» »

Neue Heilungsmethode für Amblyopie/Lazy Eye auch bei Erwachsenen

rm00fl!r00fxl hat die Diskussion gestartet


Hi,

gehört schon fast in den Neurologie-Teil das Thema, aber hier ist es besser aufgehoben denke ich.

Professor Robert Hess von der kanadischen Universität McGill hat im April eine wahnsinnige Entdeckung gemacht, die "Blockade" des amblyopen Auges aufgrund schlechter Bildsignale lässt sich durch erzwungenes Zusammenspiel beider Augen lösen. Das Gehirn lernt zu akzeptieren, dass das amblyope (schlechte) Auge wichtig ist und beginnt dadurch dieses in das aktive Sehen zu integrieren und somit Amblyopie, oder auch Lazy Eye, zu heilen.

Gemacht hat er das mit einer Videobrille, mit einem geteilten Videospiel: das gesunde Auge sieht nur die Blöcke am Boden und das kranke Auge sieht nur die fallenden Blöcke.

Dadurch müssen die Augen zusammenarbeiten und die Amblyopie verschwindet.

Er hat dies mit glaube ich 20 Probanden bisher gemacht, 1 Stunde am Tag für 20 Tage, und bei allen hat sich die Sehleistung auf dem amblyopen Auge drastisch erhöht.

Endlich eine Chance auf Heilung!! :)

Was denkt ihr davon? Wisst ihr schon weiteres?

Ein paar Links für euch:

[[http://muhc.ca/newsroom/news/%E2%80%9Clazy-eye%E2%80%9D-disorder-%E2%80%93-promising-new-therapeutic-approach-1]] (originaler Artikel der Universität)

[[https://www.youtube.com/watch?v=qgGYkhKgQRk]] (schöne Zusammenfassung wie ich finde)

[[http://www.news-medical.net/health/New-hope-for-adults-with-amblyopia-%28German%29.aspx]] (langer deutscher Artikel zur Thematik, Original [[http://www.news-medical.net/health/New-hope-for-adults-with-amblyopia.aspx hier]])

Amblyopie-Betroffene meldet euch hier bitte! :)D

Ich stehe momentan in Kontakt mit einem Game Designer, der uns auch so ein Spiel entwickeln kann, dann wird nur noch eine Brille benötigt und das Training kann beginnen! :)^

Antworten
sLepteEmbrer82


Also ich habe links 90% und recht nur 40% Sehleistung mit Brille. Früher in der Kindheit wurde ein Auge abgeklebt auch weil ich mit rechts schiele.

Ich habe gelernt das in Erwachsenenalter an der Sehleistung selbst nicht mehr viel zu machen sein soll. Keine Ahnung ob ich mich da irre. Ich hab auch das Gefühl ich sehr mit rechts kaum, weil das Gehirn das Bild abschaltet weils halt zu schlecht ist.

r+00}flr0m0fxl


Ich weiß, das wird einem immer wieder gesagt. Mir wurde auch von jedem Augenarzt gesagt "sorry, da gibts nichts mehr zu machen". Leider sind die meisten Ärzte nicht auf dem neuesten Stand.

Fakt ist, dass das Gehirn auch im Erwachsenenalter noch veränderlich ist und sich den Gegebenheiten anpasst, somit ist durch gezieltes Training auch möglich dem Gehirn beizubringen auch das amblyope Auge zu verwenden und die Unterdrückung zu lösen.

Habe noch ein schönes Video über die Abläufe der klinischen Studie in Kanada gefunden:

[[http://www.jove.com/video/3927/the-measurement-and-treatment-of-suppression-in-amblyopia]]

:)D

Kopf hoch, Hoffnung naht

sPeptem)ber8x2


Nun ja selbst wenn was bringt es mir? Ich weiß zum Beispiel nicht ob ich 3D sehe oder nicht, ich denke eher nicht, ich sehe zum Beispiel 3D im Kino nicht und kann schlecht Ballspiele weil ich wohl die Flugbahn des Balls nicht so gut berechnen kann. Aber sonst hat man sich doch ganz gut damit arrangiert oder nicht!

Klar wärs schön wenn das Auge genau so gut sehen könnte aber was bringt mir persönlich jetzt diese Info bis meine Krankenkasse son Spiel als Therapie zählt dauert doch ewig, falls überhaupt.

Bin da leider sehr skeptisch.

r20%0flre0F0fl


Ich teile deine Erfahrungen, mein rechtes Auge ist auch amblyop und ich bin jetzt 26 Jahre alt.

Ich persönlich habe mich nie damit arrangiert um ehrlich zu sein, es hat mich immer sehr gestört, da ich eben sportlich aktiv sein möchte. Auch die kosmetischen Nebeneffekte empfinde ich als sehr störend, das sich "abschaltende" faule Auge, welches ab und zu dann einfach mal wandert/schielt, einfach unangenehm.

Da hast du recht mit der Krankenkasse, so traurig das auch klingt, aber auf die deutschen Ärzte sollte man sich da jetzt nicht verlassen, das kann wirklich noch Jahrzehnte dauern.

Das schöne an dieser Methode ist jedoch, dass man nur ein Smartphone+App benötigt sowie eine Art Videobrille, die man anhand von Testbildern richtig einstellt, und schon kann man 1-2h am Tag üben. Was ich damit sagen will ist, man ist gar nicht darauf angewiesen zu warten, bis die deutschen Orthoptisten mal auf die Idee kommen ihre Augenpflaster in der Schublade zu lassen, sondern kann einfach selbst damit anfangen.

Man sollte jedoch dennoch regelmäßig einen Orthoptisten aufsuchen, damit er kontrollieren kann, ob/was sich verbessert u.a.

Ich stehe momentan in engem Kontakt mit einem Android-Entwickler, der für Android-Systeme solch eine Applikation programmiert. Er ist damit zu 70% schon fertig. :-)

Ein gute Videobrille ist auch schon vorhanden, in die man sein Smartphone einfach reinschieben kann:

[[http://www.durovis.com/index.html]]

Googled einfach nach "robert hess amblyopia" für weitere Infos, das Web quillt schon über davon. :)D

s0eptemsbeArF82


Und was kostet so ne Brille und wo währe sie zu erwerben?

s]eptVemZbexr82


Hab die Antwort schon gefunden, allerdings nur zum selber basteln wenn man nen 3D Drucker hat.

rN00eflr#00fl


Ich habe den Leuten von Durovis meine Idee vorgestellt und eine Brille für Testzwecke erworben.

Ich werde mich darum kümmern und die Tage eine ausführliche Anleitung erstellen, was man benötigt und wo man es erhält. :-)

s^ep$tembexr82


Das wäre interessant. :)^

r@00flrx00fl


Ich habe mal einen Guide geschrieben, Bilder werden noch hinzugefügt die Tage:

[[http://honrodt.de/amblyopie.html]]

Wenn ihr Fragen habt immer her damit :-)

rr00(fSlr00fl


Die entwickelte App ist nun auch fertig geworden, habe sie mal in die Anleitung im Post über mir mit eingefügt.

Sie heißt Fistrix und ist hier zu beziehen: [[https://play.google.com/store/apps/details?id=net.esuah.fistrix&hl=de]]

Muss doch noch andere Leute hier im Forum geben, mit Amblyopie?

Was sind eure Erfahrungen? Was sagen eure Ärzte dazu? Was haltet ihr von dieser Methode? :)D

r/00flrd00fl


Scheint wohl keine weiteren Leute mit Amblyopie hier zu geben, auch gut. ;-)

HneidUi88x8


Hallo,

mein linkes Auge ist auch amblyop und ich habe so recht und schlecht damit zu Leben gelernt. Leider hat meine Tochter (2 Jahre) diese Veranlagung von mir geerbt :-) und so kleben wir nun schon seit einem Jahr fleißig das gesunde Auge zu... Bin durch Zufall auf euch gestoßen und ganz aufgeregt über diese neue Entwicklung.

Mich würde interessieren, ob schon jemand Heilungserfolge erzielt hat??

Wenn man im Internet nach Erfahrungsberichten sucht fallen die Ergebnisse sehr spärlich aus. Man liest immer nur über die jeweiligen "Leidensgeschichten" aber nie von Heilerfolgen ??? Mich würde es wirklich sehr freuen einmal eine Geschichte zu lesen, wo jemand schreibt, dass eine Behandlung wirklich zu Verbesserungen geführt hat...

Weiters hoffe ich, dass es die OpenDive Brille auch bald zu Kaufen gibt... hab mir die Bauanleitung angesehen... nix für mich... Also wer von euch hat das schon aufprobiert?

rJ00Ifl3r00xfl


Oh, hier ist ja doch noch was los.

Wenn du dich über die Heilerfolge informieren möchtest, empfehle ich direkt die Ergebnisse der klinischen Studie mit den Probanden in Kanada zu lesen: [[http://www.jaapos.org/article/S1091-8531%2812%2900415-6/fulltext]]

Ich persönlich kann folgendes berichten: Ich habe diese Methode fast 3 Wochen genutzt, täglich 0.5-1h trainiert und eine stark erhöhte Zunahme der Teilnahme des amblyopen Auges festgestellt. Da ich einen Mikrostrabismus habe, war mein Gehirn jedoch bislang nicht in der Lage die beiden Bilder zu fusionieren, wodurch zwar kein richtiges Doppebild entstand, jedoch sah ich jeweils das Objekt, welches ich angeschaut habe, ein zweites mal "abgeschwächt" auf dem amblyopen Auge, eben versetzt durch den Mikrostrabismus, was vor dem Training nie geschehen ist.

Ich kann also bestätigen, dass das amblyope Auge wieder am Sehprozess teilnimmt. Problem war bei mir eben wie oben erwähnt die dadurch entstehenden "Doppelbilder".

Da ich momentan im Prüfungsstress bin, habe ich 1 Woche ausgesetzt mit dem Training, werde es ab morgen aber wieder aufnehmen.

Zusätzlich werde ich mal einen Termin mit den Orthoptisten in der Charité Berlin machen und sehen was sie dazu sagen.

Ich weiß leider momentan noch nicht, ob die Doppelbilder im Laufe der Zeit dann verschwinden, und das Gehirn die Bilder vereint.

Fnranmka 0x0


Hallo r00flr00fl,

mich würde sehr interessieren, was die Orthoptisten dazu gesagt haben. Wie ist deine Sehkraft mittlerweile? Hast du immer noch "Doppelbider"? Kann man diese Videobrille demnächst käuflich erwerben? (Ich habe dieselbe Problematik)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH