» »

Chronische Augenallergie; ständiges Augenjucken

S)arahh20b00 hat die Diskussion gestartet


hallo!

Meine Augen jucken ständig, es könnte mich zeitweise verrückt machen. Der Augenarzt gab Ende letzten Jahres Kortison und Antibiotikum für 2 Wochen. Kaum setzte ich (nach Vorschrift des Augenarztes) beides ab, war das Jucken und auch Brennen komplett wieder da. Der Augenarzt meinte, es sei eine chronische Augenallergie und ich muß damit leben. Er empfahl Vividrin EDO, aber es bringt aus meiner Sicht echt nix. Das ganze nervt und schränkt meine Lebensqualität ein. Wer hat Erfahrungen damit? Bin für alle Ideen und Beiträge dankbar!

Danke für alle Antworten!

Sarah

Antworten
mbalon&ex_21


Hallo Sarah,

das Problem mit der Augenallergie kenne ich sehr sehr gut. ich leide daram seit ca. 10 Jahren. Habe alles probiert, leider bisher keine Lösung gefunden.

In deinem Fall werde ich erstmals versuchen herauszufinden, ob es eine Allergie oder Trockene Augen ist.

bei einer Allergie treten die Beschwerden besonders an bestimmte Orten, und du hast juckende und tränende Augen.

Bei trockene Augen hast du eher ständige Rötung und Brenngefuhl. Aber es kann auch Juckreiz geben.

mach ein Allergietest, falls es positiv ist, dann musst du antiallergische Augentropfen nehmen(Alomide, zaditen,ophtha,..). Falls nicht, dann ist es vielleicht die Trockene Augen.

ich habe die beide krankheiten, die allergie eher im Frühling->sommer und die trockenheit eher im Wetter.

So habe ich das ganze jahr Augenbeschwerden, und dies seit 10 Jahren(bin erst 22). Inzwischen habe ich mich daran gewöhnt, und versuche meine Leben immer normal zu führen.

Wünsche dir gute Besserung

Malone

SCara:h2000


hallo Malone!

danke für Deine Antwort, Malone, wir haben genau dasselbe Problem! Ich habe zusätzlich trockene Augen, aber eben zusätzlich die Augenallergie. Und die stört mich um einiges mehr als die trockenen Augen, die ich mit Thilo Tears behandele.

Das ist bei mir auf jeden Fall eine Allergie, bestätigten mir mehrere Augenärzte, d.h. ich habe Follikelschwellung und Papillen- chronisch. In erster Linie juckt es (oft massiv), brennt, kratzt, tränt manchmal.

GENAUSO ist es bei mir auch!! Damit meine ich an bestimmten Orten ist die Allergie super-schlimm, einfach total ekelhaft, also das Jucken , dazu gehören (leider) wichtige Orte, wie Kaufhäuser, Drogerien, Apotheken, Postämter, und das ist das Pech: meine neue Wohnung! Keine Ahnung, aber, was hier das Problem ist.

Ich war beim Allergologen und weiß auch, wogegen ich allergisch bin. Aber das hilft mir auch nicht weiter!

Hat Vividrin bei Dir geholfen, falls Du es mal hattest?

Was sind bei Dir die Orte, wo die Allergie super-schlecht ist?

Du hast das ganze Jahr über die Allergie? Wie hast Du es geschafft, damit zu leben? Ich hoffe, daß ich auch bald soweit bin, daß ich damit leben kann. Ist es möglich, das Jucken so zu "verdrängen", daß Du es nimmer dauernd merkst? Ich hoffe, daß ich das bald schaffe. Bis jetzt achte ich zu stark darauf. Danke!!

m}aloone_x21


Hat Vividrin bei Dir geholfen, falls Du es mal hattest?

Was sind bei Dir die Orte, wo die Allergie super-schlecht ist?

Du hast das ganze Jahr über die Allergie? Wie hast Du es geschafft, damit zu leben? Ich hoffe, daß ich auch bald soweit bin, daß ich damit leben kann. Ist es möglich, das Jucken so zu "verdrängen", daß Du es nimmer dauernd merkst? Ich hoffe, daß ich das bald schaffe. Bis jetzt achte ich zu stark darauf. Danke!!

Hi Sarah,

die Allergie habe ich nicht das ganze Jahr, eher während der Blühezeit. Bin auf Pollen allergisch. Aber die Allergie ist viel stärker als das trockene Auge(starke Rötung und Fremdkorpergefuhl). Ich glaube das die Antiallergika bei mir schon gegen das Jucken helfen, leider reicht das nicht aus(Die Rötung ist immer da und dann sehe ich wie ein Zombie aus). Seit letztem Jahr habe ich viel unternohmen, mache gerade ein desensibilisierung, nehme ich auch regelmäßig Lachölkapsel gegen Trockene Augen.

Ich habe einigermaße schon geschafft die Trockene Augen in Griff zu kriegen. Hatte in diesem winter nicht SO viele Beschwerden wie in den letzten jahren. nehme zur Zeit Corneregel EDO(für Trockene Augen).

Vividrin EDO habe ich bisher noch nicht benutzt.Für die allergie nehme ich Alomide SE. aber erst seit heute, muss noch schauen, ob es wirkt. falls nicht dann werde ich zum Augenartz gehen, um stärkere Medikamente (zb. Zaditen,Optanol...) zu kriegen. Um ehrlich zu sein, haben die antiallergiesche Augentropfen (ausser Kortison) bei mir nie wirklich geholfen. ich trage einfach meine Sonnenbrille die ganze zeit und versuche diese Beschwerden zu vergessen. Der Arzt hat etwa recht, dagegen kann man nichts machen.

Ich mache seit leztem Herbst eine Desensibilisierung, aber ich glaube nicht das es hilft. Die beschwerden haben bereits angefangen.

Du kannst dich so trösten, Augenallergie macht nicht blind, um lieber Augenallergie als Asthma.

LG

malone

Links über Antiallergika:

- [[http://www.augenallergie.de/alomide/alomide.html]]

- [[http://www.alconpharma.de/produkte/alomide/body_alomide.html]]

- [[http://www.netdoktor.de/medikamente/showpreparation.asp?id=13607]]

Suarakh{200x0


Hallo Malone!

danke für die tolle Antwort! Wir haben echt dasselbe! Ich finde das Trockene Auge auch lange nicht so schlimm, wie die Augenallergie. Ich denke, im Vergleich zu der Augenallergie ist das Trockene Auge echt noch angenehm!

Ich nehme auch diese Kapseln gegen das Trockene Auge, aber mit Nachtkerzenöl. Das hilft tatsächlich (Effamol).

Man merkt wirklich, daß es wieder ganz stark kommt, jetzt, wo es draußen so warm ist und die Pollen fliegen...leider.

Bei mir ist es eher so ein Kratzen, als ob was im Auge ist, das kratzt, vermutlich auch Fremdkörpergefühl. Und eben das altbekannte...Jucken!

Bei mir hilft für die Allergie eigentlich auch nur Kortison. Dexa-sine

und PredniPOS. Aber kaum setze ich das Kortison ab, ist die Allergie wieder total da. Ist das bei Dir auch so?

Alomide habe ich nicht vertragen. Als ich es reingemacht habe, hat das Auge total wehgetan. Zaditen Optha habe ich auch nicht vertragen. Ich nehme jetzt nur Vividrin und versuche dran zu glauben, daß es hilft!

Ich habe wegen der Augenallergie total knallrote Lidränder und die Haut ums Auge ist total rot. Das ganze Auge ist rot/pink umrandet. Ich sehe auch aus wie ein Zombie...

Danke für den Trost! Das stimmt wohl, besser als Asthma ist es vermutlich!

Ich bin jedenfalls sehr froh, jemanden, d.h. Dich gefunden zu haben, der echt dasselbe hat! Dann gibt es also Leidensgenossen!

Danke für die tollen links!

Viele Grüße!

Sarah

m}alo{ne_x21


Hi Sarah,

es ist auch so bei mir mit Kortison. Letztes jahr habe ich ganz wenig davon genommen, mein Augenartz wollte mir das nicht verschreiben, obwohl ich ihn die ganze zeit(wie ein suchtiger) darum gebeten habe. Er hat zum Teil Recht. Kortison kann blind machen, und hilft meiner Meinung nach nicht so viel, weil die Beschwerden direkt nach Absetzen wieder auftreten. Ich werde dieses jahr bei Antiallergika bleiben. Kortison werde ich einnehmen,nur wenn die Bindehaut geschwollen ist.. ich empfehle dir das gleiche.

versuch mal die krankheit anders zu bekämpfen. Vielleicht kriegen wir das irgendwannmal in griff.

habe im Internet gelesen, dass es einige Firma gibt, die gerade versuchen, ein Medikament zu entwickeln, das genauso stark wie kortison ist, aber OHNE NEBENWIRKUNG.

Wenn so ein präparat auf dem Markt kommt dann werden wir endlich frei.

vielleicht schaffen wir es schon bervor so ein Wunder kommt.

LG

malone

S'arah2x000


Hallo Malone!

Du hast recht, es ist für unsere Augen definitiv besser, einfach, das ganze "auszuhalten", anstatt sie mit Kortison vollzutropfen.

Und wir müssen das tun, was für unsere Augen das beste ist.

Es stimmt auch, daß Kortison süchtig macht. Wenn man es ins Auge tropft, ist das Jucken weg, und es fühlt sich viel weniger geschwollen an. Aber kaum setzt man es ab....

da ist die Hölle los, d.h. 2 Tage später ist das Jucken zurück,

mindestens so stark wie vorher, und zusätzlich hat man ein super-trockenes Auge am Hals! Bis man das dann wieder feucht kriegt, vergehen Wochen.

Es ist komisch, manche Augenärzte geben Dir sofort Kortisontropfen, andere finden, man sollte es aushalten. Echt komisch.

Ich hoffe auch noch, daß dieses Medikament entwickelt wird, was eine Kortisonähnliche Wirkung hat, aber ohne die Gefahr die Kortison in sich birgt.

Ich wünsche Dir auf alle Fälle auch alles Gute!

Es ist gut zu wissen, daß man nicht allein damit ist!

Viele Grüße,

Sarah

d.eltoxro


Hallo Ihr zwei!

Ich leide auch unter einer chronischen "Augenallergie"! Ausgelöst wahrscheinlich durch weiche Kontaktlinsen! Bei mir wurde beim Allerlogen Allergien gegen Gräser, Pollen und Hausstaub festgestellt!

Meine Augen sind das ganze Jahr über gerötet, jucken und tränen.

Selbst als ich einige Zeit lang Augentropfen mit Kortison genommen habe sind die Rötungen nicht ganz weggegangen.

Der erste Augenarzt (vor etwa 6Jahren) meinte, es wären Trockene Augen! Alle anderen danach (bestimmt über ein dutzend) meinten es wäre eine allergische Reaktion.

Die haben mir dann Zaditen, Optanol, Vividrin...verschrieben, nix hat geholfen!! Wie gesagt selbst Kortison...kriegte das nicht weg!

Naja...die Beschwerden treten in Kaufhäusern sehr stark auf und wenn es regnet weniger stark auf!

Mache seit über 1 Jahr eine Desensibilisierung...hat aber nur minimale Wirkung gebracht!

So, ein Mist...ich habe mich inzwischen weitgehend damit abgefunden - aber es beeinträchtigt mich trotzdem sehr stark im Lebensgefühl! Denn welche Frau guckt denn gerne in solche Augen??

Gruss box

Sgarahx2000


Hallo Deltoro,

toll, daß sich nochmal jemand gemeldet hat. Es scheint, es gibt doch mehr Menschen, die das haben. Das ständige Jucken kann nervtötend sein. Bei mir helfen die "schwachen" Sachen auch nicht, wie Vividrin, Zaditen, Allergodil, Levoptha und co. ; Kortison hilft, aber kaum setzt man es ab, ist alles wieder da. Kortison hilft nur, solange man es tatsächlich tropft, und das ist leider nie lange. Es fällt dann auch immer schwer, es aufzuhören. Wie lange hattest Du denn Kortison?

Ich habe die Allergie auch das ganze Jahr über.

Man fragt sich echt, was in Kaufhäusern los ist, daß einem da so die Augen jucken!

Ich denke, man kann es nur bekämpfen, wenn man versucht, das Jucken irgendwie zu ignorieren; bloß das ist unglaublich schwer. Dazu kommt, das rote Auge ist leider nicht zu übersehen...

d\eltorxo


Hi Sarah,

ich hab das Kortison ca. 3 Wochen genommen und danach wieder abgesetzt!

Weil ich Angst vor Nebenwirkungen hatte - insbesondere der Linsentrübung!

(Ich glaube durch Kortison kann die Hornhaut mit Blut (O2-Mangel) unterversorgt werden, dies führt zur Trübung).

Ich denk mal in den Kaufhäusern fliegen ziemlich viele Staubpartikeln rum, wenn ich in Klamotten-Läden gehe dann ist es besonders schlimm!

Manchmal denk ich auch, die grellen Halogenscheinwefern begünstigen das mit!

Am besten für meine Augen ist es:

- wenn es regnet (Nebel)

- am Strand

Ja, stimmt das Jucken ist echt nervig....ich versuchs zu ignorieren, aber ist echt schwer - besonders wenn man mal ab und zu in den Spiegel schaut! :-(

Mache grad 'ne sublinguale Immuntherapie! Machst du auch sowas?

Hab alles auch schon ausprobiert: Antiallergika, Mastzellenstabilisoren, Kortison, künstliche Tränen...auch regenerierende Mittel (mit Bepanthol oder so)! Nix hilft, das Auge macht was es will! ???

m,alon]e_21


Hi deltoro,

ich mache auch gerade eine Immuntherapie. habe erst im letzten herbst angefangen. Ich fühle leider jetzt dass meine Augen leicht gereizt sind, aber die schwierige Zeit fängt erst im Mai an. Ich möchte wissen, ob es wirklich Besserung bei dir gebracht hat. Ich habe mich so oft erkündigt, und irgendwie meinten Alle dass es schon Besserungen bringen kann.

ich hatte auch damals das Problem mit Augenärzte, viele sagten immer dass es nur Trockene Augen war. ich bin selbst zum Allergologue zur Untersuchung gegangen,. Daher die Desensibilisierung. Mir geht auch irgendwie besser am Strand oder wenn es regnet.

ich kann dich genau gut verstehen. Letzten Sommer wäre ich fast verruckt geworden. ich konnte das nicht verstehen:Kein einziges Medikament sogar Kortison könnte meine Beschwerden wegmachen. Die Augen machen (wie du gesagt hast) einfach was sie wollen. Unglaublich die Empfindlichkeit..... ???

LG

malone

S4arahh2000


hallo Deltoro,

nein, eine Sensibilisierung habe ich noch nie probiert. Ich habe es mir allerdings überlegt. Allerdings sagte eine Freundin von mir, die so eine Sensibilisierung hat machen lassen, daß es bei ihr bei den Augensymptomen gar nichts gebracht hat. Dazu kommt bei mir, daß ich die Allergie nicht nur durch Heuschnupfen habe, sondern auch durch viele anderen Allergien, u.a. gegen Schimmelpilze, Formaldehyd, andere Chemikalien und vieles mehr. Manchmal frage ich mich, ob es Stoffe gibt, auf die meine Augen nicht reagieren...

ja, am Strand ist es bei mir auch ganz toll, wunderbar. Wenn es regnet ist es allerdings nie gut, ich glaube, es liegt daran, daß bei der Feuchtigkeit dann die Schimmelallergene sehr aktiv sind.

Ja, Kaufhäuser, der Staub ist es bestimmt und ja, das Licht ist sehr komisch, außerdem denke ich dort, wird ja nie gelüftet, das geht ja nicht, und deshalb hat es eine superhohe Allergenkonzentration.

Ja, und wieder hast Du recht. Das Schlimme daran ist, daß man der Allergie einfach so total machtlos ausgeliefert ist. Die Augen reagieren auf Stoffe, die im Grunde harmlos sind.

Und das ganze kann unkontrollierbare Ausmaße annehmen.

GENAU: das Auge macht was es will...! leider!

Das Jucken zu ignorieren ist verdammt hart.

Ich denke, es ist gut, daß Du das Kortison nach 3 Wochen aufgehört hast. Die Nebenwirkungen stehen auch immer auf dem Beipackzettel und die klingen HORRENT. Ich hatte für jedes Auge letztes Jahr 10 Tage lang, Dexa-Sine. Dann nochmal 10 Tage lang Fluoropos für beide Augen einige Monate später. Aus Angst habe ich Dexa-sine auch abgesetzt. Die Augenärztin war damit einverstanden, daß ich es länger nehme, aber ich habe diese Angst vor Kortison...Wie hießen denn Deine Kortisontropfen genau?

bis dann!!

Sarah

dveltoero


Hallo Sarah,

ich habe auch Dexa-Sine, aber als SE Version genommen. Die sind in Einzeldosen verpackt, also ohne Konservierungsmitteln! Die Augenärztin meinte, dass das schon ein sehr starkes Medikament ist.

Ich glaube auch (genau wie du), das meine Augen hypersensibel sind....ich mache mir wenn es zu schlimm ist kalte Kompressen! Also ein Waschlappen in kaltes Wasser und dann etwa 5 min. aufs Auge tun! Danach verschwindet etwas die Rötung (durch die Kälte schliessen sich die Kapillaren). Naja, aber eben nur um akute Zustände kurz zu lindern. Wie alt bist du eigentlich? Hab gehört die Allergien schwächen mit dem Alter ab...naja, blöder Trost - denn man will ja jetzt leben! ;-)

@ Malone:

machst Du die Desensibilisierung obkutan oder

sublingual?

Schöne Güße deltoro

S0ar$ah200x0


hallo deltoro, bin 28, die Beschwerden bestehen schon lange. Es war so ein Auf und Ab, letztes Jahr etwas besser, seit November letzten Jahres wieder total schlecht. Ja, es heißt, es wird im Alter besser, aber gut, wer garantiert mir das und genau, man lebt ja jetzt, blöd echt.

Ja, genau diese Einzeldosen Dexa-Sine SE hatte ich auch! Die sind sehr praktisch und hygienisch.

Ja, die kalten Kompressen kenne ich. Sie sind gut, aber die Wirkung hält leider nicht sehr lange an..., aber alles kühlende ums Auge rum, tut gut.

viele Grüße,

Sarah

Sdara]h200x0


PS.: Wie alt bist du denn Deltoro? Wie lange hast Du schon die Augenallergie am Hals?

hallo Leute im Forum, wir freuen uns, wenn sich noch mehr melden zum Erfahrungsaustausch, falls Ihr unter einer nervigen chronischen Augenallergie leidet!

viele Grüße,

Sarah

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH