» »

Prismenbrille bis zur OP tragen?

y,osh0i89 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe am 07.10.2013 eine Strabismus-OP. Mein linkes Auge schielt 18° nach innen, und wenn ich beide Augen geöffnet habe, kann ich sehr schlecht sehen (sehe meine Nase häufig, was extrem irritierend ist). Meine Frage ist, kann ich bis zur OP eine Prismenbrille tragen? Ich habe noch keine, aber ich könnte mir ja bis zur OP Erleichterung erschaffen. Oder beeinflusst das irgendwie die OP? Ansich simuliert es ja nur das räumliche Sehen, aber sobald ich die Brille absetze ist alles wie immer. Sollte die OP nicht beeinträchtigen, oder? Habe auch schon eine Mail an meine Augenärztin geschickt, aber die wird sie erst am Montag lesen können. Vielen Dank!

Antworten
rI da l xf


8-) hallo -- rechne mal - wenn du dir am Montag eine Prismenbrille bestellst- dauern in der _Regel etwas länger - dann hast du sie am Freitag oder Montag - dann noch deine Eingewöhnungszeit dann verbleiben noch oder 3 Tage die du die Brille tragen kannst - lohnt sich das.

Euhemxalig(er NutXzer g(#3^257x31)


Ich habe am 07.10.2013 eine Strabismus-OP..... Meine Frage ist, kann ich bis zur OP eine Prismenbrille tragen? Ich habe noch keine

Und wo ist da jetzt für 14 Tage der Sinn hinter?? Hast du zu viel Geld?

yZoshix89


@ r a l f

@ Mellimaus21

Es geht darum, dass ich praktisch kaum normal sehen kann, wenn ich nicht ein Auge abdecke. Sicherlich ist es nicht mehr lange bis dahin. Es gibt ja auch Prismenfolien, die um einiges billiger sind. Sinn hat es in soweit, als dass man das Endergebnis der OP simulieren kann und dass die Werte stabil bleiben, und man eben keine Sehprobleme bis dahin hat.

S1chlpit*zaugex67


Meine Prismengläser haben 1200 € gekostet. WEnn man jetzt sein ganzes Leben geschielt hat, wird man das wohl auch noch ein paar Tage länger können..... Rausgeschmissenes GEld. Wirst auch hinterher noch ne Brille tragen müssen, ich würde das Geld dafür sparen....

ycosnhxi89


@ Schlitzauge67

Das waren aber dann Prismengläser, oder? Wie sieht es mit einer Folie aus?

STchl[itzaauge6x7


Meine Prismengläser haben 1200 € gekostet.

Lesen hilft ]:D

Das waren aber dann Prismengläser, oder? Wie sieht es mit einer Folie aus?

Ich brauche Prisma 6, nix Folie.

EPhemalig;er Nut.zer m(#3257x31)


Sorry aber meinst du nicht du übertreibst etwas? Meinst du auf ein paar Tage mehr oder weniger schielen kommt es an?

Aber wer zuviel Geld hat ....mir soll es ja egal sein

yposhci89


@ Mellimaus21

Übertreiben tue ich nicht, finde ich. Es ist halt sehr anstrengend so zu gucken. Aber naja, ich werd's wohl noch bis zur OP aushalten...

E_he&maliger N6utzer (#325r731x)


Es ist halt sehr anstrengend so zu gucken

Und die letzten Jahre war es nicht anstrengend so zu kucken ":/ ??

h<einz1eheinzbe


Eigentlich trägt man eine Prismenbrille MINDESTENS 6 Monate bis zu einer OP, wobei die Werte stabil bleiben sollten. Dein Schielwinkel könnte durchaus noch höher sein. Wenn ich Dich wäre, würde ich mich umgehend mit einem Optiker besprechen, der etwas von MKH (Mess- und Korrektionsmethodik nach Hans-Joachim Haase) versteht. Ein entsprechendes Verzeichnis ist hier zu finden: [[http://www.ivbv.org/]]

Insbesondere hier: [[http://www.ivbs.org/ivbs/mitglieder/]]

Gruss

Heinzeheinze

yIoshli89


@ Mellimaus21

Und die letzten Jahre war es nicht anstrengend so zu kucken ":/ ??

Doch schon, aber nicht soo anstrengend, wie es jetzt ist, denn erst ab einem bestimmten Schielwinkel merkst du deutliche Störungen, wie, dass du deine Nase im Gesichtsfeld hast, dass du ständig ein Auge zukneifst oder dass du deinen Kopf schrägt hältst.

yPosh`i89


@ heinzeheinze

Der Schielwinkel ist jedenfalls hoch genug, dass ich fast ständig eine gestörte visuelle Wahrnehmung habe. Trage fast ständig eine Augenklappe oder schiebe mir etwas vor ein Brillenglas, damit nur ein Auge guckt. Normalerweise war es meist so, dass das Gehirn es geschafft hat, ein Auge abzuschalten, damit es nicht zu einem gestörten Seheindruck kommt, aber irgendwie werden fast ständig nur noch beide Bilder verarbeitet und das strengt extrem an, da sich mein Gehirn nicht entscheiden kann, welches Bild es verarbeiten soll und welches nicht. Deswegen verschwimmt so ein komisches Doppelbild und meine Nase ist fast ständig im Gesichtsfeld. Wenn ich weit weg vor'm Fernseher sitze geht's meistens, aber wenn ich z.B. vor'm PC sitze, geht es gar nicht mehr ohne Augenklappe o.ä. Sicherlich ist es nicht mehr lange bis dahin. Aber eine Prismenfolie kostet ca. 40€ und die kann sogar in 1-2 Werktagen fertig sein, sodass es sich tatsächlich bis dahin noch lohnen würde. Eine Prismenbrille wäre allerdings Schwachsinn, weil es A zu lange dauern würde und B viel zu teuer ist.

hjeiqnzehexinze


@ yoshi89

Dein Schielwinkel ist für eine OP hoch genug, das ist richtig.

Aber Du solltest trotzdem nochmals Rücksprache nehmen. Denn normalerweise wird ein Prismenaufbau betrieben, bevor man operiert. Dabei soll der gesamte Schielwinkel aufgedeckt werden, der durchaus höher sein könnte bei Dir als die gemessenen 18 Grad. Dafür werden die Prismen in die Brillengläser geschliffen, da mit der Folie optisch kein zufriedenstellendes Resultat erzeugt wird, die Sicht ist ein wenig trübe mit der Folie.

Wenn die Prismenwerte sich während eines halben Jahres nicht mehr ändern, dann macht eine Operation Sinn.

Ich bin sicher, Du hast diesbezüglich mit Deinem Augenarzt gesprochen. Aber manchmal hilft es halt auch, zusätzlich noch einen Optiker miteinzubeziehen.

Schlussendlich sind es jedoch Deine Augen und wir hier können nur Ratschläge erteilen, die nach unserem Ermessen die besten sind. Darum rate ich Dir dringend, einen weiteren Fachmann zu involvieren.

Gruss

Sbeggfexl


Darum rate ich Dir dringend, einen weiteren Fachmann zu involvieren.

Das würde ich auch ganz dringend vorschlagen, und zwar in eine Augenklinik oder zu einem erfahrenen Strabologen.

Vor einer OP, wie heinzeheinze schon schrieb, ist ein Prismenaufbau zwingend notwendig. Bis ein stabiles Ergebnis vorliegt, müssen die Prismenwerte meist mehrmals geändert bzw. erhöht werden.

In dieser Phase, also beim Prismenaufbau kann aus Kostengründen auch mit einer Prismenfolie gearbeitet werden. Die Kosten werden meist von den Krankenkassen getragen bzw. bezuschußt.

Eine OP ohne Prismenaufbau kann eigentlich nur in die Hose gehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH