» »

Muss man beim Autofahren beide Augen benutzen?

K*at88 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich bin hier schon länger stille Mitleserin und möchte heute auch mal eine Frage stellen. Situation ist folgende: Ich habe ein zeitweiliges Aussenschielen. Meistens sehe ich ganz normal ohne zu schielen, aber wenn ich meine Augen entspanne rutscht das rechte nach außen weg. Das führt dazu, dass ich z.B. beim Fernsehen, Leute beobachten, Lesen oft ganz bewusst nur das linke Auge benutze und das andere schielt. Das mache ich beim Autofahren eben dann manchmal auch und meinen Mitfahrern ist das aufgefallen. Gestern abend haben wir darüber diskutiert und die allgemeine Meinung war, dass man gerade beim Autofahren das bestmögliche Sehen haben müsste und das könnte man nur, wenn man beide Augen benutzt. Und ich habe eben nicht das Gefühl schlechter zu sehen, wenn ein Auge schielt.

Eine Bekannte von mir will so lange nicht mehr bei mir mitfahren, bis ich meine Augen habe untersuchen lassen. Soll sie, ich fahre nun schon einige Jahre und hatte noch nie einen Unfall und auch sonst keine Probleme.

Mich würde mal interessieren, wie hier so die Meinung darüber ist.

Liebe Grüße

Kat

Antworten
H)olabi^ene


Was sagt denn dein Augenarzt dazu? So wie ich das hier lese warst du noch nicht dort, oder?

Egal ob man nun nur mit einem Auge oder mit beiden Augen schlecht sieht, zum Autofahren sollte man schon gut sehen. Schützt ja dich und auch andere.

L)enha9x292


Schau mal – Punkt 1.4. hier.

[[http://www.verkehrsportal.de/fev/anl_06.php]]

A?kasLha7x67


Du solltest auf jeden Fall einen Sehtest machen – wenn du den bestehst, darfst du auch einäugig Autofahren. [[http://www.verkehrsportal.de/fev/anl_06.php Anlage 6 (zu §§ 12, 48 Abs. 4 und 5) – Anforderungen an das Sehvermögen]]

l"olDaxle


Hi

Diese Frage stelle ich mir auch schon seit Jahren. Ich gucke eigentlich nur mit dem linken Auge und das rechte läuft mit.

Hast du räumliches Sehen? Doppelbilder? Warst du deswegen schon mal beim Augenarzt?

Ich kann nur zweidimensional sehen und habe zeitweise Doppelbilder, die ich schon gar nicht mehr wahrnehme.

Ich fahre seit fast 20 Jahren unfallfrei. Die einzigen Probleme habe ich beim Rückwärts einparken.

Ich kannte mal einen der war auf einem Auge blind und durfte auch Autofahren.

Wenn deine Bekannte nicht mehr mitfahren will ist es ihr Pech, denke ich. Sie kann dich ja zu nichts zwingen.

Wenn du dir aber zu unsicher bist dann lieber doch mal zum Augenarzt gehen!

l&a/&bex/mi


Und ich habe eben nicht das Gefühl schlechter zu sehen, wenn ein Auge schielt.

Das Gefühl kann täuschen... ich würde meine Augen untersuchen lassen, es steht zuviel auf dem Spiel.

cQharClsinedog


Nein, das ist kein Problem. Mein Vater hat nur ein Auge und darf ohne Probleme Autofahren. Das Stereosehen beschränkt sich auf die ersten 5-7meter, alles was weiter weg ist, macht keinen Unterschied mehr, ob man mit einem oder zwei Augen guckt. Das heisst, dass einäugige Autofahrer eigentlich nur mit engen Manövern (enges Parkieren und so) probleme haben können, beim Fahren an sich aber nicht.

K%at8x8


Also,

die Anforderungen für das Autofahren erfülle ich. Beim Führerscheinsehtest hatte ich ja auch keine Probleme. Ich fahre auch beruflich sehr viel und habe keine Probleme, zumal ich ja meistens auch nicht schiele.

Nur machmal finde ich es eben angenehmer, die Augen zu entspannen. Dann geht das rechte in seine Schielposition und ich fixiere nur mit dem linken.

Ich sehe auch normalerweise keine Doppelbilder. Das passiert nur wenn ich ganz bewußt mit dem rechten Auge fixiere und das linke schielt. Aber das passiert praktisch nie. Ist mir viel zu anstrengend.

K]at8x8


Hi Leute,

war gerade spontan beim Sehtest. Alles bestens. Und über das gelegentliche schielen sollte ich mir erst Gedanken machen, wenn es mich stört oder ich öfter mal Kopfschmerzen habe. Es haben wohl unheimlich viele Menschen ein zeitweiliges Schielen und viele wissen es nicht einmal. Allerdings ist es auch wohl selten so ausgeprägt wie bei mir.

LG

Kat

SGchlit@zauge67


Man könnte das Schielen im Erwachsenenalter ja auch mit einem Prisma ausgleichen. Dafür braucht es aber doch nen Augenarzt, der mal guckt, was los ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH