» »

Brille mit Augentraining wegtrainieren?

C?hr'islxee hat die Diskussion gestartet


Hallo *:) ,

ich hatte bis vor kurzem beidseitig -1,5 Dioptrien. In meinem Freundeskreis erzählte man sich das man mit Augentraining die Brille wegtrainieren könne. Ich habe das erstmal so hingenommen und mich dann im Internet schlau gemacht. Das Thema wird wohl auch diskutiert. Allerdings soll es keine wissenschaftliche Beweise dafür geben das man seine Brille wegtrainieren kann. Eine Freundin hat dies mal ausprobiert, kostet ja nichts außer etwas Zeit. Ihre Augen wurden besser mittlerweile brauch sie keine Brille mehr. Sie Hatte -1,25 und -1,0. Daraufhin habe ich ebenfalls mit so einem Augentraining angefangen. Mein Augenarzt war skeptisch :-/ und hat mich belächelt. Aber was soll ich sagen... es hat funktioniert. Die 5 Minuten täglich je Auge haben sich gelohnt. Ich brauche keine Brille mehr :-) .

So habe ich es gemacht:

Es sollte hell sein, Brille ausziehen und 3 Gegenstände (Ich habe mir eine Hausnummer auf der gegenüberliegenden Straßenseite, ein Autotennzeichen und die Schrift auf einer Satschüssel ausgesucht) in unterschiedlichen Abständen auswählen und die Augen für 5 Sekunden schließen. Augen öffnen und den 1. Gegenstand ohne zu zwinkern 5 Sekunden ansehen, dann wieder Augen 5 Sekunden schließen. Dann das nächste Objekt 5 Sekunden ansehen usw. An den ersten paar Tagen konnte ich keine Änderung feststellen aber dann wurden die Gegenstände plötzlich für einen ganz kurzen Moment richtig deutlich und ich konnte die Schriften lesen. Nach ein paar Wochen brauche ich die Gegenstände nur noch ganz kurz ansehen bis ich sie scharf sehen konnte. Heute ist alles dauerhaft deutlich zu erkennen. Ich war so stolz und froh das ich meine Sehstärke bei 3 Optikern überprüfen lies. Mein Augenarzt war sprachlos :-o .

Mich würde mal interessieren ob es ähnliche Erfolge bei anderen gibt. Vielleicht probiert ihr es ja mal aus. Kostet ja nur etwas Zeit.

Antworten
HOermieli_na


Deine Methode hört sich so ähnlich an, wie hier beschrieben:

[[http://www.eorama.com/]]

Hast du es nach dieser Anleitung gemacht oder hast du deine Übung selbst entwickelt?

H8one4y_B]unny91


Ich hab das als Kind gemacht, mit 8 Jahren (1,0 und 0,75 dpt) bei mir hat es leider nicht geklappt.

Ich hatte dafür speziell eine Schwarze plastik Brille in der kleine Löcher waren, ähnlich einem Sieb.

Dann musste man irgendwas anvisieren, wieder "durchschauen", wieder anvisieren usw.

Ich glaub ich hatte das damals 1/2 Jahr versucht... Meine Mama war da sehr hinterher ":/

*:)

H+oneoy_Bun ny9x1


Achso die Übungen waren glaub ich ne viertel oder halbe Stunde lang.. Zumindest kam es mir immer ewig vor %:|

LVetlxie


Das ist ja toll, der Erfolg. Ich muß gestehen, dass ich dafür einfach zu faul bin. Meine Brille stört mich nicht. Und oft bin ich froh, dass ich sie abnehmen kann und nichts sehen brauche...

Der Effekt wäre dann ja leider nicht mehr da, wenn ich die Übungen erfolgreich durchführen würde.

-UCerxa-


Der Effekt wäre dann ja leider nicht mehr da, wenn ich die Übungen erfolgreich durchführen würde.

Du ziehst ernsthaft eine schlechte Sehkraft vor, nur weil du wenn du die Brille ausziehst, nichts mehr sehen möchtest? :-/ ??? Mach doch einfach die Augen zu, wenn du nichts sehen möchtest. Ich finde es eher unangenehm, dass dann alles so verschwommen ist. Also wenn das hier funktionieren würde, wäre ich glücklich :-D

Da meine Augen aber schlechter als -1 sind, wird meine Brille sicherlich bleiben, dennoch ist es einen Versuch wert.

LG

Hcapupy B?ananxa


Bei minimaler Fehlsichtigkeit mag es vielleicht noch funktionieren. Da das Gehirn und die Augen die Fehlsichtigkeit da noch relativ gut ohne Brille ausgleichen können. Aber bei höherer Fehlsichtigkeit so ab 2-3 Dioptrien (+-) dürfte das schon extrem anstrengend für die Augen werden. Da die Fehlsichtigkeit anatomisch bedingt ist tritt da jedenfalls keine Spontanheilung ein. Und dauerhaft oder gar lebenslang ist das überhaupt nicht möglich. Früher oder später tritt wieder schleichend eine Verschlechterung ein.

H^o9ney_Bzunnxy91


Zumal man davon Kopfweh bekommt ":/ ich kann mich jedenfalls erinnern dass wir das damals deswegen sein gelassen haben ":/

A?horgnblatxt


Gibt auch ein gutes Buch von GU. Besser sehen. Mit CD.

'Entspannt aber eher die Augen.

H6atppxy( Bananxa


Ja, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Konzentrationsprobleme etc. Muss man nicht haben. Wenn man keine Brille tragen will, tun es auch Kontaktlinsen.

HaerHmelinxa


Na, wenn man dem Autor der obengenannten Seite glauben darf, hat er mehrere Dioptrien wegtrainiert:

Mit 18 hatte ich bereits etwa zwei Dioptrien, ich begann Kontaktlinsen zu tragen. Meine Sehkraft verschlechterte sich mit jedem Jahr. Einige Dioptrien und Jahre später, stieß ich zufällig auf den Reflex, der beim Öffnen der Augen einsetzt, und ich für kurze Zeit scharf sehen konnte. Ich war zunächst verwundert, doch dann überglücklich.

...

Aus den vielleicht oben beschriebenen Gründen stehen anfangs fast alle der Idee, durch Augenübungen ihre Sehkraft zu verbessern, ablehnend gegenüber. Manche weigerten sich sogar auch nur ein einziges Mal es auch nur für eine Minute zu versuchen. Nun, bei mir, und auch bei Freunden, die nach meiner Anleitung die Übungen machten, konnte ganz ohne Zweifel die Sehkraft verbessert werden. Man musste nur dabei bleiben, und regelmäßig die Übungen machen. Mittlerweile kann ich meistens auf die Brille verzichten, und benütze sie nur, wenn ich mit dem Auto fahre, oder in ähnlichen Situationen. Und dabei bin ich alles andere als diszipliniert, was die Augenübungen betrifft.

[[http://www.eorama.com/3pu_14.html]]

C?hris.lxee


Nein die Seite [[www.eorama.com]] kannte ich nicht. Meine Freundin hat mir das erklärt. Aber es funktioniert genau so wie dort beschrieben. :)^

Htappay Byanana


Aber in dem Text steht auch das der Autor seine Brille weiterhin benötigt und das obwohl seine Dioptrien ja offensichtlich gar nicht so hoch waren, jedenfalls entnehmen ich das meiner Interpretation über den Text ;-D . Da steht mit 18 hatte er -2 und später fing er an mit den Übungen. Und das ist duchaus noch ein Bereich in dem man minimal Verbesserung erreichen kann, so wie er.

Also nix mit Augenübung und später hat man nen Adlerblick. ;-D

H,ermealinxa


Aber in dem Text steht auch das der Autor seine Brille weiterhin benötigt und das obwohl seine Dioptrien ja offensichtlich gar nicht so hoch waren, jedenfalls entnehmen ich das meiner Interpretation über den Text ;-D . Da steht mit 18 hatte er -2 und später fing er an mit den Übungen. Und das ist duchaus noch ein Bereich in dem man minimal Verbesserung erreichen kann, so wie er.

Ich habe dort gelesen:

Mit 18 hatte ich bereits etwa zwei Dioptrien, ich begann Kontaktlinsen zu tragen. Meine Sehkraft verschlechterte sich mit jedem Jahr. Einige Dioptrien und Jahre später,

und

Mittlerweile kann ich meistens auf die Brille verzichten

das heisst für mich: er ist selbst noch nicht ganz am Ziel, aber schon fast.

H,apIpy BGanaxna


Dann wäre es doch mal nice zu wissen,wie viel "einige" Dioptrien sind. Alles sehr schwammig und vage formuliert. Aber Jut, ich will den Leuten ihren (Aber)-Glauben lassen. ;-D Mich nervt einfach nur das viele wirklich so naiv sind zu glauben ein anatomisches Problem "weg trainieren" zu können.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH