» »

"Brillenbügelabdrücke" – wer noch?

S$upeprkxröte


Ich hatte diese Abdrücke bei meiner vorletzten Brille auch, vor allem im Sommer war das sehr unangenehm und unter den Nasenpads sogar wund. Danach hatte ich eine Hornbrille ohne Nasenpads, die war aber recht fest und rutschte auch nicht.

Jetzt habe ich wieder eine mit Nasenpads, aber der Optiker hat sie mir sehr gut eingestellt, habe gar keine Abdrücke mehr, die Brille habe ich seit ca 1,5 Jahren ":/ . Ab und an lass ich sie bei meinem Optiker Apollo reingen und einstellen.

Bin jetzt seit fast 22 Jahren Brillenträgerin.

Kontaktlinsen gehen so gar nicht als Heuschnupfenallergiker ]:D bei mir.

TvOeFxU


;-D ;-D ;-D :)^ :)= Könnte auch ich gewesen sein |-o ;-D

J?umpkeroxv


Verstehe ich das richtig, dass die Abdrücke auch beim längeren Nicht-tragen der Brille bleiben?

PHf_iffkerlixng


Ich hab mit 13 angefangen, Brille zu tragen und trage sie den ganzen Tag, nahezu ohne Ausnahme. Und ich habe keine dauerhaften Abdrücke, weder hinter der Ohren noch auf der Nase. Ich wechsel allerdings auch immer mal die Brille.

Aber es könnte schon sein, dass du diese Dellen hast, weil du noch so klein warst. Ein schnelles Googeln hat mir verraten, dass das Wachstum des Schädels erst mit 6 oder 7 abgeschlossen ist und die Nähte bis weit ins Erwachsenenalter hinein verknöchern. Ich denke nicht, dass deine Eltern da etwas hätten ändern können, wenn du nicht grade eine freakige Gummiband-Brille gewollt hättest oder eine, die dauernd rutscht.

Srcarxo


ja, ich hab mich jetzt auch für ohne Nasenpads (wusste nicht wie das heisst |-o ) entschieden :-D ;-D

Ich dachte, wenn die so aus "Gummi" oder Plastik sind, dann können die gar keine Abdrücke machen? ":/

Verstehe ich das richtig, dass die Abdrücke auch beim längeren Nicht-tragen der Brille bleiben?

Ja klar. Das geht nicht weg. Ist richtig drin. Stört aber auch nicht weiter.

JEudmpieroxv


Stört aber auch nicht weiter.

Dann sollte es ja halb so schlimm sein.

Trotzdem solltest du das einmal mit deinem Optiker besprechen.

S$carJo


Gute Idee. Das gehörte bei mir immer dazu, deswegen wäre mir das nie eingefallen. :=o

CrlaudHia AmLinxa


ich hab ganz leichte Punke auf der Nase, wegen der Brille obwohl die eine sogar eine Nerdbrille ist

RlatzeCfatxz


Oh ja, sichtbare Einkerbungen von den Schläfen bis zu den Ohren wo der Brillenbügel aufsitzt. Kam von den alten steifen Brillenbügeln in meiner Jugendzeit in den 60iger Jahren und der schweren Brille mit ca. -8 .

Damit sie weniger auf der Nase nach unten rutschte, wurde damals die 'Klemmung' der beiden Brillenbügel einfach verstärkt was irgenwann und irgenwie sich am Schädelknochen abzeichnete.

Heute sind die Titanbrillen mit Kunststoffgläsern ein Segen! Aber Kontaktlinsen – bei mir – noch mehr!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH