» »

Allergie an den Augen?

tuinatw0x814 hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen,

vor fast zwei wochen hat es angefangen: beide augen tränen, jucken, brennen und teilweise fremdkörpergefühl (wie sand bei jedem lidschlag). insbesondere der juckreiz ist besonders nervig. am tage tränen die augen eher nicht, wenn dann meistens nachts. allerdings nicht übermäßig viel, aber immerhin soviel, dass ich morgens kleine sekretabsonderungen in den augenwinkeln habe. jeden morgen sind die augenlider angeschwollen, mal mehr, mal weniger. bin vorgestern beim augenarzt deswegen gewesen. augenärztin hat durch spaltlampe geschaut und gesehen, dass die bindehaut gereizt ist und fragte mich gleich nach allergien. ich habe heuschnupfen (gräser). allerdings fliegen ja im dezember kaum gräser. hat mir dann zwei augentropfen verschrieben: einmal cortison-tropfen und einmal klassische allergie-tropfen. habe allerdings bisher nur die allergietropfen genommen - die cortison-tropfen erscheinen mir zu krass. habe darüber schon viel negatives gelesen und traue mich nicht so recht, diese auch zu nehmen. mit den allergietropfen ist der juckreiz meistens weg, allerdings hält das nicht lange vor. geschwollene lider habe ich auch immer noch.

frage mich dauernd, wogegen ich eine allergie haben könnte. habe absolut nichts neues in den letzten wochen in den haushalt eingebracht oder sonst irgendwie gemacht, außer eine neue brille nach 5 jahren gekauft! die hat aber dieselben werte wie die alte. hatte 3-4 tage eingewöhnungszeit, aber nie kopfschmerzen oder sonstiges. an der neuen brille wird es ja wohl nicht liegen können, oder?

ansonsten müsste ich wohl einen neuen allergietest machen, aber die ärzte hier sind so überlaufen, dass ich da frühestens im april 2015 mit nem termin rechnen darf.

habe mir mal einen kalten, feuchten lappen auf die augen gelegt (die ärztin meinte, das würde auch helfen). habe die feuchtigkeit, die aus dem lappen kam, als total unangenehm an den augen empfunden und der juckreiz wurde dadurch richtig stark.

habe auch bepanthen augensalbe benutzt, dadurch wurde es etwas angenehmer, aber auch nicht vollständig weg (wie bei den allergietropfen).

wenn ich mich draußen an der frischen luft aufhalte, sind die symptome nahezu vollständig wie weggeblasen und die augen fühlen sich "erholter" an.

sollte ich die cortisontropfen vllt doch nehmen oder kennt jmd noch andere alternativen?

eigentlich passen die symptome auch zu trockenen augen. arbeite seit 11 jahren im büro - permanent am bildschirm. aber danach hat die ärztin gar nicht gefragt. nur spaltlampe, rezept und fertig. :-/ vllt anderen augenarzt aufsuchen?

danke für eure hilfe.

Antworten
F"räulei|n_Ju


Versuch doch erstmal künstliche Tränen oder Augentrost. Sofern dein Augenarzt ne Bindehautentzündung ausgeschlossen hat, kannst du ruhig mit diesen sanften Mitteln "experimentieren".

Und bezüglich Arzt: Wenn du dich nicht gut aufgehoben fühlst, wechsel die Praxis. Aber bedenke, dass du als mündiger Patient auch durchaus von dir aus Sachen oder Vermutungen vorbringen kannst. Das ist sogar gut! Ich finde es immer schade, dass Leute über Mediziner und die Behandlung reden (und ja, oft auch zurecht), aber selbst maulfaul beim Arzt sitzen und erwarten, dass die hellsehen.

Übrigens hatte ich eine ähnliche Phase mit meinen Augen auch (bin auch "Büro-Krieger" am PC) und hatte ein stressige Woche hinter mir, in der ich sehr intensiv an Texten gearbeitet habe. Vermutlich habe ich immer so konzentriert auf den Bildschirm gestarrt, dass ich zu wenig geblinzelt habe...und so die Augen ausgetrocknet sind. Versuche mal die nächsten Tage regelmäßig fünf Mal zu blinzeln. Tipp von meiner Kontaktlinsen-Frau.

tlinawQ08x14


Habe jetzt in der letzten Woche mal Augentropfen gegen trockene Augen ausprobiert-keine Besserung, im Gegenteil, meine Augen fühlten sich dadurch noch unerträglicher an. Habe weiterhin versucht herauszubekommen, was die Allergie auslösen könnte. Habe die neue Brille gegen die alte für zwei Tage getauscht. Null Veränderung. Habe anderes Shampoo benutzt, habe zwischendurch zufälligerweise woanders geschlafen - alles keine großen Veränderungen hervorgerufen. Das einzige, das momentan hilft, sind die Allergie-Augentropfen und kalter Lappen für die Augen (obwohl ich das zunächst unangenehm empfand, inzwischen habe ich gemerkt, dass das Linderung verschafft). Trotzdem bleibt: Ich gehe abends mit gesund aussehenden, normalen Augen schlafen und wache morgens mit geschwollenen Augenlidern, geröteten Augen auf und hatte nachts immer mal wieder Tränenfluss. Dann mache ich morgens jetzt immer die kalten Augenwickel und nehme die Allergietropfen und halbe Stunde später sieht das Auge schon wieder ziemlich normal aus. Allerdings halten sich die geschwollenen Augenlider recht lange, werden meist erst abends "normal". Der Juckreiz wird vermutlich durch die Tropfen unterdrückt, sobald die Wirkung nachlässt, merke ich es wieder.

Habe bemerkt, dass wenn mir irgendwo Heizungs- oder sonstige Wärme entgegenschlägt, dass das unangenehm für die Augen ist, genauso wie wenn ich in Läden mit viel Duftstoffen bin (Parfümerie z. B.). Schätze mal, das kommt davon, dass die Augen ohnehin überreizt sind. Wahrscheinlich werde ich noch einen weiteren Augenarzt aufsuchen müssen. ":/

ZPwac_k4|4


Hausstaub (= Milbenkot) Allergie?

t?inaw0U814


Habe ich auch schon überlegt. Aber trägt man dann die Beschwerden den ganzen Tag mit sich rum, z. B. auch, wenn man im Büro ist? Die meisten Milben stecken ja in Matratzen, wie ich gelesen habe.

mAari`posa


am tage tränen die augen eher nicht, wenn dann meistens nachts.

Das hört sich aber sehr nach einer Hausstauballergie an. Hast Du mal probiert, ob die Beschwerden mit cortisonhaltigen Augentropfen nachlassen?

mXar*ibposxa


Irgendwie stimmt hier die Chronologie der letzten 3 Beiträge nicht. 8-)

L_ian-|Jixll


Der von 18.50 ist von gestern, mariposa ;-) .

Sreneay


hat mir dann zwei augentropfen verschrieben: einmal cortison-tropfen und einmal klassische allergie-tropfen. habe allerdings bisher nur die allergietropfen genommen - die cortison-tropfen erscheinen mir zu krass. habe darüber schon viel negatives gelesen und traue mich nicht so recht, diese auch zu nehmen.

...aber umsonst wird deine Ärztin sie dir nicht verschrieben haben. Du wirst sie ja sicher nicht über einen langen Zeitraum nehmen müssen. Aber ausprobieren würde ich es allemal.

m"aZri6posxa


Lian-Jill

Upps - muss mal die Augen tropfen :=o

tdinawR08v14


Angenommen, es ist eine Hausstaubmilbenallergie. Die Milben halten sich ja vorwiegend besonders im Bett auf. Das würde ja die verquollenen, juckenden, roten Augena jeden Morgen erklären. Ist es denn aber so, dass sich die Beschwerden den ganzen Tag über in gleicher Form halten? Das Tränen lässt am Tage zwar nach, aber der Rest bleibt ziemlich durchgängig so. Egal wo ich bin. Im Büro, bei meinen Schwiegereltern Zuhause, in Seminarräumen (die ich zum ersten Mal in meinem Leben betreten habe), in Bahnen, im Auto, im Supermarkt. Ich dachte immer, bei Hausstaubmilbenallergie ist der Höhepunkt morgens und am Tage lässt es nach. Bei mir lässt aber nur das Tränen nach. Die Augenlider sind manchmal den ganzen Tag über geschwollen und würde ich die Allergietropfen nicht nehmen, wäre der Juckreiz und die roten Äderchen auch im Auge. Einzig und allein wenn ich mich an der frischen Luft aufhalte, sind alle Symptome weg. Kann das trotzdem ne Hausstaubmilbenallergie sein, wenn sich das über den ganzen Tag kontinuierlich hält?

SMenaxy


Möglich ist ja irgendwie alles. Kannst du dich nicht recht zeitnah auf Milbenallergie testen lassen? Dann weißt du schon mal ob du das ggf. vielleicht doch ausschließen kannst.

E%vap ReXlxla


Benutzt Du Hautcremes? Die "kriechen" auch in die Augen. Kosmetik wie Lidschatten, Wimperntusche … ?

Vqirt^uoxsa


Oder benutzt du am Abend irgendwelche Duftkerzen? Eine Bekannte von mir hatte mal Allergiezeichen, sobald die Dinger brannten :-|

EKvma RTella


Auch die normalen Raumdüfte können die Augenschleimhaut reizen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH