» »

Dicke der Brillengläser

z1wevtVschBgex 1


Eine höhere Gläserstärke lässt die Augen grösser wirken.

Das gilt aber nur für + Gläser, bei - Gläser verhält es sich anders..

S8aWuergcurke


Es hängt aber auch sehr vom Preis ab. Die teuersten Gläser, der sogenannte Mercedes unter den Brillengläsern, sind sehr sehr dünn, auch bei eine sehr hohen Diopthrie. Meinem Sohn hat - 5 Dio, und seine Brillengläser sind nicht viel dicker als ein Stück Papier.

Bei 6 Dio ist bei den Markenherstellern momentan bei den superdünnen Gläsern auch Schluss, darüber hinaus fallen sie schon dicker aus. Aber gut, wenn ich bedenke, dass die "dünneren" Gläser so vor 20 Jahren aufkamen (nur Markenhersteller konnten das und können es auch heute am besten), dann hat sich schon viel getan und es wird sich noch was tun.

Ich habe mir eine Ersatzbrille bei einem Optikerdiscounter gekauft. Die Gläser kosteten 55 €/Stück, da habe ich halt nur einen Entwicklungsstand von vor 20 Jahren bekommen. Ob die Discounter keine dünneren Gläser machen können oder wollen weiss ich nicht. Vielleicht sitzen die führenden Hersteller auch auf Patenten.

Mleroncymxy


Bei 6 Dio ist bei den Markenherstellern momentan bei den superdünnen Gläsern auch Schluss

Heißt das, dass es gewisse Arten von Gläsern ab 6 Dioptrien nicht mehr gibt, oder dass die Gläser eben immer dicker werden je höher die Stärke (wenngleich weniger dicker), was ohnehin klar ist.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass nicht jede Optikkette Gläser mit denselben Indices anbietet wie Einzeloptiker, sprich: die Gläser werden hüben wie drüben gleich dick sein. Das billigere Glas wird aber möglicherweise nicht die gleichen guten 'rundherum' Abbildungseigenschaften haben wie das teurere. Aber bezüglich der Glasdicke bekommst du bei Ketten die Technologie von vor 20 Jahren (wobei ich nicht weiß, was es da schon gab...), wenn du die Technologie von vor 20 Jahren wählst.

S9a(uVerguSrke


Heißt das, dass es gewisse Arten von Gläsern ab 6 Dioptrien nicht mehr gibt

So wurde mir das erklärt, zum Zeitpunkt eben nicht. Morgen kann es schon wieder anders sein oder es wird was Neues erfunden.

LDuftschTiff-HFan


Ich kann mir nicht vorstellen, dass nicht jede Optikkette Gläser mit denselben Indices anbietet wie Einzeloptiker, sprich: die Gläser werden hüben wie drüben gleich dick sein.

Es könnte aber sein, dass die Ketten-Optiker sich weniger als die Einzeloptiker mit den Faktoren abgeben, die gerade starke Plusgläser noch dünner machen können, wie eben möglichst kleiner Glasdurchmesser, randscharfe Fertigung, für die Fassungsform optimierte Gläser (ich weiß im Moment nicht den Fachausdruck dafür).

Und bei den Minusgläsern kann es so sein, dass die Mittendicke bei billigen Gläsern, auch mit demselben Index, höher ist, und das führt dann natürlich auch zu einer größeren Randdicke. Und selbst bei Markengläsern unterschiedlicher Hersteller ist die Mittendicke nicht überall gleich.

M>eronxymy


Stimmt. Ich sollte nicht herumreden, wenn ich mir das laienhaft und mit beschränkter Erfahrung zusammenreime.

S:te6eve(n0x1


Es gibt für hohe Dioptrien und für niedrige Dioptrien alle Index-Glassen von dick oder dünn.

Je nach dem was man ausgeben will erhält man solche Gläser.

Shtee0vern01


"Index-Klassen" meinte ich

mVsi


8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH