» »

Werden die Augen schlechter wenn man keine Brille trägt?

M$ars et AAvrxil hat die Diskussion gestartet


Hallo! @:)

Ich habe vor ca. neun Jahren aufgehört, meine Brille zu tragen, da ich sie einfach nur als störend empfand und auch ohne Brille gut sehen kann und sie deshalb nicht für nötig halte.

Nun frage ich mich aber, ob sich das irgendwie negativ auf meine Augen auswirkt und sich meine Sehstärke mit der Zeit verschlechtern könnte, wenn ich keine Brille trage?

Ich habe mal gelesen, dass man ab +/-2 Dipotrien dauerhaft eine Brille tragen sollte, ich habe aber allerdings links +1.75 und rechts -0.25, liege da also drunter.

Antworten
RNatzef7axtz


aufgehört, meine Brille zu tragen, da ich sie einfach nur als störend empfand und auch ohne Brille gut sehen kann und sie deshalb nicht für nötig halte.

Was heißt hier gut sehen ?! ":/ Siehst Du auch im Straßenverkehr, oder zum Beispiel im Kino gut ?

Wie alt bist Du?

Die Sehstärke bleibt meistens nicht stehen – mit oder ohne Brille. Aber ohne Brille könnte kriminell sein ... ]:D

Adhorn;blaxtt


Wer soll hier wissen, wie sich die Augen entwickeln. Bloss weil Du mal was gelesen hast, muß das nicht auf Dich zutreffen.

Geh zum Optiker und mach einen Sehtest.

Warum man sich freiwillig dazu entschließt, unscharf zu sehen (muß man zumindest bei – 1,75) ist mir nicht wirklich klar. Wie schön wäre es doch, den wahren und wirklichen Durchblick zu haben. ...

R\atzefaxtz


Nachtrag,

anscheinend ist bei Dir das rechte Auge mit -0.25 glücklicherweise das Führungsauge. Dadurch fällt Dir Deine Fehlsichtigkeit nicht allzusehr auf. Aber mit Brille müsstest Du entspannter sehen können!

MAarYs 6et Axvril


Ich kann alles ohne Probleme erkennen und merke nichts von meiner Sehschwäche. (Außer, dass ich nicht räumlich sehen kann, aber das kann ja auch eine Brille nicht korrigieren.) Ich habe nie einen Unterschied gemerkt wenn ich die Brille getragen habe, bis auf das Gestell, dass ich ständig am Rande des Blickfeldes hatte, sowie Staubkörner auf den Gläsern. Da fand ich es ohne doch angenehmer...

Ich bin 23.

PRanIamHermaFl'oxw


Die Frage ist doch hier ob die Augen schlechter werden, wenn man keine Brille trägt. Diese kann man ganz klar mit NEIN beantworten, ob man eine Brille trägt oder nicht hat keinen Einfluss auf die Augen. Es kann sein das sie mit der Zeit schlechter werden, aber das liegt dann nicht daran das du keine Brille auf hattest.

f#lowxerli


Wie gut man mit +1,75 sieht weiß ich nicht, aber -0,25 ist nicht viel. Da siehst du definitionsgemäß noch 4 m scharf.

Wenn du nicht räumlich sehen kannst, hat dann dein weitsichtiges Auge "abgeschalten"? Hast du das immer schon?

Coali*forniRa94


Eine Brille korrigiert Deine Fehlsichtigkeit nur, hat aber keinen Einfluss auf deren weitere Entwicklung - die Brille macht Deine Augen weder schlechter, noch besser.

Ich kann alles ohne Probleme erkennen und merke nichts von meiner Sehschwäche. (Außer, dass ich nicht räumlich sehen kann, aber das kann ja auch eine Brille nicht korrigieren.) Ich habe nie einen Unterschied gemerkt wenn ich die Brille getragen habe, bis auf das Gestell, dass ich ständig am Rande des Blickfeldes hatte, sowie Staubkörner auf den Gläsern. Da fand ich es ohne doch angenehmer...

Ich bin 23.

Wenn Du der Meinung bist, ohne Brille nicht schlechter zu sehen, als mit und Du sie nicht tragen magst, dann lass' es halt - Du bist alt genug um das selbst zu entscheiden, falls Du aber einen Führerschein und eine entsprechende Auflage zum Tragen einer Brille hast, verpflichtet Dich das natürlich dazu während Du ein Fahrzeug bewegst.

M!ars et- Avirixl


Rechts sind es übrigens auch +0.25, ich hatte mich da vertippt.

Wenn du nicht räumlich sehen kannst, hat dann dein weitsichtiges Auge "abgeschalten"? Hast du das immer schon?

Ich habe schon das Gefühl, das ich hauptsächlich mit dem rechten Auge sehe. Wenn ich mir das linke Auge zuhalte, merke ich nämlich keinen Unterschied, bis auf eine leichte Verkleinerung des Blickfeldes. Wenn ich mir das rechte Auge zuhalte, sieht das schon ganz anders aus.

Mir wurde schon als Kind vom Augenarzt gesagt, dass ich nicht räumlich sehen könne, und bei späteren Sehtests wurde das auch immer wieder festgestellt... Allerdings habe ich meiner Meinung nach nur dann Probleme mit der räumlichen Wahrnehmung wenn ich mir das rechte Auge zuhalte, dann jedoch ganz extrem. Wobei das ja per definitionem gar nicht möglich sein kann, da ich zum räumlichen Sehen ja in jedem Fall beide Augen brauche? ":/

MVars ett Avrixl


Ich hatte den Gedanken, dass mein rechtes Auge vielleicht auf Dauer überanstrengt wird, da es sich mehr anstrengen muss als das linke, welches ja unterdrückt wird, und dadurch mit der Zeit schwächer werden könnte?

C4alifozrniKa94


Wie gesagt, durch das Tragen oder Nichttragen Deiner Brille wirst Du Deine Fehlsichtigkeit nicht beeinflussen. Da Du jung bist, kannst Du die leichte Weitsichtigkeit noch gut durch Akkomodation ausgleichen, das kann aber unter Umständen auf Dauer sehr anstrengend sein - Brilletragen wäre dann komfortabler.

Die Entwicklung des Sehens ist bei Erwachsenen längst abgeschlossen, es wird also nicht so sein, daß eins Deiner Augen eine Schwachsichtigkeit entwickelt, wenn Du keine Brille trägst.

f[lo=wer%li


Dann ist dein linkes Auge vielleicht seit Kindheit an schwachsichtig.

SyunIflowe\r_7x3


Naja, -0,25 Dioptrien sind nicht viel. Ich bräuchte neue Brillengläser mit genau der Differenz, aber momentan schiebe ich es.

Dennoch hat das Tragen einer Brille keinen Einfluss auf die weitere Entwicklung der Fehlsichtigkeit. Mach' Dich mal schlau, was Fehlsichtigkeit ist (quasi falsche Form des Augapfels).

Hkapp.y Bla`nanxa


Heute gibt es viel super tolle Brillenmodelle. Und das zu saugünstigen Preisen. Und ich finde du solltest schon eine Brille.tragen. Oder Kontaktlinsen. Und ein aktueller Sehtest wäre auch nicht verkehrt. Aber grundsätzlich hat das Tragen einer Brille keinen Einfluss auf die Entwicklung der Sehkraft.

A5ntixgone


@ TE

Ich habe vor ca. neun Jahren aufgehört, meine Brille zu tragen

ich habe aber allerdings links +1.75 und rechts +0.25, liege da also drunter.

Sind die Werte von vor 9 Jahren?

Dann könnte deine Übersichtigkeit inzwischen sogar geringer geworden sein.

Noch kannst du das durch Akkomodation (auch in die Ferne) kompensieren. Je älter du wirst, desto eher kann es Kopfschmerzen geben (wenn der Wert für links noch stimmen sollte).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH