» »

Tränenkanal verstopft

Cjarlw-FrBiedricxh hat die Diskussion gestartet


Der Tränenkanal meines rechten Auges ist verstopft. Wie kann dieser Tränenkanal wieder durchgängig gemacht werden?

Antworten
S:arah,2000


Der Augenarzt führt eine Spülung des Tränenkanals durch.

Dadurch sollte er wieder frei werden. Die Spülung enthält Wasser und Antibiotika.

H?a%nnah(2V001


Hallo,

ich hatte vor einigen Jahren auch ziemliche Probleme mit dem Tränenkanal, der bestimmt 15 x gespült und mit den verschiedensten Augentropfen behandelt wurde. Zum Schluss sollte ich mich operieren lassen (das macht die HNO). Also war ich auch noch zusätzlich beim HNO-Arzt vor Ort, der aber auch nicht fand. Ich wurde damals von einer älteren Nachbarin zum Heilpraktiker geschickt der sagte sofort: "Das hängt mit den Nasennebenhöhlen zusammen" und gab mir 2 Mittel gegen Beschwerden in diesem Bereich und etwas für die akute Augenentzündung. Die nahm ich 3 oder 4 Wochen. Seitdem habe ich Ruhe. Wenn Du Interesse an den Mitteln hast kann ich sie mal raussuchen - vielleicht helfen sie bei Dir ebensogut.

Schöne Grüße

pGaeul4x8


re Heilpraktiker

Hallo Hannah,

Gerne hätte ich gewußt welche der Heipraktiker verordnet hat ,da ich auch eine Verstopfung de Tränenkanals leide. dank paul

p0aulg48


Re.Heilpraktiker

Hallo,

Leider waren im ersten Text soviele Fehler ,das ich ihn noch einmal schreiben muß.Also welche Medikamente hat der Heilpraktiker verordnet.Da ich selbst an einer Verstopfung des Tränenkanals leide und der Arzt mir zur Operation geraten hat.Danke Paul

H*anna|h20x01


Paul

Hallo Paul,

es waren Euphorbium comp. SN Tropfen zum Einnehmen 4 x 10 Tropfen. Euphorbium comp. Nasenspray 4 x und Occulo heel 4 x 1 Tablette am Tag. Alles von der Firma Heel. Ich hoffe Du sprichst auf die enthaltenen Stoffe ebensogut an wie ich. Mein damaliger Heilpraktiker sagte, das er sonst noch andere hätte... . Ach was vielleicht auch noch wichtig ist, kein Metalllöffel, sondern Plastik und es kann sein, das Deine Augen erst noch ein bisschen schlimmer werden (Erstverschlimmerung) aber nicht verzagen, das ist ein gutes Zeichen.

Schöne Grüsse und toi, toi, toi,...

MJar?giei25


Habe die Probs schon seit zwei Jahren ...

und ich habe alles mögliche ausprobiert, will dir keine angst machen, aber ich bin schon zweimal in der Augenklinik von Dr. Emmrich operiert worden, und werde jetzt noch in einer anderen Klinik operiert. wenn du Glück hast geht es mit den Tropfen weg, ansonsten könnte es sein, das eine TränenwegsOP der beste Weg wäre. Zuerst wird eh nur versucht, den Tränenweg per Laser aufzumachen, und mit einem Röhrchen versehen, das ist nicht schlimm, ist nur nervig :-)

Keiner der Ärzte wo ich war fand die Situation sehr toll, weil das normalerweise eine "Krankheit" von Männern ist, und nicht gerade mit 23 vorkommt :-(

b1eb0ex66


Hallo,

hab soetwas vermutlich auch gerade gehabt....

die Symptome waren tränendes Auge, starkes Druckgefühl im inneren Augenwinkel/Nasenbereich, Kopfschmerz......

Da erinnerte ich mich, das ich die gleichen Symptome ein Jahr zuvor im Winter auch schon mal hatte, zuzüglich Nasenkribbeln. Durch das Kribbeln wurde ich zum Niesen angeregt und was fand sich in meinem Taschentuch? Ein dicker, klebriger, weißer, dicker Faden, ähnlich wie Bambussprossen.

Dieses Jahr war der Druck so stark, dass ich am nächsten Tag eigentlichzum Augenarzt wollte. Ich massierte jedoch erstmal unter leichtem Druck meine Nase, ausgehend vom Augenwinkel zur Nasenspitze und plötzlich löste sich wieder dieser Propfen, den ich deutlich spürbar herunterschlucken musste ;-D

Der Druck und die Kopfschmerzen waren sofort verschwunden, die Druckempfindlichkeit im Augenwinkel am nächsten Tag.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH