» »

Nach dem Aufwachen Bild wie ein Mückenschwarm

b{elinuea2x8


Mir würde es denke ich sehr helfen wenn ich einen Link bekommen würde was die Symptomatik von HirnTumor und das sehen ist?! Also inwiefern man Probleme beim sehen bekommt...

Dann würde Ich mir sagen das habe ich doch nicht :-) traue mich nicht selbst zu googlen weil ich Sachen lese wo mich verrückt machen

Wäre echt so lieb

J[an7x4


Ich weiss es nicht. Aber ich kenne niemanden mit so einem Tumor und in jungen Jahren dürfte die Wahrscheinlichkeit bei quasi null liegen.. vor allem wenn keine derartigen Fälle in der Familie vorliegen.

Zitterst Du auch vor Angst im Straßenverkehr weil Du einen schlimmen Unfall haben könntest? Das ist zumindest viel wahrscheinlicher..

Aber ich bin mir auch fast sicher, wenn die Tumor-Angst weg ist, kommt irgendwas neues..

GPuckyx068


Ein Link über einen Hirntumor bringt dir ga nichts. Im Übrigen hattest du schon mindestens 1 MRT, das senkt die Wahrscheinlichkeit für einen HT deutlich.

Ist aber auch egal, im Leben ist nur eins sicher und das is der Tod, die Frage ist wie man die Zeit bis dahin verbringt.

Ich verstehe auch nicht warum du immer wieder googlest, obwoh Jan und ich schon mehrfach gesagt haben haben, das das schädlicher Unsinn ist und du selbst das weißt.

D.h. ich weiß schon warum du das machst, du suchst nach einen Krankheit um von deinen wirklichen Problemen abzulenken.

Mach endlich was gegen die Angst, alles andere bring nichts.

Frohe Ostern wünsche ich.

b~elinqexa28


Anzeichen und Symptome eines Hirntumors können daher Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen und Bewusstseinsstörungen sein.

Vor allem wer am Morgen länger unter starken Kopfschmerzen leidet und/oder sich schlecht fühlt, sollte sich näher untersuchen lassen, sofern keine Magen-Darm-Erkrankung oder Ähnliches vorliegt.

Liegt der Hirntumor im vorderen Bereich des Gehirns, kann es zu einer Änderung des typischen Verhaltens und Persönlichkeitsveränderungen kommen. Auch Lähmungen oder Sehstörungen sind möglich.

Hallo Jan und gucky :-)

Da steht sehstörungen das ist ja das was mich verrückt macht weil ich eben am rechte Auge einen fremdkörpergefúhl habe...

gucky Ich hatte noch nie einen MRT machen lassen...!!!

In meiner Familie hatte soviel Ich weiß keiner HirnTumor nur mein Opa Krebs...

Liebe grüße und schönes Osterfest

G ucBkyx068


Sorry, dann habe ich dich wohl verwechselt mit dem MRT.

Nun wenn es dir so schlecht geht, dann frag den HA noch mal.

Ich werde aber den Verdacht nicht los, das Du dir eine Krankheit erGoogelst.

LG

bKeline(a28


Hmmm ja ich weiß es nicht mehr... bin langsam fertig mit dem nerven und habe keine Lust mehr auf nix

ainnal@ida


Irgendwie lustig. Ich lese den ganzen Thread, denke mir bei jeder neuen Frage "Oh man Mädel, du hast NIX", aber erkenne mich eben auch zu 100% wieder.

blelinexa28


Hi anmalida herzlich willkommen :-)

Ja ich will auch daran glauben das ich nix habe :-(

Aber dieses fremdKörperGefühl am rechte Auge nervt mich total und es ist ein komisches Gefühl Ich sehe zwar normal aber irgendwie stört mich da etwas :-(

Ich war schon bei endliche Augenärzte wie du es ja hier gelesen hast..

Das mit dem Auge

Und zusätzlich habe ich am Fuß so leichte Krämpfe oder vielleicht sind es nur schmerzen k.a

Ich habe angst vor einem HirnTumor..

Ich habe hier gucky und jan wirklich genug strapaziert :-(

Bekomme das nicht aus meinem Kopf :-(

J#anx74


Mir fällt gerade leicht amüsiert auf dass wir schon auf Seite 23 sind.. uff. Hätte höchstens auf 7-8 getippt.

Die Dinge, die Du da an Symptomen über Hirntumor schreibst.. also wenn man will, kann sich wirklich jeder genau diese Symptome, mehr oder weniger stark ausgeprägt, einbilden. Das sagt rein gar nix aus, zumal Deine subjektive Wahrnehmung mittlerweile auch schon sehr stark verzerrt sein dürfte.

Ich teile auch annalidas Gedanken.. "Mädel, Du hast nix", da bin ich mir auch sicher. Und Du siehst, es geht weiter.. wenn Du nun keinen Hirntumor hast, dann vielleicht eine Nervenschädigung oder Thrombose im Fuß?

Ich kenn das alles von mir selber in meiner "bin ich herzkrank"-Phase, nur dass die Sache da etwas anders war.. da hatte ich auch total Panik vorm Arztbesuch, hab daher ca. 1,5 Jahre lang nur gegooglet und mir selber Dinge zusammengereimt, ob ich wohl herzkrank bin, allerdings mit dem Resultat, dass ich es wohl nicht bin, und dann zum Arzt, und seitdem ist das Thema für mich auch gegessen (sogar sofern ich wirklich herzkrank sein sollte gehe ich zur Zeit davon aus dass ich es nicht bin).

Ich würd diese Tumorangst durchaus mit der Hausärztin und notfalls Neurologen besprechen.. aber mich auch ernsthaft um Psychotherapie bemühen. So ganz ohne Grund nimmt man ja auch nicht monatelang Antidepressiva, irgendwas ist bei Dir definitiv im Argen (aber nicht in den Augen und auch nicht im Hirn, zumindest nicht organisch).

b_el[ineEa2x8


[[http://www.med1.de/Forum/Neurologie/240854/]]

Hi lieber jan...

Vielen dank für deine hilfreiche Antwort tat gut zu lesen...

Hmmm also wie es aussieht bin ich nicht die einzige wo angst vor einem Hirntumor hat.. da oben habe ich einen Link gesendet viele haben die gleichen Symptome wie ich und sind tatsächlich Kern Gesund und haben keinen Tumor :-)

Ich denke mir halt immer solche sehbeschwerden muss einen Zusammenhang wie einen Tumor haben... Ich weiß ist nicht richtig..

Was mich wirklich sehr interessieren würde ist: wie kann man sich eine sehbeschwerde einbilden? Schau mal du siehst doch gerade auch normal und scharf oder? :-) jetzt mach mal einen Auge zu und schau mal nur mit einem Auge !!!! Und bilde dir ein du siehst nicht scharf genug oder hast einen fremdkörpergefúhl ganz ehrlich und was passiert? Siehst jetzt schlechter weil du es dir einbilden tust?? :-)

Wie kann die Psyche so jemanden die Augen beeinträchtigen so das man auch wirklich nicht mehr richtig scharf sieht u.s.w ....

Ja vielleicht sollte ich einen Therapie anfangen....

Das ist doch das gleiche wenn ich mir jetzt einbilde und denke mir oben fliegt ein Ufo und ich schau hoch da ist aber kein ufo und ich kann mir das auch nicht einbilden :-) :-)

Hmmm dann hattest du auch das gleiche durchgemacht jan freut mich das es dir wieder besser geht.....

Ja wir sind auf Seite 23 :-) aber ihr könnt euch nicht vorstellen wie dankbar ich euch bin.... Ich wäre ohne euch verrückt geworden das ist mein ernst....

Und das mit dem Tumor muss ich eben irgendwie abschalten :-)

Liebe grüße :-)

Jsanx74


Natürlich bist Du nicht die einzige Person mit solchen Ängsten..

nein, ich sehe gar nie normal scharf, mein linkes Auge hat 80%, mein rechtes nur 10-20%, Hornhautverkrümmung, unscharf, Doppelbilder, und ansonsten fliegen da auch heftig die Mücken rum grad.

Wenn ich mir einbilde, unscharf zu sehen, und das auch unbedingt will, genügt es ja schon, unbewusst ein bisschen falsch zu fokussieren, damit es unscharf wirst..

Hast Du eigentlich keine andere Probleme im Leben? ;-). Warum genau nimmst Du die Antidepressiva eigentlich (oder hast sie genommen)? Ich schlage vor, geh mal zu einem Neurologen, aber zu einem, der auch Psychiater ist, und besprich das alles rundum mit dem.. Du brauchst professionelle Hilfe, glaube ich.

b/eliFneax28


Hi jan.....

Ich hatte antidepressiva wegen Angstzustände genommen damals konnte ich nicht aus dem Bett war drei Wochen krankgeschrieben SchweißAusbrüche und und und......

Aber ich müsste damit aufhören weil ich bei der Arbeit nicht mehr klar denken konnte und einen leichten Autounfall hatte ....

Seitdem ich das nicht mehr nehme sehe ich morgens auch keine schwarze Insekten mehr :-)..

Was oder wie meinst du das mit falsch fokussieren und verschwommen sehen? ? Wie kann man falsch fokussieren ??? ?

Ja aber du siehst nicht alles total verschwommen oder??

Heute ist mir total schwindelig und ich fühle mich brutal schwach sehe auch alles schwach als würde Ich schielen :-) nix gegessen vielleicht daher....

Hmmm naja Probleme hat man genug noch im Leben janchen wäre zu schön ohne Probleme. :-)

Das heißt du kannst auch dir seelisch verschwommenes und unscharfes sehen verursachen?

Ganz Liebe grüße :-)

Hoffe du warst brav und der Osterhase kam vorbei :-)

JJan74


Es ist ja nun relativ offensichtlich dass all Deine Ängste, Sorgen und vermeintliche Symptome (auf die ich gar nicht mehr eingehen mag) nichts weiter als Ausdruck Deiner nach wie vor im Hintergrund schwelenden Angststörung sind..

und man hat ja auch nicht einfach so, ohne Grund, aus heiterem Himmel, so starke Panikattacken! Wie kam es denn dazu?

Schwindelig und schwach-fühlen gehört da ja auch zu, typische Symptome einer langfristigen, chronisch vorhandenen Angststörung. So latente Dauersymptome, wegen der man sich häufig schwer krank fühlt. Kenn ich auch alles.

m4nef


Aber ich kenne niemanden mit so einem Tumor und in jungen Jahren dürfte die Wahrscheinlichkeit bei quasi null liegen.. vor allem wenn keine derartigen Fälle in der Familie vorliegen.

Nein, das stimmt nicht. Einige Hirntumore kommen sind gerade keine Erkrankung des höheren Lebensalters. Nichtsdestrotrotz ist das hier ein klassischer Angst-Faden. Keines der Symptome deutet jetzt besonders auf einen Tumor hin, deine Reaktionen aber umso mehr auf ein Angstproblem.

bCelvine/a28


Hi Jan...

Wie es dazu kam? Meine beste Freundin ihre Mutter starb von heute auf morgen :-(

Danach hat es angefangen hatte furchtbar Angstzustände...

Und seltsamerweise mache ist meistens sorgen um meine Augen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH