» »

Brillengläser zu dick?

TIa=miP201x4


Antigone

Würdest du sie denn nur im Auto tragen?  ;-)

Wenn hinter der Frage die Vermutung steht, dass ein Grund für die Anschaffung der neuen Sonnenbrille der Gedanke ist, damit gut sehend draußen unterwegs sein zu können, ohne sofort als Kurzsichtige identifiziert zu werden: jap, genau so ist es ;-D

Also natürlich nicht nur zum Autofahren. Jetzt hoffe ich auf viele sonnige Tage 8-) ;-)

starry_night

 Bei den dunklen Gläsern fällt die Dicke sowieso nicht so auf, schwarz kaschiert eben nicht nur den Hüftspeck  ;-)

Das kann sein - allerdings fehlt mir da die Erfahrung, weil ich keinen Hüftspeck habe :=o

Darf ich mal fragen, wie lang Du die 1,6er Brille getragen hast, bist Du beschlossen hast, dass das nichts für Dich ist?

Die Brille mit Gläsern in Index 1.6 habe ich letztes Jahr von Anfang Oktober bis Mitte Dezember getragen das ist auch ziemlich genau der Zeitraum, seit dem mir die Bereitschaft zum Brille tragen vergangen ist .

Diese (Halbrand-) Brille hatte ich mit Gläsern in Index 1,5 in Auftrag gegeben, obwohl der Optiker bekannter Filialist aus Gründen der Haltbarkeit bei teilrandloser Fassung und aus ästhetischen Gründen (Stärkenänderung um 1 bzw. 1,25 Dioptrien) bei den Werten davon abgeraten hatte. Naja, nach wochenlanger Wartezeit kam das Teil und irgendwie war das Sehen damit ganz anders, als mit meiner vorherigen Brille; ob mir das wegen des deutlichen Anstiegs der Dioptrien nur so vor kam oder ob es an den auffällig dünnen Gläsern lag, war ich mir nicht sicher. Nachdem Wochen später die seitlichen Bereiche immernoch verzerrt wirkten, fragte ich beim Optiker nach, ob es sich tatsächlich um den bestellten Index 1,5 handelt. Das war per Computer angeblich nicht festellbar, da irgendwelche Daten fehlten. Optikerin meinte "Laut Auftrag müsste es 1,5 sein, aber dafür sind die Gläser viel zu dünn, tippe auf 1,6, das hat die Werkstatt wohl so entschieden. Seien Sie froh, so haben sie für den niedrigen Preis etwas viel hochwertigeres bekommen". Da die Aussage über den Brillenglas-Index ausdrücklich eine Vermutung war, bin ich mit der Brille in ein anderes Geschäft, auch da waren die (zwei) Optiker der Meinung, es seien mindestens 1,6er.

Lange Rede, kurzer Sinn: ich habe bis Anfang Dezember versucht, mich an die Verzerrungen und Farbsäume zu gewöhnen, hatte dann genug davon, habe eine neue Brille mit den selben Werten in Index 1,5 bestellt und die dann Mitte Dezember erhalten. Seit dem liegt die andere im Etui.

smt+arry_;nighxt


Ich kann zwar nach wie vor nicht nachvollziehen, warum Du Deine Kurzsichtigkeit als Makel empfindest, den man verstecken muss, aber wenn Dir eine Sonnenbrille zu guter Sicht verhilft, warum nicht :-)

Es wäre interessant zu wissen, ob es wirklich "nur" Index 1,6 war oder noch was höheres, was man Dir da eingebaut hat. Komisch, dass man es nicht herausfinden kann. Was ich an der ganzen Geschichte nicht verstehe: Wieso hast Du die Brille nicht zurückgegeben, wenn Du mit ihr nicht klarkommst?

T,aUmi"201x4


starry_night

Ich kann zwar nach wie vor nicht nachvollziehen, warum Du Deine Kurzsichtigkeit als Makel empfindest, den man verstecken muss,

Generell empfinde ich Kurzsichtigkeit nicht als Makel (mein Freund ist ja stark kurzsichtig und daran finde ich nichts Negatives), nur zu mir passt das Kurzsichtigsein und damit das Brilletragen überhaupt nicht.

Es wäre interessant zu wissen, ob es wirklich "nur" Index 1,6 war oder noch was höheres, was man Dir da eingebaut hat. Komisch, dass man es nicht herausfinden kann.

Das wüsste ich auch gerne. Schon die Anfertigung der Brille dauerte eine halbe Ewigkeit drei Wochen und dann existieren nicht mehr alle Daten in deren Kundenkartei. Ziemlich mysteriös.

Die Breite der Brillengläser beträgt jeweils 50 mm, Stegbreite ist 19 mm und die Glasränder sind laut meiner unprofessionellen Messung zwischen 3 und 4 mm dick. Vielleicht hat jemand eine Einschätzung parat, um welchen Index es sich handeln könnte ??? Die Stärken hätte ich fast vergessen, sph -3,25 und -3,50 Dioptrien waren es damals.

Was ich an der ganzen Geschichte nicht verstehe: Wieso hast Du die Brille nicht zurückgegeben, wenn Du mit ihr nicht klarkommst?

Naja, ich dachte eigentlich, dass ich diese Brille trotzdem gelegentlich tragen werde, als Alternative zu der anderen, aber zu dem Zeitpunkt war es ja schon so, dass ich immer seltener Brille getragen habe und so war dann - wenn überhaupt - nur noch die Zweite im Einsatz, weil ich die angenehmer fand.

TLami%2V01x4


...und diese Reflexionen an den Rändern der Brillengläser sehen bei der verdächtigen Brille anders aus, schwer zu beschreiben, irgendwie feiner, als bei der anderen, die die selbe Stärke hat. Falls das noch ein Indiz für höherbrechendes Material sein könnte.

s^tarry4_niFghxt


Dass man drei Wochen auf eine Brille warten muss, kommt schon mal vor, z.B. wenn ein Glas beim Einschleifen kaputt geht und nochmal nachbestellt werden muss.

Aus Deinen Angaben lässt sich leider nicht errechnen, um welchen Index es sich handelt, denn da gehen doch mehr Parameter ein wie z.B. die Pupillendistanz, die Mittendicke etc.

Tca{m>i2091x4


Dass man drei Wochen auf eine Brille warten muss, kommt schon mal vor, z.B. wenn ein Glas beim Einschleifen kaputt geht und nochmal nachbestellt werden muss.

Ja, ich vermute auch, dass die ursprünglich bestellen Gläser bei der Bearbeitung beschädigt wurden. Die Lieferzeit fand ich ziemlich lang, weil mein Freund beim selben Optiker immer nach etwa 10 Tagen die Abholbenachrichtigung bekommt.

Aus Deinen Angaben lässt sich leider nicht errechnen, um welchen Index es sich handelt, denn da gehen doch mehr Parameter ein wie z.B. die Pupillendistanz, die Mittendicke etc.

Okay, PD wäre jeweils 31,5 - Mittendicke ist ja schwierig feststellbar, da könnte ich höchstens am unteren Glasrand versuchen, grob zu messen.

TDami12014


Also, bei 31,5 mm von der Steg-Mitte aus gemessen, hat das Glas am unteren Rand eine Dicke von weniger als 2 mm...falls die Information irgendwas zur Lösung des Rätsels um den Index bringt ":/ . Die Höhe des Brillenglases beträgt an der Stelle übrigens 26 mm.

1n00 sw[atch


@ Antigone

Wo ordnest du das zu? 

Ich meine von dir gelesen zu haben, das du keine dicken/überstehenden Brillengläser magst. Darum vermutete ich bei dir höheren Brechungsindex.

@ Tami

Zu deiner Frage ob du die bestellten 1,5er Gläser erhalten hast paßt die Thread-Überschrift nicht mehr. Bis das beantwortet ist, sollte sie vorübergehend in Brillengläser zu dünn? umgewandelt werden ;-)

Ich denke die Angaben, die du zu der Brille gemacht hast deuten ganz klar darauf hin, das du mit deinem Verdacht auf hohen Brechungsindex richtig liegst.

pTlumjpsi8x3


Brille zu Hause

Bei mir mega blöd... wahrscheinlich habe ich auch deswegen so eine gespaltene Haltung dazu. Mein Mann findet Brillen einfach doof... obwohl er mich mit Brille nicht doof findet. Zumindest sagt er das. Aber wenn ich dann auf der anderen Seite wieder höre, dass es für ihn das schlimmste auf der Welt wäre, eine Brille zu tragen :=o :=o

Vielleicht noch jemand für unseren Club. Bisher sieht er aber ganz gut.

Zudem habe ich mich auch noch nicht überwinden können, mich mit Brillen meinen Kindern zu zeigen. Denn da kommen auf jeden Fall fragen |-o

Vielleicht wären also Kontaktlinsen für mich doch das richtige... aber die sind mir ja eigentlich auch suspekt.

Sonnenbrille

Ich habe eine mit Sehstärke und die trage ich sogar, nur kann man die ja leider nicht im Büro tragen.... auf jeden Fall macht die es für mich viel leichter im Sommer. Da trägt ja jeder eine. Bisher hat mich auch keiner gefragt, ob es eine mit Stärke ist. Ich finde jetzt auch nicht, dass man es arg sieht. Man muss da schon genau hinschauen. Zumindest für mich als Laien.

Büro

"Leider" war ich drei Tage im Urlaub. Brille war nicht Mal mit dabei *schäm*

Gestern hatte ich Sie erst auf der Nase. Also der Tag fing gut an. Dann wanderte das Ding aber auf den Schreibtisch.

Heute bin ich aber immerhin schon Mal fleißig beim Tragen mit dabei.

s\tar\ry_niMght


Brillen an sich selbst nicht zu wollen und Brillen bei anderen doof zu finden, sind zwei ganz verschiedene Paar Schuhe. Siehe Tami. Also mach Dir keine Gedanken, ob Dein Mann Deine Brille doof findet. Sicherlich findet er es viel doofer, wenn Du halbblind durch die Gegend läufst und deshalb angefahren wirst :|N

Da Dein Mann vermutlich auch nicht jünger wird, wird er sich früher oder später mit dem Gedanken an eine Sehhilfe abfinden müssen. Irgendwann werden bei jedem die Arme zu kurz ]:D

Und welche schlimmen Fragen erwartest Du von Deinen Kindern? Eine Brille ist ja nichts so exotisches wie ein dritter Arm. Da wird einmal gefragt, wieso Du jetzt eine trägst, und mit der Antwort, dass Du damit besser sehen kannst, ist es dann auch wieder gut.

1500 swxatch


@ plumpsi83

Zudem habe ich mich auch noch nicht überwinden können, mich mit Brillen meinen Kindern zu zeigen. Denn da kommen auf jeden Fall fragen 

Es macht doch nichts wenn Fragen von deinen Kindern kommen - im Gegenteil, es ist doch sogar schön aufgeweckte Kinder zu haben, die sich für so etwas interessieren.

Ich weiß nicht wie alt eure Kids sind und ob du mit ihnen schon beim Augenarzt warst. Vielleicht wäre es ganz gut sie schonmal mit dem Thema vertraut zu machen, ihnen zu zeigen das Arztbesuch und eventuell irgendwann eine Brille zu tragen nicht schlimm ist. Auch wegen Veranlagung ist es nicht total unwahrscheinlich, das bei ihnen vielleicht mal eine Brille nötig wird. Muss ja nicht sein, kann aber. Und besser ist es, das frühzeitig zu diagnostizieren. Bei mir war es mit -3 viel zu spät. Meine Brille habe ich damals von Beginn an akzeptiert, weil ich damit gut sehen konnte und mein Vater auch schon immer eine trug. Kinder sehen so etwas oft viel unkomplizierter als Erwachsene :)*

MVerony4my


Also der Tag fing gut an. Dann wanderte das Ding aber auf den Schreibtisch.

Ich verstehe Brillenaversionen schon, habe ich auch im jugendlichen Alter praktiziert. Allerdings war da meine Prinzipien, dass niemand wissen darf, dass ich eine Brille habe und am besten auch nicht, dass ich überhaupt kurzsichtig bin. Denn wenn dem nicht so gewesen wäre, dann mache ich mich in der offensichtlichen Brillenverweigerung lächerlicher, als ich es durchs Brilletragen je könnte (ich denke da an eine Kollegin, die bei sicher über -5 Dioptrien keine Brille trägt und dann in Sitzungen Texte eben 10cm nah an ihr Gesicht hält, wo sich alle anderen mitleidvoll und augenrollend anschauen).

Also wenn ich die Brille schon einmal getragen hätte, wäre der Bann wahrscheinlich gebrochen gewesen, denn dann auch keine Fragen mehr, sondern einfach selbstverständlicher Teil von mir. Aber bei dir hat dich jede schon einmal mit Brille gesehen, wenn sie am Schreibtisch liegt, weiß auch jede, dass es sie gibt und dass du wahrscheinlich keine KL trägst. Da du gemeint hast, dass du sehr oft Brillen kaufst, nehme ich auch an, dass du ästhetisch damit kein Problem hast, also dass du dir nicht grundsätzlich hässlicher damit vorkommst.

Was genau ist also die Hürde?

Rtatuzefa)t?z


Hallo plumpsi,

Brille verschämt und versteckt

Bei mir mega blöd... wahrscheinlich habe ich auch deswegen so eine gespaltene Haltung dazu.

War bei mir ähnlich, Angst vor dem im Auge herumfummeln, aber schließlich wurde der Wunsch nach KL so groß, daß die unsichtbare und unbeschwerte Sehhilfe nicht mehr wegzudenken ist! Schon fast 30 Jahre. :)z

1O00 Dswxatch


"Leider" war ich drei Tage im Urlaub. Brille war nicht Mal mit dabei *schäm*

plumpsi83

Somit nix vom Urlaub gesehen :|N schade.

TPami2x014


plumpsi83

Vielleicht wären also Kontaktlinsen für mich doch das richtige... aber die sind mir ja eigentlich auch suspekt.

Über Kontaktlinsen habe ich auch schon öfter nachgedacht, allerdings glaube ich nicht, dass damit das eigentliche Problem (zu akzeptieren, dass man nunmal kurzsichtig ist) gelöst wird. Eventuell verkompliziert sich die Sache sogar noch, wenn man in die Situation gerät, aus irgendwelchen Gründen keine Kontaktlinsen verwenden zu können.

Sonnenbrille

Ich habe eine mit Sehstärke und die trage ich sogar, nur kann man die ja leider nicht im Büro tragen.... auf jeden Fall macht die es für mich viel leichter im Sommer. Da trägt ja jeder eine. Bisher hat mich auch keiner gefragt, ob es eine mit Stärke ist. Ich finde jetzt auch nicht, dass man es arg sieht. Man muss da schon genau hinschauen. Zumindest für mich als Laien.

Hihi, wir haben also die gleiche Methode.

Meine neue Sonnenbrille habe ich übrigens seit heute 8-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH