» »

pulsierende augenschmerzen

dpracVulaurxa hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe mal eine frage

Ich habe seit paar Monate immer mal wieder augenschmerzen. Mein rechtes Auge ist dann betroffen. Und zwar hinter dem Auge und Schläfe.

Der Schmerz ist pulsierend. Wenn ich darauf achte, merke ich das es genau vier mal pulsiert, dann ist es wieder weg. Nach circa einer Minute kommt es wieder. Wenn ich dann ins Bett gehe und morgens aufwache ist es weg. Bis auf dem frühen abend. Es kam auch vor das es so nen Monat verschwindet. Ich habe gleichzeitig immer schmerzen wenn ich meine Schläfen massiere. Ich wollte mich im Internet erkundigen aber da wird einem Geraten wegen einem hirntumor zum Arzt zu gehen.

Ich bin brillenträgerin. Kann das vielleicht auch an meiner Brille liegen??

Lieben Dank

Antworten
AChorrGnblatt


Das sollte man abklären lassen, vom Augenarzt, vom Neurologen, vielleicht noch vom Orthopäden.

Hellsehen kann hier niemand. Und ob die Brille nicht stimmt, weiß ebenfalls der Augenarzt oder der Optiker.

d]raculaxura


Ich War vor ner weile beim Augenarzt und internisten. Für ein mrt oder so gibt es wohl keinen Anlass :-(

S'un:flow$er_x73


Was hat der Augenarzt gemacht? Würde damit mal zum Neurologen gehen...

dQrakcu3laurxa


Sämtliche tests. Auch gesichtsfeld. Und hat mir irgendwie tief mit Lampen in die Augen geschaut. Was macht ein neurologe? Geht es dabei nicht um einen tumor?

Athor?nlblaPtxt


Ein Neurologe ordnet schon mal eher ein MRT an als ein Augenarzt.

SEunfl|ower_x73


Er wird vermutlich erstmals ganz simpel einige Untersuchungen machen und ggf. ein EEG. Bei mir wurde so Migräne festgestellt (woran ich angesichts pulsierender Schmerzen bei Dir halt irgendwie gedacht habe). An Tumor hingegen gar nicht.

Cah.izzxo


Klingt für mich nach ner Nervenreizung. Denke auch hier ist der Neurologe der richtige Ansprechpartner. Und das hat sicher nichts mit irgendeinem Tumor zu tun.

dlracAu>laura


Eigentlich dachte ich auch niemals an einen tumor. Aber ich hab mal wieder im Internet gestöbert und da schreibt ne Frau das man sich da unbedingt untersuchen lassen soll weil ein freund von ihr das auch hatte... und rechtzeitig ein Tumor gefunden wurde. Ich meine eigentlich sind Kopfschmerzen ja selten ein Anzeichen für einen Tumor.

Ich Danke für die Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH