» »

Brillengläser zu dick?

T#am'i2014


Wie kommst Du denn darauf? Merkst Du schon, daß sich was verändert?

Leider gibt's Anzeichen dafür :°( . Aktuell hoffe ich noch, dass das vielleicht mit zu wenig Schlaf zu tun hat :-/

Das wäre ja sehr früh nach gerade mal zwei Monaten :-o

Finde ich auch :-(

C0alifVornixa94


Leider gibt's Anzeichen dafür  :°(  . Aktuell hoffe ich noch, dass das vielleicht mit zu wenig Schlaf zu tun hat  :-/

Tja...also ich weiß ja nicht wie andere das sehen aber ich glaube, wenn Du schlechter siehst und das länger als einige Stunden anhält, wird es nichts mit schlechter Tagesform zu tun haben :°_

Vielleicht hat ja jemand eine andere Meinung oder andere Erfahrungen dazu, aber ich würde einen Sehtest vorschlagen...

r/olix70


Ich würde dir auch einen Sehtest verschlagen.

CUlaudiak Amina


ich würde vielleicht auch mal zum Augenarzt gehen, vorallem weil du ja doch ne höhere Anfangsstärke hast

CZal2iforngiax94


@ Tami2014

Mich würde interessieren, woher die Befürchtung daß sich gerade was verschlechtern könnte, eigentlich kommt ???

T%ami2Z01x4


ich würde vielleicht auch mal zum Augenarzt gehen, vorallem weil du ja doch ne höhere Anfangsstärke hast

Naja, weiss nicht, ob das unbedingt sein muss - ausser Kurzsichtigkeit habe ich ja keine Beschwerden und es heisst doch immer, dass Augenärzte nur für Erkrankungen zuständig sind und man, wenn es nur um einen Sehtest geht, zum Optiker soll oder bin ich da falsch informiert?

ri a vl xf


8-) schaden kann ein AA Besuch nicht

R3at_z6efatxz


Kurzsichtigkeit ist ja keine Krankheit, obwohl es sehr viele Außenstehende so sehen (wollen). Sie tut auch nicht weh – höchstens seelisch!

Ungünstige Brillenmodelle kommen bei der heutigen Brillenmodellauswahl eigentlich kaum vor, außer der/die Brillenträger/in hat einen ganz anderen 'Geschmack'!

Fehlsichtigkeit lässt sich leider auch nicht zuverlässig wegtrainieren, kann sich in allen Richtungen entwickeln und ein regelmäßiger Augenarztbesuch ist gar nie ein Fehler.

Der Optiker ist für das Technische (Sehschärfe) ein zuständiger Fachmann – er hat das 'studiert'. Der Augenarzt ist für das Organ Auge zuständig!

T"ami$20P14


Kurzsichtigkeit ist ja keine Krankheit

Denke ich auch - deswegen wüsste ich nicht, was ich damit jetzt beim Augenarzt soll ":/

Ckali3f)orniOa9x4


Naja, wie Claudia Amina schon schrieb, hattest Du für die erste Brille schon beachtliche Werte und wenn Du nun nach etwa zweieinhalb Monaten schon bemerkst, daß sich an Deiner Sehschärfe etwas verändert, schließe ich mich der Meinung von Claudia Amina, r a l f und Ratzefatz an :[] . Aber andererseits würde ich sagen, daß solange der Optiker Deine Fehlsichtigkeit mit den entsprechenden Gläsern korrigieren kann, Du also einen vernünftigen Visus damit erreichst, kein Anlass besteht, von einer Augen-Erkrankung als Ursache auszugehen. Wenn Du beim Optiker einen Sehtest machst und dieser dabei irgendwelche Auffälligkeiten feststellt, wird er Dich mit Sicherheit zum Augenarzt schicken.

Es gibt halt einige Menschen, bei denen sich Kurzsichtigkeit erst relativ spät entwickelt, in seltenen Fällen steigen die Werte trotzdem noch stärker an - möglicherweise ist das bei Dir der Fall, Du hattest ja auch mal erwähnt, daß Du zwei stark kurzsichtige Cousins hast...gegen genetische Ursachen von Kurzsichtigkeit kann auch kein Augenarzt was tun, aber vielleicht machst Du Dir doch einfach mal einen Termin um abhecken zu lassen, ob alles o.k. ist. Ich glaube allerdings nicht, daß außer Kurzsichtigkeit (die ja an sich kein Problem ist) irgend ein Problem besteht :)*

C+alihfornixa94


abchecken sollte es heißen.

TPami*21014


Naja, wie Claudia Amina schon schrieb, hattest Du für die erste Brille schon beachtliche Werte und wenn Du nun nach etwa zweieinhalb Monaten schon bemerkst, daß sich an Deiner Sehschärfe etwas verändert, schließe ich mich der Meinung von Claudia Amina, r a l f und Ratzefatz an :[] .

Es ist ja noch nicht so, dass ich mit meinen aktuellen Werten nicht mehr klarkomme, deswegen werde ich wohl erstmal abwarten, wie sich die Sache weiter entwickelt :)D

Rea9tzefvatz


Anmerkung: Die Sehschärfe kann durchaus schwanken, je nach Tagesform, Befinden, ist also natürlich. Auch die Helligkeit spielt eine Rolle.

Die Akkommodation nimmt mit dem Alter ab.

CEalifosrnia94


Die Akkommodation nimmt mit dem Alter ab.

Kurzsichtigkeit hat aber mit Akkomodation überhaupt nichts zu tun.

R}atuzfe{fatz


Ja und Nein, Kurzsichtigkeit und Akkommodation hat nichts miteinander zu tun – aber die Augen können langsam immer weniger schnell reagieren auf Entfernungswechsel und Helligkeitunterschiede, damit leidet die Sehschärfe auch – aber erst ab ca. der Lesebrille! *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH