» »

Brille immer tragen nötig?

mynef


Spricht das für Reife und/oder muß man das nachäffen, was andere vielleicht tun oder hat man seinen eigenen KOpf, mit dem man denken kann? Gerade wenn man aufs Gymnaschium geht, sollte man denken, da ist mehr Hirn.

In der 8. Klasse ist man nunmal nicht On Top seiner Reifeentwicklung und ist allein aus optischen Gründen nicht sonderlich verrückt danach, eine Brille zu tragen. Das gilt sogar für Gymnsiasten :-o Ob das nun rational begründbar ist oder nicht. Überlegen und Fragen ist nicht verwerflich.

@ Hamburg

Du wirst ja sicher zum Sehtest gegangen sein, weil du im Alltag Sehbeeinträchtigungen gemerkt hast? Einfach so lässt man sonst nicht seine Sehstärke messen. Zum Lesen der Tafel und später zum Autofahren ist die Brille denke ich unverzichtbar. Geht mir auch so, und ich habe nur -1,00 und -1,25. Ob du deine Brille dann im Alltag dauerhaft trägst würde ich einfach ausprobieren. Soll ja welche geben, die verzichten trotz besserem Sehen lieber drauf, andere wollen nicht mehr ohne – das muss jeder selbst wissen. Kontaktlinsen bezahlen die Krankenkassen soweit ich weiß nicht. Die Kosten aber auch nicht die Welt.

V i5zir


Hallo zusammen

Mußte auch schon ab dem 4. Lebensjahr eine Brille tragen :-( . habe in der Kindheit so -2 Dioptrien gehabt. Als ich in die Pubertät kam ging es ziemlich rasant auf -4 Dioptrien zu. Um dies zu "überturnen" schaffte ich mir dann aber Kontaktlinsen an, welche ich 17 Jahre lang tag ein tagaus täglich 16 Stunden oder auch länger trug. Dies machten meine Augen daraufhin auch nicht länger mit, so dass mir der Augenarzt mir dringend empfahl wieder Brille zu tragen. Mittlerweile war ich in den Jahren bei -6 angekommen und ziemlich blind. Da war für mich die beste Lösung eine Augenlaser-OP, was ich auch tat und mir 2500€ gekostet hat. Aber: Jetzt nach 6 Jahren kann ich immer noch scharf sehen bei 0 Dioptrien und habe die OP nicht bereut.

HyamburVg27x05


Na gut, dass ist schon ziemlich heftig, das ich nur noch auf 50cm wirklich scharf sehen kann. So schlimm war es mir nie vorgekommen. Ich glaube da überlege ich es mir nochmal mit dem dauerhaften tragen

Hger'mel"inxa


Na gut, dass ist schon ziemlich heftig, das ich nur noch auf 50cm wirklich scharf sehen kann. So schlimm war es mir nie vorgekommen. Ich glaube da überlege ich es mir nochmal mit dem dauerhaften tragen

Die 50 cm siehst du scharf, wenn du die Brille länger aufhattest und sie dann abnimmst.

Wenn du die Brille längere Zeit nicht auf hattest, siehst du besser

Bei mir ist das wenigstens so. In der Wonung brauche ich sowieso keine Brille, sogar Fernsehen finde ich angenehmer ohne. Draussen sehe ich weiter entferntes nicht scharf genug, besonders Personen und Schilder; aber ich komme ohne Schwierigkeiten klar. Und wenn ich doch mal etwas ganz genau erkennen will, setz ich die Brille auf.

Wenn ich sie dann längere Zeit auf hatte, sehe ch ohne viel schlechter als vorher.

H*a:mbugrg2+70x5


Ja der Effekt ist mir auch schon aufgefallen!

Meint ihr meine Augen werden wohl noch schlechter? Welche Werte könnte ich erreichen, weil vor ca. 2 Jahren waren es nur -0,25

HZermeilixna


Hier

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Kurzsichtigkeit]]

kannst du dich informieren.

Man nimmt an, dass Kurzsichtigkeit in der Wachstumsphase, also bis etwa 20 Jahre (manchmal sogar bis 30) stärker zumimmt und das Auge auf Wachstumsreize stärker reagiert.

Das Wachstum des Auges in der Kindheit erfolgt in Schüben synchron zum Wach- und Schlafrhythmus: Während die Größe des Augapfel tagsüber zunimmt, schrumpft das Auge nachts wieder. In der Jugend wächst das Auge tags schneller als es nachts schrumpft, so dass die Größe insgesamt ständig zunimmt.[54][55][56] Die genauen Wachstumsraten variieren von Individuum zu Individuum und zwischen linkem und rechtem Auge desselben Organismus, auch nehmen sie bei Erreichen des Erwachsenenalters rapide ab.[5

Deshalb habe ich dir auch geraten, die Brille nicht ständig zu tragen, weil die Augen sich an das Sehen mit Brille gewöhnen und schneller schlechter werden können (nicht unbedingt müssen).

Ich selbst habe als Jugendliche eine Brille bekommen und sie aus Bequemlichkeit ständig getragen, obwohl mir gesagt wurde, dass das nicht nötig sei. Meine Augen haben sich dann kontinuerlich verschlechtert. Das hat aufgehört, nachdem ich Kontaktlinsen bekam und die nur immer einen Teil des Tages trug, weil sie mir nach ein paar Stunden unangenehm wurden.

HwambuSrg2x705


Ist ja beunruhigend dass eine Brille Augen auch schlechter machen kann,

Jbess&i t}wxin


Meint ihr meine Augen werden wohl noch schlechter? Welche Werte könnte ich erreichen, weil vor ca. 2 Jahren waren es nur -0,25

Das wird dir wohl niemand beantworten können. Der Verlauf einer Myopie ist bei jedem anders und ich glaube, auch die Wissenschaft hat noch nicht viel Konkretes dazu herausgefunden, außer statistischen Erhebungen. Wir sind Zwillinge und unterschiedlicher kann es gar nicht sein. Mein Bruder: erste Brille mit 13, keine großen Veränderungen, -2,5 sph, bei mir: erste Brille mit 5 und inzwischen sind es ca. -12 mit einer starken Hornhautverkrümmung.

Ist ja beunruhigend dass eine Brille Augen auch schlechter machen kann,

Ich glaube nicht, dass eine Brille die Augen schlechter machen kann. Ob du sie trägst oder nicht, ist eher von deinem subjektiven Empfinden abhängig. In der Schule und in manch anderen Situationen wird sie aber wohl notwendig sein.

g<rottOche


also .... wenn man eine brille tragen muß, dann nicht nur manchmal .... zu den kiddis im kindergarten sag ich immer : "du hast deine brille daß du besser sehen kannst, zuhause in der schublade nutzt sie dir nichts"

Und ich habe mir die Augen damit versaut, die brille nicht ständig zu tragen. Heut tu ichs (auch wenn ich immer noch nicht begeistert bin von einer brille).

Hea6mbuDrg27x05


Danke euch allen für eure Rückmeldungen.

Nur die Meinungen zum Thema sind doch ziemlich unterschiedlich, manche halten zu viel Tragen der Brille für schlecht für die Augen, andere das Nichttragen für schlecht ???

M=eronuymy


Und die Wahrheit liegt wahrscheinlich dazwischen, sprich: für die Entwicklung deiner Augen ist es wahrscheinlich egal. Also kannst du selbst entscheiden (in den meisten Fällen), ob du willst oder nicht, je nach dem, wie wichtig es ist, in der Situation so oder so gut zu sehen, und je nach dem, wie wohl du dich in der jeweiligen Situation fühlst. Hör auf deinen Bauch (was im Zusammenhang mit Sehen etwas bizarr klingt).

HBambu%rg270x5


Gut dann wäre das geklärt

Danke nochmals für eure Hilfe

Eure Katie aus der schönen Hansestadt Hamburg

MQeerSesb>ab=y


@ Lola

Seherlebnis mit qualitativer Verbesserung? Ich schmeiß mich weg! xD Das klingt ja wie ne typische miese Optikerpropaganda. Kommst du etwa aus der Branche? (nichts für ungut)

@ Hamburg

Lass dir nix einreden, du brauchst deine Brille nur für die Ferne. Ich hab ähnliche Werte wie du, L -1,25 und R -2,00. Gestern hab ich meine neue Brille abgeholt, die Optikerin hat erstmal ganz schön blöd aus de Wäsche geguckt, als ich ihr erzählt hab, dass ich die Brille nur beim Fensehen und Autofahren trage ;-D Sie hatte mich nämlich gefragt, wie ich denn bisher mit der Brille beim Lesen zurechtgekommen wäre. Ganz ehrlich, eher friert die Hölle zu, als dass ich beim Lesen oder anderen Tätigkeiten im Nahbereich Sehhilfe trage. Ich kann das überhaupt nicht haben. Auch wenn ich mich mit jemandem von Angesicht zu Angesicht, muss die Brille weg. Mit dem abendlichen Ausgehen, z. B. in die Disco, hätten wir einen weiteren gewichtigen Grund, die Glotzgläser mal im Etui zu lassen. Ganz toll aufgestylt und dann ne Brille? Lieber nicht :|N Von der Bruchgefahr ganz zu schweigen. Und bevor jetzt einer mit Kontaktlinsen anfängt: Sowas lohnt sich bei mir nicht.

Wobei es natürlich eine Frage des persönlichen Empfindens ist. Es soll Leute geben, die mit noch geringeren Werten als wir ständig Brille tragen. Trage sie nach Bedarf, und gut is! :)^

hqibern5atxing


@ Meeresbaby,

mal bitte nicht so unfreundlich, ok? ich wünsche mir hier keine Verunglimpfung meines Berufsstandes. :p>

Brille auf: besser gucken. Brille ab: schlechter gucken (in die Ferne bei Kurzsichtigkeit).

Das Brille tragen verbessert die Fehlsichtigkeit nicht, wie auch, die sitzt vor dem Auge.

Das Tragen einer Mütze macht die Kälte auch nur erträglicher und nicht schlimmer oder besser.

Bruchgefahr beim Ausgehen? :)D Ok im Moshpit, aber sonst? Aber da ist man ja auch nicht "ganz toll aufgestylt" ;-)

Iyn-KGog xNito


also ich habe über -4 mittlerweile und ich gehe nicht davon aus,

dass es noch mal besser wird,

es hat sich seit ich 11 jahre als bin (also nun knapp 30 jahre) kontinuierlich verschlechtert.

ob die brille -1,5 oder -4 hat, ist mir egal,

eien brille ist bei diesen werten auf jeden fall nötig.

auch die -1,5 mit 15 oder so wären nicht mehr von selbst weg gegangen,

wenn man die brille niht trägt, sieht man einfach schlechter.

das ist gefährlich, für einen selbst und für andere.

bei -0,5 kann man sich das vielelicht noch überlegen,

ob die brille verschlechtert oder verbessert, aber bei deienn werten ist der zug abgefahren. trag brille,

damit du besser siehst und ob das ding dann später auf -2 oder -3 geschliffen wird, kann dir doch egal sein,

weil ohne geht es mit diesen werte eh nicht mehr.

monatskontaktlinsen kosten übrigens nicht die welt,

so ab 30 euro pro pack für ein halbes jahr.

und bei guter pflege halten die auch länger als 6 monate.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH