» »

Solarium trotz Schutzbrille schädlich für die Augen?

SScr<at90 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend :-)

Erstmal ein paar Infos zu mir, bevor gleich eine Grundsatzdiskussion zu Solarien allgemein beginnt |-o

Ich bin weiblich und 22 Jahre alt.

Ich bin ein sehr heller Hauttyp, bekomme bekomme aber nur schwer einen Sonnenbrand. Die Haut wird etwas rot, das verschwindet aber nach ein paar Stunden wieder und meine Haut wird direkt wieder weiß :-( Auch nach 3 Wochen Strandurlaub, wo ich mit LSF 20 in der Sonne liege, werde ich nicht braun. Einen Hauch hellbraun wenn man gaaaaanz genau hinschaut an den Armen, das wars auch schon. (Lediglich als Kind hatte ich ein paar Mal einen Sonnenbrand.)

Ich werde immer gefragt ob ich krank bin, weil ich so richtig blass wie Weißbrot bin. Und die Solariumsonne tut auch meiner zu Unreinheiten neigenden Haut gut.

Ich gehe am Anfang (also jetzt) einen Monat lang 2 Mal die Woche, dann 1 Mal die Woche bis zum Urlaub und nach dem Urlaub alle 2 Wochen mal und im Winter gar nicht. So ist der Plan.

Nun zu meinem Problem: Als ich das erste mal im Soli war wurde mir alles schön erklärt und auch so eine Plastikbrille mit kleinem dunklem Gucklöchern mitgegeben die ich auf die Augen legen soll. Hab ich auch gemacht, nur in der Bank waren Knöpfe, wo ich die Ventilation einstellen kann, den Gesichtsbräuner ausmachen kann usw. und da ich durch die Brille nichts sehen konnte hab ich sie kurz abgemacht und etwa 5 Sekunden ohne Schutz in das Licht geguckt... dann hab ich die Brille wieder auf die Augen gezogen, aber sie hat nicht so richtig gepasst also hab ich sie ab und an wieder abgemacht. Das ging dann 8 Minuten so. Aber die meiste Zeit hatte ich sie ja drauf.

Eine Freundin von mir hat mir aber gesagt, dass das extrem gefährlich sei und ich mir vielleicht meine Augen geschädigt habe :-o

Ich weiß, dass man da nicht ohne Schutz reinsehen soll, aber meint ihr da kann schon was passiert sein?

Gestern war ich wieder im Solarium und habe mir ein Bändchen mitgenommen, dass die Brille festhält und nun ging es besser. Hatte auch die ganze Zeit über die Brille auf und die Augen zu.

Nun hab ich aber Angst, dass das Solarium auch so nicht gut für die Augen ist, dass trotzdem die sehr starken Strahlen durchgehen!

Ich will mir meine Augen nicht kaputtmachen mit sowas :°(

Antworten
gKaul_oixse


Von dem einen Mal wird nichts passiert sein. Du hast bestimmt gemerkt, daß das Licht extrem unangenehm ist, hm? Laß die Augen einfach zu und gut. Ich vertraue diesen Brillen auch nicht recht, also lieber Augen zu.

Guck dir die Reihenfolge der Knöpfe vorher genau an und versuch' dir zu merken, welcher Knopf wo ist. Das mache ich auch so, dann kann ich nämlich auch mit geschlossenen Augen regulieren. Mir hat dabei geholfen, daß ich möglichst immer auf dieselbe Bank gehe.

SKmar!agdauge


Es gibt ein Sprichwort: Wer in der Sonne nicht braun wird, wird es im Solarium auch nicht.

Bin früher gerne ins Solarium gegangen, vor allem in der lichtarmen Winterzeit. Aber seit ein paar Jahren lass ich das sein, man hört zu viel Negatives.

Was den Schutz der Augen angeht, ich hab sie immer zugemacht, weil ich durch die Brille, auch wenn sie klein ist,

nicht irgendwelche weißen Abdrücke auf der gebräunten Haut haben wollte.

Besser, Du lässt es sein. Erst recht, wenn Du so pigmentarme Haut hast - wo soll da die Bräune herkommen. Jetzt wird es wieder sonniger und wärmer, dann lieber mit einem hohen LSF eincremen und in Maßen die Sonne genießen. @:)

t;ufaxh


Hallo Scrat90,

ich weiß,es geht hier um die Schädlichkeit der Augen und du wolltest keine Grundsatzdiskussion über Solarien.Dennoch einen wirklich gut gemeinten Rat von mir= Solarium ist sehr sehr schädlich für die Haut.Denk nochmal darüber nach, ob es das wirklich wert ist.

Viele Grüße

gxau3loiMse


Solarium ist sehr sehr schädlich für die Haut.

Quark. Wenn man es in Maßen betreibt – und nichts anderes ist hier ja wohl beabsichtigt – schadet da gar nichts. Ich glaube nicht, daß die TE beabsichtigt, sich in ein gegrilltes Hähnchen zu verwandeln.

Im Gegenteil, mäßige (!) Solarienbesuche können ein Segen für die Haut sein, wenn man mit Unreinheiten / Neurodermitis zu tun hat.

Wer in der Sonne nicht braun wird, wird es im Solarium auch nicht.

Das stimmt so auch nicht. Ich bin ein ziemlich heller Hauttyp und brauche ewig, bis da mal irgendwas passiert. Alle 14 Tage 10 Minuten Solarium verschaffen mir allerdings eine zarte Tönung, für die ich andernfalls drei Wochen Italien und zwei bis drei Sonnenbrände gebraucht hätte. Entspannt euch.

LoittlUe_Cdookixe


Es gibt ein Sprichwort: Wer in der Sonne nicht braun wird, wird es im Solarium auch nicht.

Kann ich -wie meine Vorgängerin- ebenfalls nicht bestätigen.

In der richtigen Sonne werde ich immer rot und danach sofort weider weiß, unter dem Solarium krieg ich zumindest eine leichte Bräune. Ich hab übrigens nie eine Schutzbrille an, ich weiß wo die Knöpfe sind und hab die Augen geschlossen

Samaragtdau,gxe


Hm, ich hatte das mal gelesen und hab auch mit paar Leuten (mit sehr heller Haut) darüber gesprochen, sie haben mir alle erzählt, dass sie im Solarium bestenfalls eine leichte Rötung bekommen haben, und danach war die Haut genauso hell wie vorher. Aber vielleicht gibt es da doch leichte Unterschiede.

Übrigens: Mein Mann hat ein einziges Mal ein Solarium besucht, einige Zeit später hat sich ein Muttermal auf seinem Rücken verändert. Man hat es entfernt und im Labor "weitergezüchtet", es stellte sich heraus, dass es die Vorstufe zum Hautkrebs war. Er ist nie wieder ins Solarium gegangen und zieht im Sommer ohnehin den Schatten vor, wo er auch etwas braun wird.

Ich glaub, auch auf eine "leichte Bräune" kann man pfeifen, angesichts der Risiken, die das Ganze mit sich bringt.

Selbst ich verzichte seit Jahren aufs Solarium, teils aus Bedenken, teils auch, weils im Sommer genug Sonne für lau gibt. Im Winter nehme ich inzwischen auch keinen Selbstbräuner mehr, weil auch dort Stoffe drin sind, die gesundheitsschädlich sein sollen. Dann doch eben lieber eine dezent getönte Hautcreme, im Winter finde ich das für mich auch noch eher akzeptabel als im Sommer.

S.cratx90


Danke für die vielen Antworten!

Also ich werde wie gesagt nach einiger Zeit in der Sonne leicht rot, dann wieder weiß wie vorher.

Ich war jetzt 2 Mal im Solarium und habe KEINEN Sonnenbrand bekommen, obwohl ich das zweite Mal sogar 12 Minuten mit hauseigenem Bräunungsbeschleuniger auf einer Bank war! Ich weiß nicht wie das möglich ist. Normalerweise wird so helle Haut doch im Solarium rot!

Ich habe die 2 Male den Slip angelassen und ich bemerke tatsächlich eine gaaaanz leichte bräunliche Tönung, sogar an den Beinen, wo ich sonst noch nie im Leben eine Tönung hatte, sogar nach 3 Wochen Strandurlaub nicht.

Da sieht man mal, wie viel Strahlung meine Haut braucht, um minimal Farbe zu entwickeln. Anderen fällt es kaum auf, aber ich sehe das und freue mich.

Aber ich bin allgemein ein sehr vorsichtiger und ängstlicher Mensch, vor allem wenn es um meine Gesundheit geht. Deswegen habe ich auch sehr Angst um meine Haut und vorallem meine Augen wie man sehen kann an dem Faden ;-) und bin immer hin- und hergerissen bei der Solariumsache....

Einerseits tut es meiner Haut im Bezug auf Pickel und Unreinheiten gut, sie wird reiner, und ich bin nicht mehr Albino weiß sondern normal weiß ;-D

Ach ja, wisst ihr was mir noch aufgefallen ist? Wenn meine Haut schon Farbe annimmt, dann aber sehr unregelmäßig. Man kann sich das vorstellen wie Millionen Mosaiksteinchen, wo zwischen hellbraunen immer weiße sind die nie dunkel werden... ich hoffe ihr wisst was ich meine. Die Haut sieht so unregelmäßig und ist nie schön gleichfarbig. Das hatte ich schon immer und das stört mich am meisten. Wenn ich Röcke trage sehen meine Beine von Nahem so gescheckt aus... nur von Weitem fällts nicht so auf ":/

F2loc]ke91


Es gibt auch solche Schutzbrillen ohne die gucklöcher, vielleicht sind die ja besser? Da kommt dann wohl kein UV Licht durch?

[[http://www.mclinsen.ch/sonnenclip-solariumbrille-p-1019.html]]

S!crraFt90


Die oben genannte Plasktikbrille ohne Gucklöcher ist ja interessant! Muss mal schauen ob man die auch in Deutschland bestellen kann, ist ja ein Schweizer Shop.

Wisst ihr was ich letztens gemacht hab? Ich hab die Fingerkuppen von meinen alten weißen medizinischen Baumwollhandschuhen abgeschnitten (die ich über Nacht im Winter über dick eingecremte Hände getragen hab) und diese dann in die Schutzbrille gestopft und dann aufgesetzt. Hat nicht mehr so geblendet und bequem wars auch aber irgendwie auch etwas verrückt was ich so alles mache aus Angst um meine Augen, oder |-o

Eigentlich müsste diese normale Schutzbrille ja auch ausreichen, aber mir wars halt irgendwie immer noch zu hell, jetzt ist es etwas besser aber immer noch nicht ganz "schwarz".

Ich glaub ich hole mir diese Schutzbrille ohne die Gucklöcher, die müsste doch ganz abdichten, wäre perfekt. :)^

Hat jemand so eine vielleicht?

S6maraEgdaugge


Was übrigens auch eine leichte Tönung hervorruft (zumindest bei mir): Karottensaft.

Natürlich muß man ihn nicht literweise trinken, aber selbst wenn man ihn in Maßen trinkt, bekommt die Haut eine leichte Tönung davon. Und je nach Typ sieht das eigentlich ganz nett aus (gelb bis bronze).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH