» »

Mit (Fern)Brille schwimmen

r"alphHdaydreaxmer hat die Diskussion gestartet


also ich bin bei meinen letzten freibad besuch bei starkem sonnenschein mit einer günstigen Sonnenbrille mit Stärke(L-6,25 -1,5 R-7,00 -2,0 )geschwommen

fand es ehrlich gesagt gar nicht mal so schlecht mit einer sonnenbrille im Wasser :)^ ,einige tage später im hallenbad hatte ich sie dort auch einmal angehabt,zugegeben dass das drinnen einfach lächerlich aussah :-/

schwimme ansonsten häufig ohne sehhilfe da meine augen allerdings jetzt nicht wirklich so schlecht sind dass ich sie ständig während dem schwimmen brauche :)z

wie sieht es bei euch aus wenn ihr schwimmen geht,unbebrilt ins wasser oder doch mit brille bzw kontaktlinsen ???

Antworten
M2eroxnymy


meine augen allerdings jetzt nicht wirklich so schlecht sind dass ich sie ständig während dem schwimmen brauche

Das passt nicht so ganz zusammen ;-) (besser "und nicht" statt "dass")

Ich bin ungefähr in deinem Dioptrienbereich, fühle mich aber ohne Korrektur irgendwie nicht wohl im Wasser (und auch auf dem Weg zum Wasser). Ich schwimme deshalb entweder mit optischer Schwimmbrille (ginge auch Schwimmbrille über KL, aber das gefällt mir nicht, weiß nicht genau warum), wenn ich wirklich zügig schwimmen will. Da bin ich nicht so langsam unterwegs, sodass ich einigermaßen sehen will, wie weit die Bahn frei ist. Wenn es nicht so darauf ankommt, entweder KL (eben ohne Tauchen) oder auch die optische Schwimmbrille. Besonders in der Therme eher KL, in Freigewässern eher Schwimmbrille. Mit normaler Brille kann ich es mir nicht vorstellen, weil mir die Tropfen auf den Gläsern auf die Nerven gehen würden, sodass ich wahrscheinlich noch schildkrötenhafter den Hals überstrecken würde, und der Halt mit Wasser nicht so sicher erscheint.

nMimmeUrnixedlixch


Ich habe ca. -13 Dioptrien. Ohne Brille wirds happig. Wenn ich richtig schwimmen gehe, also meine Bahnen in Brust oder Kraulstil ziehe, dann mit Kontaktlinsen und Schwimmbrille. ( ohne Linsen würde ich wohl ständig gegen die Beckenwand schwimmen)

Wenn ich mit Freunden so zum Spaß ins Bad gehe dann schwimme ich auch mit Brille. Kein Problem. Ich hab auch noch nie eine Linse oder Brille verloren oder kaputtgemacht. *:)

L\uf5tsch0iff-xFan


Ich habe seit etlichen Jahren eine Schwimmbrille "von der Stange" mit -7 (oder -7,5 ?) - da ich aber keine sportliche Schwimmerin bin, brauche ich so etwas eigentlich nicht und habe mich mit dem eng anliegenden Ding auch nie richtig anfreunden können. Nun schwimme ich mit einer reinen Fernbrille in meiner Stärke (-8, -8,5, dazu Zylinder), die ich ansonsten nicht mehr benötige, da ich im Alltag Gleitsichtgläser trage. Mit dieser Lösung bin ich voll und ganz zufrieden.

AIho,rnbxlatt


Man könnte sich ja eine Schwimmbrille anschaffen. Ob es die mit Sonnenglas gibt, ist fraglich, aber ich denke mal es geht erst mal darum, überhaupt klar sehen zu können.

C(la'udia #Aminxa


ich hab -9,75 Dioptrien und gehe mit ner optischen Schwimmbrille die zwar noch alte Werte hat aber besser als gar nix schwimmen. (wenn ich sportlich schwimme oder mit Freundinnen zum Spaß schwimmen gehe) Die Brille hat auch eine leichte Tönung mit UV Schutz, aber es is halt keine echte Sonnenbrille. Wenn ich mit meinem Freund in die Therme gehe, benutze ich meine alte Brille. Da wird zwar auch blöd angesehen, aber nicht so blöd wie mit Schwimmbrille. Und fürs Meer benutze ich ne optische Sportsonnenbrille. Mit meinen harten Kontaktlinsen+normale Schwimmbrille würd ich nie schwimmen gehen. Aber ich hab Freunde die mit Tageslinsen schwimmen gehen, aber für mich ist das nix. Wir Kurzsichtigen habens im Leben schon schwer :(v

SVat!inxe


Ich schwimme mit Tageslinsen. Ohne Sehhilfe geht nicht bei -8 Dioptrien. Früher bin ich mit meiner normalen Brille schwimmen gegangen, aber gerade die Thermenbesuche haben dem Gestell enorm geschadet. Seitdem nur Tageslinsen. Im Freibad gerne ne billige Sonnenbrille ohne Stärke dazu... Im Meer trage ich oft Schwimmbrille wegen dem Salz und weil ich gerne schnorcheln gehe.

7N5~Du[isburg


Gehe ohne ohne Sehhilfe ins Wasser. Geht eigentlich noch. Aber man hat sich schon so an die Brille gewöhnt das man schnell Kopfschmerzen bekommt. :(v In Freibad benutze ich eine Sonnenbrille in Sehstärke das klappt sehr gut :)^

SAmarahgdaugxe


Ich bin auch sehr kurzsichtig (etwas über -5.0), aber spätestens seit dem Tag, als mir eine Welle in der Ostsee meine Lieblingsbrille von der Nase gerissen hat, setze ich keine mehr beim Schwimmen auf. Ich habe damals sehr lange gesucht, aber da eh hohe Wellen waren, war auch der Grund aufgewühlt, und ich hatte praktisch keine Chance, sie wiederzufinden.

L.uftsWchiff-OFabn


Genau das Gleiche ist mir vor 15 Jahren im Mittelmeer passiert, mit meiner damals teuersten Brille. Seitdem: Schwimmen nur noch mit einer alten Brille, die beim Schwimmen im Meer noch zusätzlich durch ein Brillenband gesichert wird (gibt es für ein paar Euro beim Optiker).

LFivetrpwool


Ich hab -6,5 dpt und gehe ohne Sehhilfe nirgendwo hin. Im Schwimmbad trage ich immer Kontaktlinsen. Außerhalb des Beckens trage ich Sonnenbrille (und da will ich mir keine mit Stärke anschaffen, deshalb Linsen und normale Sonnenbrille) und im Becken hab ich den Kopf deutlich zu oft unter Wasser um mit Brille zu schwimmen.

Nachdem ich mal ne Linse im Schwimmbad verloren hab und den Rest des Tages halbblind und mich Kopfschmerzen rumlaufen musste, hab ich jetzt auch immer Ersatzlinsen einstecken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH