es war, als wäre er vor eine dunkle Wand gefahren.

die moderne Autoscheiben haben einen UV-Filter - da wird die Brille u .U. gar nicht dunkel.

t&am(y69


danke für die Antworten, werde mich mal beraten lassen.

@miguelmariachi das ist immer leichter gesagt als getan, ich hab mich früher auch immer über leute die mit Sonnenbrille im Geschäft oder bei Regen auf der Strasse waren aufgeregt.

Mittlerweile dass es nicht immer was mit cool oder so zu tun hat.

Aber auch nur weil ich nun selbst davon betroffen bin !

:)z

C`olixbri_


die moderne Autoscheiben haben einen UV-Filter – da wird die Brille u .U. gar nicht dunkel.

Korrekt. Auch unter dem Töffhelm ist das so, da braucht man allenfalls eine separate Sonnenbrille.

r/ a lb f


8-) problem gelöst 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH