» »

An alle Lidrandentzündungsleidgenossen

aRnnhy hat die Diskussion gestartet


Tiffy, Lothar.........

Hallo wie gehts Euch?

Es meldet sich ja kaum noch jemand ! Gehts Euch allen besser?

Laßt von Euch hören, liebe Grüße

Anny

Antworten
lCukcy_x05


@anny

das ist kein "gerstenkorn" was du meinst, oder?

lg

sVunLnNy_7


Re

also ich nehme mal an, ich hab das auch... kommt immer mal wieder. Juckt, schwillt an und ist rot.

Habt ihr was dagegen??

wLipe*out


Blepharitis aus meinem "Blickwinkel"

Hi alle zusammen, auch ich (23) gebe mal meinen "Senf" ab.

auf die Frage hin "wie es uns geht", warscheinlich unverändert denke ich.

Das Problem mit Blepharitis ist, das es als Unheilbar gilt, das aktzeptiere ich, wenn es auch manchmal schwerfällt.

Ich habe englische, amerikanische Seiten durchgelesen: in einem Punkt sind sich alle einig -> unheilbar. Man kann es kontrollieren bzw. mindern, wenn dann auch nur kurzfristig. Das ist letztendlich auch nur ein "Tropfen auf dem heißen Stein".

Es gibt 2 Typen der Blepharitis, eine verursacht durch trockene Haut, die andere verursacht durch die Mikrobe "Staphylococcus".

Das verläuft üblicherweise so ab: Die Drüsen an der inneren Lidkante (die das Austrocknen der Augen verhindern) funktionieren nicht richtig und liefern daher ein Sekret das dickflüssiger ist bzw. schlechter Qualität ist. Dieses "defekte" Sekret platziert sich an den Lidrändern (aussen), trocknet aus (schuppig) und wird ein idealer Platz für Bakterien.

Das schuppig gewordene Sekret ist nicht so das Problem, aber wenn Bakterien Einzug halten (durch fehlende Hygiene), wird dieses getrocknete Sekret toxisch und dadurch erröten sich die Augenlieder (was unvorteilhaft aussieht).

Manche Leute haben trotz ständiger sauberer Hygiene rote Liedränder (sichtbar, aussen), das liegt dann daran das schon eine chronische Rötung herrscht. Weißmacher wird helfen, aber ist wohl sinnlos, da man damit alles verschlimmert und das nur für sehr kurze Dauer ist.

Immer mehr Menschen bekommen dies und die Arztpraxen melden immer mehr solcher Fälle.

Das liegt unter anderem auch an unserer Lebensweise, die heute schon deutlich anders ist als vor 20 jahren.

Damals waren auch Computer nicht üblich. In meiner Schulklasse 1994 hatten NUR 3 Leute einen Computer, heute hat jeder einen Computer. Wir bewegen uns weniger, überanstrengen unsere Augen usw....

Unser Körper ist nach Evolution für die natürliche Umgebung gebaut. In den letzten 100 Jahren hat sich unsere Lebensweise verändert (wie gesagt PC's, und Fernseher, andere Arbeitsweise wegen maschineller Industrie, künstliche Chemikalien hielten u.a. Einzug in unsere Bevölkerung). Der Mensch erwartet von seinem Körper das er es ausshält, aber weit gefehlt, denn der Körper ändert sich nicht einfach innerhalb (beispielsweise ) 100-500 Jahren. Es bedarf da schon einige Millionen/Milliarden Jahre bis sich der Körper einer anderen Lebensweise angleicht. Das verstehen die meisten nicht so ganz und klagen dann über Beschwerden. OK, beispielsweise ist heutzutage ein PC von für den Beruf dringend von nöten. Man befindet sich auch teilweise in einer "Zwickmühle"

Ehrlich gesagt lebe ich persönlich dadurch weitaus Eingeschränkter als jemand der das Problem nicht hat (dieser jemand wird warscheinlich ein anderes Problem sein eigen nennen, jeder sieht irgendwas als problematisch an).

Jetzt "oute" ich mich mal:

Ich lebe ohne Freundin, weil ich auf keinen Fall jemanden damit belasten möchte. Hart gesagt möchte ich aber auch keine "Trümmer-Lotte" der alles egal ist. Ein nettes Mädchen mit gleichem Problem wäre Heilung genug, ...was aber warscheinlich ein Wunschtraum bleiben wird.

Ich denke das einige mich verstehen werden und widerum einige nicht, das ist OK für mich.

In diesem Sinne...

S7arah92000


Lidrand

Hallo wipeout,

danke für die Erklärung. Leuchtet mir total ein. Ich hatte das selber auch schon so ähnlich gelesen. Stimme auch zu.

Aber, was ich nicht

verstehe, ist wo dann die Augenallergie ins Spiel kommt.

Ich selber leide unter chronischer Augenallergie, die meine Lider anschwellen läßt und rötet. Es juckt auch etc.

Allerdings, du schreibst, diese Lidrandentzündung ist bakteriell bedingt. (Ich kriege vom Augenarzt auch immer Kortison plus Antibiotika). Allerdings, eigentlich ist es bei mir doch allergisch bedingt, wird schlimmer, durch Allergenkontakt, und nicht bakteriell?! Ich habe das nie verstanden ! Wäre toll, wenn du eine Erklärung hättest!!

VieleGrüße,

Sarah

_|TiIffxy_


Liebe Anny,

ich weiss ich hab mich sehr lange nicht gemeldet und es tut mir echt leid!!!!

Wie geht es dir denn ??? ??? ??? Ist es besser??Wie sind deine Kopfschmerzen ??? ? Hast du schon mal (wieder) ausprobiert dich zu schminken? Und was genau nimmst du denn im Moment oder machst du denn grade gegen die Entzündung ??? ?

Ich hoffe wirklich sehr, dass es dir soweit gut geht!

Bei mir sind meine Entzündungen wirklich besser geworden, hab nicht mehr viele und bekomme sie meistens auch schnell wieder weg.

Das komische dabei ist nur, dass ich eigentlich gar nichts mache. Ich nehm ja keine Tropfen mehr und auch keine Salben oder Sonstiges.....

Nur ab und zu meine Homöophatischen Mittel.

Ich hoffe und glaube daran, dass es so bleibt und auf keinen Fall wieder schlimmer wird! NEIN!

Ich wünsch dir was, bis bald, Bussi Tiffy

Auch ganz liebe Grüsse an alle anderen Leidenden!

CHAKA!

C&h)eelxy


Hallo,

Noch eine Leidgeprüfte, ... ;-)

ich (30/ w) habeseit ein paar Jahren auch ständig wiederkehrende Lidrandentzündungen, seit letztem Dezember sogar ein Hagelkorn, das zur Zeit wieder zum Gerstenkorn (äußerlich) mutierte...

Ich bekam oxytetracyclin-Predinisolon Salbe, die ich jedoch nach einer 1/2 Woche (-> leichter Rückgang des Gerstenkorns) wegen starkem Brennen bzw. Anschwellen der Nasenschleimhäute wieder absetzte (ich muß dazusagen, daß ich mal ein Exanthem wg. einer Überdosis Doxycyclin vor einigen Jahren hatte und deshalb eine allergische Reaktion auf diese Salbe vermute)

Das Gerstenkorn wird aber wieder dicker, gerötet und ist druckempfindlich. :-( Ich bin mir nun nicht sicher, ob es günstig ist, nach 5 Tagen Pause, die Behandlung wieder aufzunehmen... ??? (wg. Resistenzen ect.)

Hat jemand ähnliche Erfahrungen??

Außerdem habe ich fast solang wie die aUgenentzündungen auch einen Dauerschnupfen, bin also ständig verschleimt und hab Nießanfälle (teils blutig, wäßrig). :-o

Hat von Euch jemand Erfahrung mit der Weihrauchtherapie (orale Einnahme) ?

Die enthaltenen Boswelliasäuren würden ja entzündungshemmend wirken, z.B. bei Rheuma u. Morbus Chron... - ist so eine Art pflanzliches Kortison ohne dessen Nebenwirkungen...

Ich versuche grad' auf diesem Weg eine Besserung meiner Nasen-Augen-Geschichte zu bewirken, mal sehen ob es hilft. ;-)

Gibt es jemanden, dem es bereits half ???

Tschüß

Cheely

sWubitToman


hi mal wieder!

jo ich war auch schon länger nimmer hier, aber das heißt nicht dass ich geheilt bin :-D

zur zeit geht es mir sogar wieder ausnehmend beschissen. komplett rote augen und das schon seit tagen, weiß nimmer was ich machen soll. wenn das nicht besser wird kann ich nie wieder unter leute gehn.

habe letzte woche eine akkupunktur-behandlung angefangen. bis jetzt waren es zwei sitzungen. aber außer dem gewicht meiner geldbörse hat sich nichts verändert. naja ich werd trotzdem so 10 behandlungen durchziehn, akkupunktur wird wohl nur helfen wenn man es öfter macht. oder?

langsam hab ich echt das gefühl dass uns irgendwer da oben richtig anscheißen will, anders kann ich mir das nicht mehr vorstelln. ich bin jetzt 22 und bald mit dem IT-studium fertig. computer sind also mein job. und dann sowas. was soll ich jetzt nur tun? naja eigentlich ist es eh egal ob ich vorm pc hock oder nicht es ist immer gleich schlimm.

lg wolfgang

aclbe1rto


Hallo!

Ich hab mich auch schon länger nicht mehr gemeldet! Liegt daran, dass ich fast keine Beschwerden mehr habe. Ich habe mir letzten Herbst einen Luftbefeuchter gekauft, da ich zusätzlich zur Lidrandentzündung auch trockene Augen hatte. Außerdem habe ich die Zeit, die ich vorm PC verbringe, reduziert. Das hat mir sehr geholfen.

Ich war erst vor kurzem beim Augenarzt, um mal wieder abchecken zu lassen, wie es meinen Augen geht.

Der Augenarzt stellte fest, dass die Lidranentzündung am rechten Auge komplett weg ist und am linken Auge nur noch sehr leicht vorhanden ist. Er sagte, dass er mir nichts verschreiben muss und dass ich eine gute Chance habe, dass das ganze für immer komplett weggeht.

anlberxto


Es stimmt also nicht...

...dass eine Lidrandentzündung unheilbar ist.

Denn der selbe Augenarzt hat bei mir vor 2 Jahren eine chronische Lidrandentzündung an beiden Augen diagnostiziert.

wWipzeouxt


verspätete Antworten...

Hallo Sarah2000

Das eine Blepharitis allergisch bedingt ist, ist mir unbekannt, kann aber vielleicht möglich sein.

Ob es nur die Bakterien sind, ist die Frage, denn jeder hat Bakterien auf seiner Haut, was ja normal ist, aber wie man sieht sind einige Leute anfällig auf bestimmte Bakterien und daher dieses Augenleiden. Der 2. Fall ist die Fehlfunktion der Drüsen (Meibomsche/Haarbalg). Auf jedenfall stimmt bei uns etwas nicht mit der zusammensetzung der Sekrete bzw. Flüssigkeiten am Auge (müssten insgesammt 4 verschiedene sein, oder 3) .

Wenn ich nichts mache und die Reinigung 2-3 Tage auslasse, scheint es so als wenn sich diese Ablagerung am Lidrand als toxisch bzw. angreifend auswirkt. Auch ein Augenarzt berichtete davon das die Ablagerung "angreifend" sein kann. (dadurch die Rötung der Lider)

Dies wird warscheinlich der Zusammenhang mit den Bakterien sein, da die Ablagerung ein idealer Ort für diese sind.

Hallo Alberto

dennoch, weiterhin gilt das es unheilbar ist, es gibt keine Medizin um es bei jedem erkrankten 100% dauerhaft zu beseitigen. Das die "Ausnahme die Regel bestätigt" ist klar. Auch wenn der Arzt sagt, es sei geheilt, kann es trotzdem wiederkommen, vielleicht bleibt es ja bei Dir für immer weg.

Bei manchen "kann" es sich auch über das Alter hinweg verlieren, aber das sind alles eher Ausnahmen.

Allgemein gesagt: Wenn man bedenkt das manche am ganzen Körper mit ihrer Haut zu kämpfen haben, "aus dieser perspektive gesehen" sind wir vergleichsweise gut dran

w,ipcevoguxt


Hier ein Auszug der Clear Eye Clinic:

Blepharitis is a chronic inflammation of the eyelid margins. It is so common that you almost certainly know several people with it. They frequently have a persistent red-rimmed look around the eyes. The inflammation causes redness of the lid margins and swelling of the Meibomian glands. This slows the drainage of secretions from the glands, allowing the oily Meibomian secretions to break down chemically. This altered material is a further irritant to the eye and the Meibomian glands. When symptoms are absent blepharitis can still be diagnosed by careful examination of the eyelids with a microscope.

Übersetzt:

Blepharitis ist eine chronische erkrankung Lidkanten.

Es ist so verbreitet das du warscheinlich schon einige Leute mit dieser Erkrankung gesehen hast. Erkennbar an geröteten Augenliedern. Diese Erkrankung ruft eine Rötung der Lidkanten und schwellungen der Meibomschen Drüsen hervor.

Dies verlangsamt den abfluss der Sekrete an den Lidkanten und erlaubt den öligen Meibomschen Sekreten sich chemisch zu ändern bzw. die chemische Reaktion einzustellen. Dieses "abgeänderte/modifizierte" chemische Sekret ist ein weiteres ärgernis für das Auge und Lidkanten.

Auch wenn die Symptome verschwunden sind, kann trotzdem die Blepharitis nachgewiesen bzw. diagnostiziert werden, durch Begutachtung der Lidkanten mit einem Microskop.

L=otxsi


Lidrandentzündung hat nachgelassen

Hallo Any, Subitoman, Tiffy und andere,

momentan geht es besser. Bin natürlich dabei immer noch zu beobachten, und zwar ohne Zusätze. Bindhautentzündungen heile ich ohne Hilfsmittel aus. Nur so sehe ich eine Chance, etwaige Einflüsse zu erkennen. Der nächste Schritt wäre dann nämlich die Reporduktion.

Was habe ich verändert:

Es gab Tage im Monat, da hielt ich mich in absolut verauchten Räumen auf ( Feste fallen halt mal eben ) - hatte aber am nächsten Tag nichts!

Sogar 10 Cigarillos blieben unauffällig - komisch

Auch nach einer Schwimmeinheit war eher eine Verbesserung zu erkennen.

Was habe ich verändert: Ich acht stark auf WEIZEN- Auszugsmehl, d.h. ich verzichte auf Semmeln, Weizenbier pder Plätzchen usw.

Stand der Dinge:

Ich habe mehr Flüssigkeit im Auge und der morgentliche Schleim ist gering und wirkt mehr weiß als eitrig.

Die Augen wirken insgesamt erleichterter.

Wie geht es euch so?

LG

Lothar

bwogaxn


War letzte Woche bei ner Spezialistin in München.... außer dass ich 50 Euro für die Fahrt hingelegt habe und von 11:30 bis um 16 Uhr rumgesessen bin (Behandlung vielleicht 30 Minuten insgesamt) hat sich nichts ergeben.

Ich habe offenbar eine "leichte Blepharitis" und außer feuchtwarmen Kompressen konnte die gute Frau mir auch nichts empfehlen.

Habe seit 2.5 Jahren trockene Augen und nichts hilft bis jetzt....

bIoxgan


Also ich mach jetzt seit ein paar Tagen 2-3mal täglich Kompressen mit Augentrost Tee auf die Augen und es wird schon ein bißchen besser - bleibt abzuwarten ob es davon komplett weggeht, aber ist zumindest ein Anfang

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH