» »

Hat jemand Erfahrungen mit Mr. Spex etc?

pVa:ulin>chen22 hat die Diskussion gestartet


Hey zusammen.

Mich würde interessieren ob hier jemand Erfahrungen mit Mr. Spex oder anderen Online-Optikern??

LG

Antworten
WIeidenxfee


Ich persönlich habe keine Erfahrungen - aber eine Kollegin von mir hat gerade vor ein paar Wochen ihre Brille dort bestellt.

Sie hat mehrere Gestelle bestellt und sich dann eines davon ausgesucht. Die anderen konnte sie zurücksenden und das lief wohl auch wirklich problemlos. @:)

A4ntiDgon4e


Mr. Spex und Netzoptiker kann ich empfehlen.

brille.24 liefert in meinen Augen minderwertige Qualität.

d&eep bilue sxea


Ich hab bei Mr. Spex nur Sonnenbrillen bestellt (also nix mit Stärke) und das hat immer 1A hingehauen.

Von Optik24plus hinegen kann ich nur abraten. Der Kundenservice hat mir garnicht gefallen (um es nett auszudrücken....)

Sptee.venx01


mit Brille24 habe ich nur gute erfahrungen gemacht.

L&uft~schifHf-Faxn


Wer ein bisschen Nervenkitzel liebt, sollte die Brillenbestellung im Internet ruhig mal ausprobieren. Ich hatte das Glück, dass bei allen meinen Online-Brillen die Zentrierung passte und ich mit den Brillen gut sehen konnte.

Ausprobiert habe ich brille24 und zennioptical. Wie gesagt, sehen konnte ich mit den Brillen gut, bei brille24 musste ich allerdings einige Wochen auf die Lieferung warten. Was mir nicht gefiel, war, dass die Brillen nicht annähernd so hochwertig wirkten wie die vom Optiker vor Ort; an allen hatte ich mich nach einem Jahr leid gesehen, jetzt nach drei Jahren nutze ich sie als Saunabrille, beim Schwimmen und bei allen Tätigkeiten, bei der eine Brille beschädigt werden oder verloren gehen könnte. Vom Optiker vor Ort habe ich vier Jahre alte (und noch ältere) Brillen, die ich immer noch heiß und innig liebe.

Letztes Jahr haben mein Mann und ich uns zeitgleich eine neue Gleitsichtbrille gekauft, er bei MrSpex, ich beim MrSpex-Partneroptiker, dort hatte ich eine hübsche Fassung entdeckt, als ich meinen Mann zur Refraktion begleitet habe. Ich habe mich für preiswerte Gläser entschieden, mit einem höheren Brechungsindex als die meines Mannes, und ich habe gar nicht sooo viel mehr bezahlt als er. Dafür habe ich den Optiker vor Ort, zwar nicht in unmittelbarer Nähe, aber doch so, dass ich ihn im Falle eines Falles persönlich aufsuchen kann.

Ich bin froh, dass ich meine Erfahrungen gemacht habe. Lust auf weitere Brillen vom Internet-Optiker habe ich nicht – aber hätte ich es noch nicht probiert, würde ich es sicher irgendwann tun, allerdings niemals als Erstbrille – da lege ich Wert auf etwas Hochwertiges, verbunden mit dem Service des Optikers vor Ort!

S}teevkenx01


Bei den Gläsern würde ich auch auf jedenfall die vom Optiker vorziehen. ;-)

AXntigDoJnxe


Bei den Gläsern würde ich auch auf jedenfall die vom Optiker vorziehen.

Das kommt darauf an.

Hat man nur eine Fehlsichtigkeit (und eventuell eine Hornhautverkrümmung) und einen Brillenpass mit neueren Werten, ist eine Brille online von den Gläsern her kein Problem.

Probleme gibt es eher bei der Qualität der Gestelle und bei Gleitsichtgläsern.

Ich habe von brille24 aktuell eine Sonnenbrille mit Stärke und polarisierenden Gläsern, weil der Presi unschlagbar war – die Brille liegt im Auto.

Die Rezensionen zu diesem Modell waren gut, meinen Ansprüchen genügt es für den Alltag jedoch nicht. Als Sonnenbrille zum Autofahren ist es okay und das war mir vorher schon klar, da es nicht meine erste Brille (wohl aber die letzte) von diesem Onlineoptiker war.

LJuftsFchi_ff-Fxan


Mein Mann ist mit seinen Gläsern von Mr. Spex nicht richtig zufrieden. Da es seine erste Gleitsichtbrille ist, könnte es natürlich sein, dass er einfach zu denjenigen gehört, die mit GS nicht klarkommen. Wäre die Brille vom Optiker vor Ort, könnte man es dort klären... – vielleicht würde ein anderes Glasdesign schon Besserung bringen.

Die Gläser haben nach einem Jahr auch schon etliche Kratzer, die wir uns nicht erklären können. Da mein Mann mit der Brille aber nicht anders umgeht als mit seinen vorherigen Brillen, könnte es ein Indiz dafür sein, dass die Hartschicht zumindest nicht zu dem Robustesten gehört, was am Markt ist. Aber das sind alles Spekulationen.

Da man beim Online-Kauf Geld spart, finde ich es in Ordnung, dass man dabei auch ein gewisses Risiko eingeht. Daher käme es für mich persönlich auch nur für eine zusätzliche Brille in Frage, nicht für meine Erstbrille bzw. für eine Brille, die ich dringend brauche.

SoteeBvenx01


Neulich hat mir Fielmann neben den index 1,6 Standardgläsern (140 Euro) Gläser index 1.6 vom fernen Osten angeboten (28,50 Euro).

Das müssten auch die Gläser sein, die bei Online-Optikern überwiegend eingesetzt werden. Die haben natürlich eine schlechtere Hartschicht.

pMaul:inche^n22


sind gläser nicht gleich gläser? weil der brechungsindex von 1,5-1,67 ist doch eigentlich von der dicke gleich oder nicht?

c?heeGkyan+gel81


Ich trage meine Brille nur vom Bett zum Bad um umgekehrt bei releativ stabilen Werten, daher brauch ich nicht so oft eine Brille, aber eine Frage hätte ich dann mal an die Erfahrenen.

Wenn ich eine Brille beim Optiker bekomme wird man ja "vermessen" aber trotzdem werden dann die Bügel später immer noch nachjustiert. Ich merke dann auch sofort einen positiven Unterschied.

Wie wird das denn im Onlinehandel bewerkstelligt??

pZamuliMnchQenx22


die haben da doch dann so partneroptiker wo man das machen kann glaub ich? oder kann man das auch beim normalen optiker machen?

L{ufHtschixff-Fan


Mister Spex hat Partneroptiker, du bekommst einen Gutschein, den du dort abgibst, dann macht der Optiker es. Wenn du dich nach einem halben Jahr auf die Brille setzt und sie verbogen ist – ob er es dann noch mal macht, weiß ich nicht.

Die meisten Onlinehändler fühlen sich besonders schlau: Sie sparen eine Menge Geld, weil sie kein Geschäft haben, denken aber, dass solche Dienstleistungen doch ruhig die Optiker vor Ort für sie erledigen können.

Manche Optiker, die Service immer noch groß schreiben, machen es tatsächlich kostenlos und lassen sich ausnutzen. Im Grunde ist es ja eine immer noch weit verbreitete Tradition im Optikerhandwerk, dass man auch z.B. im Urlaub oder wenn man umgezogen ist eine Brille bei jedem beliebigen Optiker richten lassen kann, in der Regel kostenlos. Ich finde das eine sehr gute Sache, die aber irgendwann verschwinden wird, wenn die ortsansässigen Optiker durch die Onliner dermaßen ausgenutzt werden.

Ich habe meine Brille von Brille24 damals bei dem Optiker einstellen lassen, bei dem ich in den letzten Monaten bereits drei Brillen gekauft hatte. Das war mir nicht sooo unangenehm, denn ich war und blieb ja seine Kundin.

Wenn man aber mit seiner Online-Brille zu einem fremden Optiker geht, fände ich es in Ordnung, wenn er ordentlich Kohle dafür nehmen würde.

Was den Brechungsindex angeht: Der Dickenunterschied ist von vielen Faktoren abhängig, auch von der Stärke der Gläser, von Größe und Form der Fassung etc. – aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass bei höheren Minuswerten schon ein deutlicher Unterschied besteht zwischen 1,5 und 1,67. Bei niedrigen Werten bringt ein höherer Index von der Dicke her oft keinen nennenswerten Vorteil. Für randlose Brillen ist, soweit ich weiß, aber 1,6 oder 1,67 besser geeignet als 1,5 und somit auch bei geringen Stärken empfehlenswert.

Es gibt übrigens noch einen Onliner namens Brillen-Butler, mit dem viele niedergelassene Optiker zusammenarbeiten. Da kannst du einiges online erledigen, kaufst aber im Endeffekt immer noch beim Optiker vor Ort. Wie attraktiv er von den Preisen her ist, kann ich nicht sagen, ich habe dort noch nie gekauft. Es wäre zumindest dem ortsansässigen Optiker gegenüber die fairste Art des Onlinekaufs, wenn man nicht gleich direkt bei ihm kauft – denn auch er hat in den allermeisten Fällen was Günstiges zu bieten, man muss nur den Mut haben, in seinem schnieken Laden voll mit Werbung für Markengläser und Designerfassungen danach zu fragen...

Es wäre mit Blick in die Zukunft unklug, nur noch online zu kaufen und die ortsansässigen Optiker vor die Hunde gehen zu lassen, denn wir werden sie immer brauchen!

rF a Ll f


8-)

die haben da doch dann so partneroptiker wo man das machen kann glaub ich? oder kann man das auch beim normalen optiker machen?

8-)

man denkt doch mal nach- kein Mensch würde auf die Idee kommen im Supermarkt 1 kg Fleich in der SB Verpackung zu kaufen und dann zum Metzger an der Ecke gehen und ihn bitten daraus Hackfleisch zu machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH