» »

Brillengläser zu dick?

T~amiZ201x4


Danke für den Link – sehr interessant :)^

Deswegen merken viele Leute lange nicht, dass sie schlechter sehen – es fällt erst dann auf, wenn man in gewohnten Situationen (Unterricht, Seminar, Weg suchen etc.) nicht mehr klarkommt oder den Vergleich mit anderen hat ("Was, das Schild da kannst Du nicht lesen?!").

Ja, bei mir fing das schon in der Schulzeit an, allerdings weit weniger problematisch, als jetzt. Die Frage "Was, das Schild da kannst Du nicht lesen?!" würde ich, wenn es zehn Meter weit weg wäre mit "Welches Schild?" beantworten müssen – in Fällen, dass ich etwas nicht erkennen konnte, bin ich eben näher ran gegangen...das ging dann irgendwie ":/ seit ich wegen der Kurzsichtigkeit ins Nachdenken gekommen bin, bin ich der Meinung, dass ich in den vergangenen paar Wochen (unbewusst) noch einen richtigen Schub gehabt haben muss und wahrscheinlich weil dadurch alles immer schwieriger wurde, jetzt endlich mal beim Optiker war :-o

Also eine Frage hätte ich zum Beispiel wegen der Gewöhnung an die Brillenglas-Stärken: Verstehe ich richtig, dass ich wenn ich dann endlich mal ich die Eingewöhnungs-Phase erfolgreich überstanden habe, die Brille nicht unbedingt ständig tragen muss, um das Sehen damit nicht wieder zu verlernen? Also wenn das einmal im Gehirn gespeichert ist, bleibt das erhalten ???

T[am#i20x14


...ich verstehe selber nicht, wie ich das alles ignorieren und so naiv sein konnte zu denken, dass ich mit einer dieser Brillen, bei denen man auf den ersten Blick nicht mal sehen kann, ob da überhaupt Gläser drin sind, vom Optiker zurück komme ":/ :|N

DdaWerdkenSieGeh#olfxen


seit ich wegen der Kurzsichtigkeit ins Nachdenken gekommen bin, bin ich der Meinung, dass ich in den vergangenen paar Wochen (unbewusst) noch einen richtigen Schub gehabt haben muss und wahrscheinlich weil dadurch alles immer schwieriger wurde, jetzt endlich mal beim Optiker war :-o

Das glaube ich nicht, so schnell entwickelt sich eine Fehlsichtigkeit nicht. In dem müsstest Du ja befürchten, jetzt alle paar Wochen neue Gläser zu brauchen :|N Viel wahrscheinlicher ist, dass Du, seit Dir das Problem bewusst ist, mehr drauf geachtet hast und deshalb erst angefangen hast, so richtig wahrzunehmen, dass Du nicht gut siehst.

Also eine Frage hätte ich zum Beispiel wegen der Gewöhnung an die Brillenglas-Stärken: Verstehe ich richtig, dass ich wenn ich dann endlich mal ich die Eingewöhnungs-Phase erfolgreich überstanden habe, die Brille nicht unbedingt ständig tragen muss, um das Sehen damit nicht wieder zu verlernen? Also wenn das einmal im Gehirn gespeichert ist, bleibt das erhalten ???

Ja, so ist das :)z Allerdings gehe ich fest davon aus, dass die Brille freiwillig auf der Nase bleibt, wenn Du Dich erstmal dran gewöhnt hast. Nicht gut sehen ist einfach :(v

TxamiW201x4


Nicht gut sehen ist einfach :(v

Da stimme ich zu – und scharf sehen macht echt Spass :)^

Ich bin nach wie vor schockiert, doch so kurzsichtig zu sein – ohne das richtige Sehen mit Brille erlebt zu haben, hätte ich das nie gedacht %:|

Allerdings gehe ich fest davon aus, dass die Brille freiwillig auf der Nase bleibt, wenn Du Dich erstmal dran gewöhnt hast.

Das könnte durchaus passieren, weil ich je länger ich die Brille trage, immer mehr merke, dass ich sie eventuell tatsächlich brauche und das mit dem gelgentlichen Tragen vielleicht nichts wird...damit muss ich erst mal klar kommen :-o

T,ami20s14


Nachtrag:

Aktuell ist die Brille nicht im Etui, sondern auf meiner Nase 8-)

rkoli]7x0


Ich denke mir schon, dass du deine neue Brille ständig trägst, nach dem Angewöhnen.

T$amiG2x014


Ich denke mir schon, dass du deine neue Brille ständig trägst, nach dem Angewöhnen.

Heute habe ich es ja leider noch nicht geschafft, die Brille den ganzen Tag zu tragen. Ich denke dafür ist der Sprung von 0 auf 2,25 Dioptrien einfach zu groß. Das Angewöhnen wird also dauern, befürchte ich :-/

Ich hoffe am Wochenende soweit zu sein, dass ich es vielleicht am Samstag hinbekomme, den Tag vom Aufwachen bis zum Schlafengehen mit Brille zu verbringen.

T4amiZ2x014


Übrigens war meine Tante gerade hier: "Ach du liebe Zeit – Määädchen...gleich so eine starke Brille...aber das Gestell steht dir wirklich gut"

Das war also meine erste Begegnung mit Brille mit einem der Menschen, die mir diesen Schwachsinn mit den dicken/starken Gläsern eingeredet haben :(v

b6eetleCjuicxe21


Sorry aber deine Tante spinnt %-| ... so als hättest du dir das ausgesucht. .hmmm

und ehrlich von weitem sieht die sicher nicht ob da 1,5 oder 2,5 drin sind.. nicht mal von nahem...

also verbuch es unter blödem Spruch und fertig.

Tzami20}14


Sorry aber deine Tante spinnt %-|

Ja, das stimmt...blödes Geschwätz ist ihr Markenzeichen ]:D

Ich vermute sie meint mit "stark" diese Linien (keine Ahnung wie man das nennt), die man am Glasrand sieht, wenn man schräg von der Seite oder von oben drauf schaut – mich stört dieser Effekt nicht 8-)

D|aWerd/enSiepGehMolfexn


Echt ein doofer Spruch Deiner Tante... aber merk Dir einfach das Kompliment für das schöne Gestell, das auch drin steckte :-)

T`ami2+01e4


Echt ein doofer Spruch Deiner Tante... aber merk Dir einfach das Kompliment für das schöne Gestell, das auch drin steckte :-)

Genau :)^

Ich weiß ja von wem dieser doofe Spruch kam – sowas ist bei ihr nichts Neues. Weil sie sich ja auch so gut mit Brillen auskennt – sie hat selber nämlich gar keine und ist weder Optikerin noch Augenärztin. Vermutlich hatte sie diese Ansage bezüglich der Stärke schon parat, seit ich ihr am Freitag erzählt habe, dass ich eine Brille bestellt habe, sie sofort nach der Dioptrienzahl gefragt hat und völlig geschockt war %-|

I don't care ;-D

Tfam_i2x014


diese Linien (keine Ahnung wie man das nennt), die man am Glasrand sieht, wenn man schräg von der Seite oder von oben drauf schaut

Also ich meine das was so aussieht, als würde man an der Stelle mehrere Schichten des Brillenglases sehen – gibt's dafür eine Bezeichnung ???

b_eetWlejuricex21


ich muss gestehen ich trag seit 27 jahren einfach brille und hab mir nicht mal halb so viele Gedanken dazu gemacht wie du in den letzten 3 Tagen...

vielleicht solltest du das Thema einfach mal als das ansehen was es ist, nun einfach Tatsache und auch keine schlechte.

Wer da was zu welchen Linien und stärken und dicken sagt... sch**** doch drauf...

TYami2U014


Wer da was zu welchen Linien und stärken und dicken sagt... sch**** doch drauf...

Die frage, ob es für diese "Linien" eine Bezeichnung gibt, hat mit dem ursprünglichen Thema eigentlich nichts zu tun. Ich habe nur gefragt, ob es dafür eine Bezeichnung gibt, weil ich im Text davor nicht wusste, wie ich beschreiben sollte, was ich damit meine – ich denke halt viel und frage gern mal nach wenn ich was nicht weiß und was dazu lernen kann ;-D

vielleicht solltest du das Thema einfach mal als das ansehen was es ist, nun einfach Tatsache und auch keine schlechte.

Wenn Du mehr als meine ersten paar Beiträge in diesem Thread gelesen hast, ist dir sicher nicht entgangen, dass ich das schon längst getan habe.

ich muss gestehen ich trag seit 27 jahren einfach brille und hab mir nicht mal halb so viele Gedanken dazu gemacht wie du in den letzten 3 Tagen...

Schön für dich, wenn du damit zufrieden bist :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH