» »

Erste Lesebrille mit 34, schäme mich dafür

r4edrubBy80 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe vor drei Monaten meine erste Lesebrille bekommen und ich schäme mich, es meinem Freund und meinem Umfeld zu sagen. Ist mir irgendwie peinlich, weil es schon so früh ist!

Wie seid ihr damit umgegangen und wie alt wart ihr?

In der Bahn, alleine zu Hause und im Kaffee oder in der Bücherei trage ich sie und sie tut echt gut! Ohne Brille kann ich noch lesen, aber es ist ziemlich anstrengend. Vor allem weil das linke Auge schlechter ist! Seit der Brille hat es sich finde ich, weiter verschlechtert. Aber geht das innerhalb von zwei/drei Monaten?

Bin etwas ratlos und ich glaube, beim Optiker schauen die mich bestimmt komisch an, wenn ich so schnell wieder auftauche, wegen einer stärkeren Brille... Hätte auch gerne eine Lesebrille, die günstig und robust ist, die man einfach in die Jackentasche stecken kann... Aber dann lieber was kleines oder eine moderne große Kunststoffbrille? Meine jetzige ist ne sehr gute, große, schwarzmatte Metallbrille. Aber halt nicht robust und dank der Nasenpads nicht geeignet zum "in die Haare stecken "...

Wer hilft mir und weiß Rat?

Vielen Dank!!!

Antworten
Lpinexa


Gräm Dich nicht, fing bei mir auch in dem Alter an (bin jetzt 41). Ich komme gut mit den billigen Discounterbrillen klar. Augenarzt sagt, reicht auch völlig. Für die Arbeit habe ich ein etwas schickeres Modell (auch Discounter, immerhin 3,50 EUR ;-D ).

bHlackh^eartedyquexen


Ist mir irgendwie peinlich, weil es schon so früh ist!

Manche Leute haben sogar schon von Kindesbeinen an Brillen ;-)

Dass es für dich neu und ungewohnt ist, das kann ich gut verstehen. Aber das wird sich sicher mit der Zeit legen, wenn du dich zunehmend an das (gelegentliche) Tragen einer Brille gewöhnt haben wirst :-)

k'atharinCa-d~ie-grxoße


Ich hab meine Brille, seit ich 3 bin – und nu? ;-D

Wenn man eine Brille braucht, braucht man sie eben. Ist doch egal in welchem Alter. Musst ja kein Ilona-Christen-Gestell nehmen, sondern eben was hübsches. Gibt doch grad so viele Gestelle und genug Leute, die sich sogar ohne Augenschaden eine Brille aufsetzen, weil sie das schick finden.

rVedru,byx80


Danke für die Antworten. :-)

Also ich bin eigentlich kurzsichtig und trage IMMER nur Linsen... Alle Kollegen und Bekannte kennen mich alle auch nur ohne Brille. Aber der Umstand dass es nur ne Lesebrille ist und ich sie immer nur zücken muss, wenn ich was lesen will und alle wissen, dass es eine Lesebrille ist, findet de ich peinlich...! ":/

Ich sehe auch noch jünger aus, dass die meisten glauben, ich wäre erst 27... ;-) ;-D

@Linea Ich habe in der Lesebrille re +1,5 und li +2... Da klappt es nicht mit den Discounterbrillen...

Hat von euch einer so früh schon eine Lesebrille tragen müssen?

Welche Stärken habt ihr?

Wie habt ihr euch mit Lesebrille geoutet?

Für was für Modelle habt ihr euch entschieden?

Wann hat bei euch die erste Stärke nicht mehr ausgereicht? Doll verschlechtert?

Fragen über Fragen...! :)z ;-D

Danke euch!

KzlReixo


redruby80

Ist mir irgendwie peinlich, weil es schon so früh ist!

Wie kommst Du darauf, dass es "so früh" ist? Im Vergleich zu was?

Also ich habe meine Brille mit 18 bekommen, weder "früh", noch "spät", sondern als ich sie brauchte.

Also ich bin eigentlich kurzsichtig und trage IMMER nur Linsen... Alle Kollegen und Bekannte kennen mich alle auch nur ohne Brille. Aber der Umstand dass es nur ne Lesebrille ist und ich sie immer nur zücken muss, wenn ich was lesen will und alle wissen, dass es eine Lesebrille ist, findet de ich peinlich...! ":/

Und was daran findest Du so peinlich?

Ich sehe auch noch jünger aus, dass die meisten glauben, ich wäre erst 27... ;-) ;-D

??? ":/ Ich verstehe nur Bahnhof.

Was soll das jetzt aussagen bzw. in welchem Zusammenhang steht das zu Deiner Kurzsichtigkeit?

Wie habt ihr euch mit Lesebrille geoutet?

Was heißt "geoutet"? Andere sehen doch, ob ich eine Brille aufsetzte oder nicht.

Für was für Modelle habt ihr euch entschieden?

Die unterschiedlichsten. Ich habe einige Brillen, darunter auch "nur" eine Lesebrille. Ich finde sie alle schön.

Wann hat bei euch die erste Stärke nicht mehr ausgereicht? Doll verschlechtert?

Keine Ahnung, das habe ich mir nicht aufgeschrieben. Wenn ich das Gefühl hatte, die Brille passte nicht mehr, bin ich zum Augenarzt. Mittlerweile habe ich ja zwei Stärken.

KAleixo


Ist doch egal in welchem Alter. Musst ja kein Ilona-Christen-Gestell nehmen, sondern eben was hübsches.

Ich fand ihre Brillen damals toll, wobei sehr wohl größere Brillen wieder modern werden. Ich warte noch – ich hätte gerne, dass sie noch größer werden. Das hat mir am meisten gefallen – keinen Rand zu sehen, das ist schon etwas Tolles und bei den jetzigen Modellen ist das selten der Fall.

Bilzondm*arie


Ich bin auch kurzsichtig , trage meine Brille aber auch nur bei Bedarf ,beim Lesen also nicht . Mit etwas über 30 merkte ich dann daß ich zum lesen die Brille abnehmen muss . Beim Optiker wurde dann festgestellt daß meine Brille zu stark ist und lesen dadurch schwerer wurde.

r6eAdrubxy80


@Kleio Das bezieht sich alles auf eine reine Lesebrille! Eine die ich nur dann aufsetze, wenn ich gerade irgendetwas lesen muss! Und das ist nunmal alterssichtig und kommt somit meist erst ab 40 Jahren vor... Ist somit was anderes, als jeden Tag durchgehend eine Brille zu tragen. Hat somit etwas mit dem Alter zu tun und da bin ich mit 34 J. früh dran! ;-) :-)

W|aterl*ix2


Also ich bin eigentlich kurzsichtig und trage IMMER nur Linsen... Alle Kollegen und Bekannte kennen mich alle auch nur ohne Brille. Aber der Umstand dass es nur ne Lesebrille ist und ich sie immer nur zücken muss, wenn ich was lesen will und alle wissen, dass es eine Lesebrille ist, findet de ich peinlich...! ":/

Ein Tag mit meiner Mutter:

Mutter: "Duu, such dir mal selber die Pullover, ich sehe doch die Größen nicht!"

An der Kasse, Mutter: "Huch, ist das jetzt ein Cent oder 5 Cent? Hilf mir mal, ich seh das nicht..."

Im Auto, hinten Blaulicht, Mutter: "Hups, gar nicht gemerkt was auf dem Tacho steht, ich kann das doch nicht lesen!"

Beim Essen kochen, Mutter: "Steht da Curry oder Chili? Ich kann das nicht entziffern!"

Ich: "MUTTER! Ich hab auch nochmal was anderes zu tun, als deinen Vollzeit-Sehbehindertenhelfer zu spielen!!!! ARRRGGH!!!" >:( ]:D

:=o

DAS ist peinlich! :)z

T}enochhtitxlan


Hm, ich musste erstmal meine Lesebrille aufsetzen, um den Thread hier entziffern zu können.

A3ntdigoxne


@ redruby80

Also ich bin eigentlich kurzsichtig und trage IMMER nur Linsen

Hmmmm......34 Jahre ist sehr jung für eine Lesebrille – kann es sein, dass deine Kontaktlinsen zu stark sind?

gpazuluoise


Ich: "MUTTER! Ich hab auch nochmal was anderes zu tun, als deinen Vollzeit-Sehbehindertenhelfer zu spielen!!!! ARRRGGH!!!" >:( ]:D

:=o

DAS ist peinlich!

So sieht's aus. ;-D

Wie habt ihr euch mit Lesebrille geoutet?

redruby, du hörst dich an, als ob du deiner Umwelt deine demnächst anstehende Umoperation zum Mann beichten müsstest. Mach' mal nicht so ein Drama, die einen brauchen früher eine Lesebrille, die anderen später. Ich habe mich jahrelang über meine Freundinnen lustig gemacht, die zu eitel für eine Lesebrille waren und lieber auf ihre Armlänge vertrauten (das war soo lustig beim Fotogucken!). Eine meiner Freundinnen war auch "erst" 35.

Ich selbst bin erst seit einem Jahr dabei, bin eigentlich auch kurzsichtig und lese seitdem lieber ganz ohne Brille. Wo ist das Problem?

HtaZsenreiqch


Eine die ich nur dann aufsetze, wenn ich gerade irgendetwas lesen muss! Und das ist nunmal alterssichtig und kommt somit meist erst ab 40 Jahren vor... Ist somit was anderes, als jeden Tag durchgehend eine Brille zu tragen. Hat somit etwas mit dem Alter zu tun und da bin ich mit 34 J. früh dran! ;-) :-)

Demnach war ich also schon mit 9 Jahren "alterssichtig" ;-D

Meine erste Brille bekam ich mit 9 - da war ich in der 3. Klasse - und es war eine "Altersbrille" - eine Brille NUR zum Lesen :-| ;-D

Also: Morgens in die Schule - im Klassenraum dann mit Bücher und Heften auch mein Brillenetui platziert - Brille aufgesetzt - in der Pause dann erstmal Brille runter, ins Etui in den Pausenhof - nach der Pause wieder Brille aufgesetzt....

Das ging einige Jahre so, bis ich mit 13 die Brille dann komplett ganztags tragen musste - ebenfalls kurzsichtig. - Jetzt habe ich zusätzlich zur "normalen" Brille auch nochmal eine Lesebrille - die ich aber kaum aufsetze - denn wenn ich mich mal vertue und mit der "falschen" Brille rauslaufe, wird mir schwindelig. Da setze ich zum Lesen halt die Brille ab und lese ohne Brille, um sie anschließend wieder aufzusetzen. 8-)

Mieronxymy


Woher weißt du, dass das Alterssichtigkeit ist und nicht irgendeine andere Akkommodationsschwäche/-störung? Das finde ich doch auffällig und würde es eher eine Augenärztin untersuchen lassen, bevor ich mir da jetzt große Gedanken über das Outen mache.

Außerdem gibt es Möglichkeiten (wenn auch nicht ideale), das auch per KL auszugleichen (oder notfalls auch per Gleitsichtbrille, die ich ja in den meisten Fällen einer Lesebrille vorziehen würde, weil die nicht nur ältermachend aussehen, sondern es auch irgendwie seltsam ist, dass man, wenn man KL trägt, um eine Brille zu vermeiden, dann erst recht eine tragen muss).

Und wenn es denn sein muss, dann die stylische Brille, die man sonst auch aussuchen würde – auch wenn möglicherweise praktisch, gibt es ästhetisch in meinen Augen nichts Schlimmeres als typische Lesebrillen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH