» »

dauerhaft sichtbare Adern und gelblich, dunkle Verfärbung

k@_Kb hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

mir sind an meinen Augen beim Betrachten im Spiegel zwei auffällige Veränderungen aufgefallen, die jetzt schon seit einige Wochen bestehen. Ich konnte im Internet keine Erklärungen finden, weswegen ich hoffe, dass mir hier geholfen werden kann.

1. Es haben sich in beiden Augen einige dauerhaft sichtbare, lange Adern in der Bindehaut gebildet, die vom Rand in Richtung Mitte laufen. Ich meine nicht so eine diffuse Rötung, wie man sie von Bindehautentzündungen kennt, sondern nur wenige einzelne Adern, die immer sichtbar sind, egal ob das Auge gereizt ist oder nicht.

2. Ferner ist mit aufgefallen, dass bei beiden Augenwinkel im naselen Bereich der Teil der Bindehaut, der beim geradeaus Schauen von der Haut verdeckt ist und nur im Spiegel sichtbar wird, wenn man nach außen schaut, deutlich dunklere als die mittige Bindehaut ist. Ich würde es als eine leicht gelbliche Verfärbung bezeichnen (nicht so gelb wie bei einem Ikterus, meine Leberwert sind auch völlig normal). Wenn ich nach außen schauen, sieht man richtig eine klare Grenzlinie, die der Form entspricht, wie die Bindehaut beim Geradeausschauen von der Haut bedeckt ist.

Ich hatte im Herbst eine hartnäckige Lidrandentzündung und eine leichte Bindehautentzündung, wobei mein Augenarzt bei meinem letzten Besuch Anfang November meinte, dass diese ausgeheilt sind. Er sagte lediglich, dass ich sehr trockene Augen habe, weswegen ich jetzt Tränenersatztropfen nehme. Die oben beschriebenen Veränderungen waren mir da noch nicht aufgefallen, weswegen ich den Augenarzt nicht darauf ansprechen konnte.

Da ich meinen nächsten Augenarzttermin erst in zwei Monten habe und mich die Sache doch sehr beschäftigt, wäre ich sehr dankbar, wenn mir jemand eine Vermutung geben kann, was es sein könnte.

Vielen Dank.

Antworten
C_ougaxr71


Nicht länger warten und spekulieren, sondern zum Arzt gehen. Mein erster Gedanke war Hepatitis C , aber keine Ahnung. Es könnte sonst was sein und wenn man schon Veränderungen wahr nimmt, dann sollte man nicht warten. Nur weil Du es sichtbar an den Augen hast, bedeutet dies nicht automatisch, dass das was für den Augenarzt ist. Damit ab zum Hausarzt, meine dringende Empfehlung.

Mbolzli*encxhen


Ich kann Dir keine Diagnose-Vermutung sagen, nur: Ich habe das auch. Ich habe sehr trockene Augen. Wiederkehrende Probleme. Früher ständig Gerstenkörner, Lidrandentzündungen, heute immer noch wiederkehrend Hornhautentzündungen.

Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass bei Augen, die eher angegriffen und "labil" sind (z.B. durch Trockenheit), sich vermehrt solche roten Adern bilden, um das Auge zusätzlich mit Blut zu versorgen (ich krieg's jetzt nicht mehr genau zusammen, leider). Sieht nicht schön aus, ist aber nicht gefährlich.

M6ollimenchexn


Das Gelbliche hab ich auch, schon seit vielen Jahren… Bei mir hat das nix zu bedeuten. (Hab den Ärztemarathon schon hinter mir.)

Ärztliche Abklärung bei Dir kann aber trotzdem nicht schaden.

k>_xb


Damit ab zum Hausarzt, meine dringende Empfehlung.

Meinen Hausarzt habe ich schon darauf angesprochen. Der hat ein großes Blutbild gemacht und konnte nichts feststellen. Er meinte, ich solle dies bei nächsten Augenarztzermin mal ansprechen...

M2olli:enchexn


Ehrlich gesagt, ich würde da jetzt auch nicht so 'ne Panik schieben. Wenn Du sonst, außer den trockenen Augen und den sichtbaren Adern und dem Gelben keine Beschwerden hast, dürfte das wohl bis zum nächsten Augenarzttermin warten können.

L|ilaxh


Wenn man die Augen doll zur Seite dreht, hat jeder da eine gelbliche Verfärbung. Meinst du das? Ansonsten hab ich auch ständig gerötete Adern in einem Auge. Hat aber keinen Krankheitswert. Hab wohl trockene Augen, wahrscheinlich liegt's daran. Hab auch gelesen dass manche Augen auf alles mögliche reagieren: trockene Luft, Schlafmangel, Staub, Rauch, etc.

Wenn du dir zu sehr Sorgen machst musst du zum Augenarzt.

k=_b


erst einmal Danke an alle für die Antworten, dass beruhigt mich schon mal...

Wenn man die Augen doll zur Seite dreht, hat jeder da eine gelbliche Verfärbung. Meinst du das?

doll muss ich die Augen nicht zur Seite drehen. Es reciht ein klein bischen aus, weil die Verfärbung direkt dort beginnt, wo beim Geradeausschauen die Lidkanten verlaufen.

Mvon5ikxa65


Spontan hätte ich gesagt, du bist Kontaktlinsenträger. Aber ja anscheinend nicht, dann liegt es sicher an den trockenen Augen.

k)_ab


Spontan hätte ich gesagt, du bist Kontaktlinsenträger. Aber ja anscheinend nicht, dann liegt es sicher an den trockenen Augen.

Nein, ich trage weder Kontaktlinsen noch eine Brille. Das einzige was bie mit bekannt ist, ist eine Hornhautverkrümmung von -0,5 bzw. -1,0.

NIutzerx14


Hallo k_b!

Wollte Fragen was der Augenarzt gesagt hat weil bei mir auch am rand so leicht gelbliche Verfärbung und rote Adern Vorhanden sind ???

B+atest-6Fxan


Google mal unter Lidspaltenfleck ! Ich denke, daß damit eine eindeutige Erklärung deiner Symptome gegeben ist.Ein Lidspaltenfleck ist nicht der optische Knaller, aber ungefährlich und kann meines Wissens nach sogar operativ entfernt werden, wenn es denn aus ästhetischen Gründen sein muß ! Also , keine Angst.........

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH