» »

Kurzsichtigkeit unserer Tochter (12) steigt und steigt

Lvuftsc)hiffT-xFan


Alle anderen Beiträge sind zwar gut gemeint und auch sehr liebevoll verfaßt, ändern aber nichts am Fortschreiten der Kurzsichtigkeit Eurer Tochter!

@ Bates-Fan

Ich möchte dich bitten, dir in Zukunft Kommentare über meine Beiträge zu verkneifen!

Deine Behauptungen sind einfach nur fahrlässig, denn ein paar Aktivitäten im Freien (die übrigens für jeden Menschen, nicht nur kurzsichtige Jugendliche, zu empfehlen sind) werden nichts Wesentliches am Fortschreiten der Kurzsichtigkeit bei Jugendlichen ändern, die die entsprechende Veranlagung haben. Klar, man kann damit bestimmt nichts falsch machen, aber Wunderwirkungen in Aussicht stellen, wie du es tust, ist unverantwortlich!

In diesem Forum sind ja sehr viele stark Kurzsichtige unterwegs. Vielleicht meldet sich mal jemand, der tatsächlich auf diese Weise etwas Effektives erreicht hat – möglicherweise ließe ich mich ja dann eines Besseren belehren. Antigones Errungenschaften, mit sehr viel Mühe und Disziplin erkämpft, sind meiner Überzeugung nach nicht so einfach auf stark Kurzsichtige übertragbar. Für mich würden jedenfalls ein, zwei oder drei Dioptrien weniger, durch langjähriges diszipliniertes Training erkämpt, keinen Unterschied machen. Da gehe ich doch lieber Walken oder Joggen und tue etwas für meinen ganzen Körper!

AQlle[svtolxl


Augentraining funktioniert wie gesagt nur bei verspannten Augen.

Die Augenmuskeln kann man in dem Sinne nicht trainieren, dafür haben sie die falsche Struktur. Auch Altersweitsichtigkeit kommt nicht (wie häufig angenommen) von der Erschlaffung des Ringmuskels, sondern vom Hartwerden der Linse.

Mit 9 oder 10 hatte ich auch "schon" -4, gelitten habe ich darunter nicht.

Richtig schlimm fand ich es erst ab -6.

Der Umgang mit Kontaktlinsen muss nur geübt sein, ich konnte/durfte mit 12 schon welche einsetzen, da auch Mutter und Schwester schon welche hatten.

J/ulXia22|2'88


Beim Kind eines Bekannten gibt es auch dieses Problem. Da wurde vom Augenarzt gesagt: Die Augen verschlechtern sich, solange er wächst

J!ori


Ich habe eine ähnliche "Karriere": mit 7 bekam ich meine erste Brille. Über die Jahre wurden die Werte immer höher. In einigen Jahren (besonders in der Pubertät) bekam ich 2-3mal neue Gläser mit höheren Werten.

Mit 14 wurde ich das erste Mal gelasert, weil die Netzhaut kleine Löcher aufwies. Bei starker Kurzsichtigkeit ist die Netzhaut leider eine Schwachstelle und muss regelmãßig kontrolliert werden, um Löcher rechtzeitig zu erkennen und per Laser vor Einreißen zu schützen. Das ist nicht schön, aber insbesondere heutzutage Routine.

Ich habe immer hochbrechende Gläser gehabt und darauf geachtet, dass der Durchmesser der Gläser nicht zu groß war (je größer, desto dicker der Rand). Mit Brille habe ich immer 100% Sehschärfe erreicht, so dass ich mich mit Brille nie behindert gefühlt habe. Und es gibt so tolle Brillen, dass ich mich auch nie häßlich gefühlt habe.

Kontaktlinsen habe ich ausprobiert (mit 15). Formstabile (harte) Linsen sind mir, bedingt durch die starke Hornhautverkrümmung beim Lidschlag aus dem Auge gesprungen. Dann habe ich weiche Linsen bekommen. Das waren Speziallinsen (torische), die die Hornhatverkrümmung ausgeglichen haben. Irgendwann war mir die Tüdelei mit den Linsen zu doof und ich bin wieder auf Brille umgestiegen. Da muss jeder seine Erfahrungen machen.

Gegen Kurzsichtigkeit kann man leider nichts machen. Auch der Fortschritt lässt sich nicht aufhalten (auch nicht mit Augentraining, ich habe es natürlich probiert). Irgendwann lässt es nach und man kann über eine Op nachdenken.

Mit Anfang 40 war ich bei -18/-16 und bekam zusätzlich Grauen Star. Nach der Op, bei der die Linsen ausgetauscht wurden, bin ich bei -1,75/-2. Die Hornhautverkrümmung bleibt allerdings.

Ich weiß also aus eigener Erfahrung, dass Eurer Kleinen eine schwerer, langer Weg bevorsteht. Wichtig für sie ist, dass Ihr ihrbeisteht und ihr klar macht, dass ein Sehfehler kein Weltuntergang ist, auch wenn es ihr jetzt so scheint. Man kann auch als kurzsichtiger Mensch alles machen, was andere auchmachen. Man braucht eben nur an der ein oder anderen Stelle entsprechende Hilfsmittel.

Ich habe immer noch eine Brille, aber ich habe auch einen tollen Beruf, einen Führerschein, einen tollen Partner und ein erfülltes Leben.

Statt falschen Hoffnungen hinterzurennen, solltet Ihr vielleicht psychologische Hilfe für Eure Tochter suchen, damit sie lernt, damit klar zu kommen.

Und bitte nicht die regeläßigen Netzhautuntersuchungen vergessen.

DFer_NaYchAdePnkSlicxhe


Also so blöd es klingen Mag, ein Freund von mir hat im Kinderalter auch eine sehr Starke Fehlsichtigkeit gehabt. Dann hat er einen Gameboy bekommen (das alte Ding mit dem Schwarzt-Weißen Display) und hat sehr oft damit gespielt, das dürfte ihm sehr geholfen haben, denn es hat innerhalb von 1-2 Jahren seine Werte deutlich gebessert. Wäre zumindest mal einen Versuch wert wenn sie sowas gerne macht (Aber ohne Brille natürlich, damit die Augen sich selbst anstrengen müssen).

2. Variante die ich kenne: Brille nehmen die 1/4 bis max. 1/2 Dipotrie schwächer ist (also statt z.B. 9dp nur 8 3/4 usw.), so dass das Auge selbst im Stande ist diesen Bereich noch durch eigene Kraft zu ergänzen und das Sehvermögen so trainiert wird. Soll auch schon einigen Leuten geholfen haben

3. Variante: aktives Training der Augenmuskulation => In die ferne fokossieren, dann in die Nähe fokussieren (ohne die kopfhaltung großartig zu verändern).

4. Training mit Lochrasterbrille

Hoffe das dir das n wenig hilft.

Lg

Htortexnsiax88


Unfassbar, was Antigone und der batesfan hier von sich gibt. Och muss mich erst mal abreagieren, um rational zu bleiben.

ARntiSgoxne


Unfassbar, was Antigone und der batesfan hier von sich gibt.

Ich lasse mich hier nicht auf Grundsatzdiskussionen ein, sondern berichte nur von eigenen Erfahrungen.

Hoortentsxia88


Ich auch nicht, sollte nur Warnung vor unseriösen Verkaufstricks sein: Nahrungsergänzungsmittel helfen gegen Krebs und Schweißfüße

AAn+t9igone


Warnung vor unseriösen Verkaufstricks sein: Nahrungsergänzungsmittel

??? ??? ???

HYorLtenBsia8x8


Bücher

Nahrungsergänzungsmittel

Provisionen

Rasterbrillen

Kaffeefahrten für Senioren

Aflletine_m


Hallo nochmal!

Bei manchen Antworten hier im Faden stellt sich mir die Frage, ob es wirklich hilfreich ist, wenn Menschen, die von Augenheilkunde offensichtlich wenig Ahnung haben, Tipps geben. Augentraining hilft bei verkrampften, angespannten Augen, wie hier schon erwähnt wurde. Da Augentraining Entspannungsübungen sind, helfen sie in diesem Fall. - Wer entspannt ist, sieht besser-

Augenmuskeln sind unermüdbar, also auch nur in äußerst geringem Maße trainierbar, wenn überhaupt und es kein Placeboeffekt ist. Die Brille wird beim Arzt so angepasst, das so wenig Dioptrien wie möglich gegeben werden, da das Auge sonst nicht mehr ausreichend akkommodieren (arbeiten) muss. Wenn möglich werden sowieso 0,25 bis 0,5 dpt vom eigentlichen Wert abgezogen.

Die Kurzsichtigkeit ist ein rein physikalisches "Problem", der Brennpunkt liegt vor der Netzhaut und muss nach hinten auf die Netzhaut verschoben werden, dies geschieht durch die Brillengläser. Da hilf ein reines "In-die-Ferne-sehen" nichts.

Über die Kontaktlinsen, die die Progression aufhalten sollen, gibt sehr unterschiedliche Meinungen, für mich hört es sich so an als würde man durch das Tragen von zu kleinen Schuhen, das Wachstum der Füße aufhalten wollen, aber vielleicht kann mich ja jemand überzeugen...

Aalle,ine_xm


Ach ja: und wie genau soll eine Rasterbrille helfen?

H/orte6nsia88


Wenn ich den Begriff "Augenmuskeln" lese, weiß ich schon Bescheid. Es gibt trainierbare und glatte Muskeln, die nicht trainierbar sind.

LJuftsbchif$f-Fxan


Die Brille wird beim Arzt so angepasst, das so wenig Dioptrien wie möglich gegeben werden, da das Auge sonst nicht mehr ausreichend akkommodieren (arbeiten) muss. Wenn möglich werden sowieso 0,25 bis 0,5 dpt vom eigentlichen Wert abgezogen.

Das musst du mir aber nun mal erklären – wieso müssen kurzsichtige Augen mit zu schwachen Minusgläsern mehr akkommodieren als mit Gläsern in der richtigen Stärke?

A+lle/stolxl


@ Alleine_m

Danke! Endlich beachtet das mal jemand.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH