» »

Korrektur auf 100 % Sehschärfe

m2oeSxi hat die Diskussion gestartet


Ich habe eine Frage, bezüglich der Korrektur von Kurzsichtigkeit. Wie kann es sein, dass man nicht immer auf 100 % korrigieren kann? Jemand den ich kenne, hat ungefähr – 16 Dioptrin und fährt noch Auto, er kommt sogar auf 100 % wie er sagt. Jedoch ein Arbeitskollege von mir, der weniger kurzsichtig ist, kann nicht mehr Autofahren da nicht auf den vorgeschrieben Wert kommt. Wie kann das sein ? So auf die Schnelle mit Googeln habe ich keine Antwort auf die Frage gekriegt

Antworten
Loen$iKQruxeger


Es gibt keine Sehschärfe von 100%. Das was du meinst und was oftmals mit einer Sehschärfe von 100% bezeichnet wird, ist ein Visus von 1,0. Das ist sowas wie der Durchschnitt, den die Menschheit mit bester Korrektur von Fehlsichtigkeiten, erreicht. So ähnlich wie beim IQ, dessen Durchschnitt ja angeblich bei 100 liegen soll.

Das heißt aber nicht, dass alle Menschen diesen Visus von 1,0 erreichen müssen. Es gibt auch Leute mit einem Visus von 1,6 oder von 0,6 und das auch ganz ohne, dass bei ihnen eine Fehlsichtigkeit vorliegt. Er ist einfahc naturgegeben.

Der Visus nimmt auch in der Regel mit dem Alter ab. Außerdem können ihn verschiedene Augenerkrankungen wie Katarakt, Keratokonus, Makuladegeneration, o.ä. verringern.

Das alles ist aber völlig unabhängig von etwaigen Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit oder Übersichtigkeit. Die können eben nur soweit ausgeglichen werden wie der Visus der Person zu lässt. Da kann man die Brillengläser noch so stark machen, ab einem bestimmten Punkt, ist einfach nicht mehr möglich.

Der Visus kann lediglich bei hoher Kurzsichtigkeit durch die starke Verkleinerungswirkung der Brillengläser abnehmen. Mit Kontaktlinsen entfällt das Problem ziemlich.

Mverobnymy


Ich denke, dass Fehlsichtigkeit damit zu tun hat, wie genau das Bild der Außenwelt durch Linse und das ganze System des Auges auf die Netzhaut projeziert wird, während der Visus etwas damit zu tun hat, wie gut die Netzhaut das Bild auflöst. Vielleicht vergleichbar mit einer Kamera und dem Drucker, mit dem du die Bilder ausdruckst. Möglicherweise kannst du auf ausgedruckten Bildern Dinge nicht erkennen, obwohl du eine Superkamera hast, bei der man nicht viel machen muss und die das Bild sehr gut aufnehmen kann. Aber wenn der Drucker schlechter ist, hilft das nichts. Möglicherweise kannst du diese Dinge aber erkennen, wenn du einen Superdrucker hast, die Kamera aber nicht ideal – du musst mehr herumdrehen und -werken, damit das Bild scharf wird und es ist möglicherweise auch kleiner, als bei der anderen Kamera. Aber der gute Drucker kompensiert das durch sehr gute Auflösung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH