» »

Brille nur für Führerschein oder allgemein tragen ?

X"xAllbertR7UxX hat die Diskussion gestartet


Guten Tag,

ich bin der Albert und bin derzeit 17 Jahre alt.

Ich mache es so kurz wie möglich. Derzeit mache ich den Führerschein und hatte heute den Sehtest bei einem Optiker. Ich bin glatt durchgefallen ( etwas aus eigener Dummhei, weil ich beim linken Auge mich um eine Reihe verguckt habe ).

Er hat dann nachgeschaut wie meine Augen von den Werten her sind. Dabei stellte er fest dass ich eine Hornhautverkrümmung habe. Meine Werte sind Links -1.0 und Rechts -0.5.

Glatt habe ich vergessen zu fragen ob es gut wäre, wenn ich die Brille immer tragen würde oder soll ich die nur beim Fahren tragen ?

2012 war ich in Kasachstan und habe dort ein Sehtest gemacht. Obwohl meine Augen damals an dem Tag schlecht waren und ich auf Russisch etwas länger brauche die Zahlen vor zulesen habe ich den Test bestanden. Nach den Sommerferien 2013 haben sich meine Augen dramatisch verschlechtert.

Ich habe schnell nachgeschaut was "Hornhautverkrümmung" ist und musste auch feststellen dass das mit mir übereinstimmt.

Es ist so:

Wenn ich in der Schule sitze und ganze Zeit auf die Schule schau, dann habe ich null Probleme das zu lesen. Wenn ich aber jetzt das Geschriebene von der Tafel abschreiben muss und dann 10 Minuten ständig in das Heft schaue und dann wieder auf die Tafel schaue siehe ich praktisch die Schrift auf der Tafel doppelt und anfangs sehr scharf. Wenn ich jetzt 1 Minute drauf schaue ist es fast wieder normal. Nach 3 Minuten sehe ich wieder normal und nach ca. 5 Minuten wieder ganz gut. Manchmal ist es auch so dass ich meine Sehschärfe/stärke beeinflussen kann. Ich muss kurz Tränen kommen lassen und dann sehe ich für 1 - 5 Minuten Perfekt.

Irgendwie kann ich damit auch nicht leben. Kann man aber was gegen Hornhautverkrümmung machen und sollte ich die Brille dann den ganzen Tag tragen?

Würde das Auge dadurch gefördert oder vernachlässigt ?

Danke im Voraus

Mit freundlichen grüßen,

Albert

Antworten
R9atz/efat!z


Hallo Albert!

Mit 17 Jahren können sich die Augen sehr wohl noch verschlechtern und eine Brille ist durchaus angesagt!

Mit einer Brille werden die Augen weder gefördert noch vernachlässigt, eher entlastet!

LG

XYxAlbeSrCt|RUxX


Okey danke für die Antwort!

Kann Augentraining auch helfen ?

GIrofttxig


Zahlen oder Buchstaben in einer bestimmten Entfernung lesen, hat nix mit einem Führerscheinsehtest zu tun. Ein Führerscheinsehtest testet nur, ob du die für den Strassenverkehr vorgegeben Sehschärfe (in dem Falle 0,7)hast und Binokularsehen vorhanden ist. Eine Vermessung für eine Ybrille ist etwas anderes

EnroIlNxRW


Du musst die Situation akzeptieren, führt kein Weg dran vorbei ..

Trag die Brille nur beim Fahren, lass sie im Auto liegen und gut ist.

Ich muss auch eine tragen weil ich knapp durch den Sehtest geflogen bin, man kann versuchen bei nem anderen Optiker sich durchzumogeln aber ratsam ist es nicht.

Ausserhalb des Auto's setz ich die Brille nie auf.

Nur als Tipp:

Dein Titel ist etwas irreführend, "Brille nur für Führerschein". Wenn du die Brille nach der bestandenen Prüfung nicht aufsetzt und erwischt wirst, wird es teuer.

X<xAl"bEertR[UxxX


Alles klar danke!

Ich habe ja kein Problem mit der Brille xD Es geht nur darum zu wissen was besser für meine Augen ist.

Das mit dem Titel tut mir Leid xD Natürlich war das nicht so gemeint :)

Damit meinte ich "Brille nur zum Autofahren oder doch lieber ganzen Tag anziehen ? "

n9anYchen


Da du offensichtlich in der Schule auch Schwierigkeiten hast, wäre es natürlich ratsam dort die Brille auch aufzusetzen. ;-)

In deinem Alter gab es bei mir übrigens eine deutliche Verschlechterung. Von vorher minimalen Werten hab ich dann nach dem Führerschein Sehtest die Brille täglich getragen. ;-) Jetzt setze ich sie gerne auf. Kann ohne gar nicht mehr sehen.

beell'a77


So hat es bei mir auch angefangen, zum Führerschein. Mit ähnlich niedrigen Werten.

Ich war mir zu fein damals, die Brille auch in der Schule und Büro zu tragen - das ist aber auch schon 11 Jahre her :)=

Ich kann nicht mehr ohne und würde die Brille tragen - das Sehen ist einfach komfortabler! ;-)

e[xpEeHrte56


dein persönliches Empfinden entscheidet darüber. Wenn du in der Lage bist, ohne Brille einigermaßen zu sehen, dann ist das so, wenn nicht, auch nicht schlimm.

RZat&zefxatz


Hallo Albert,

Augentraining - ich glaub' nicht dran. Kann die Augenbeweglichkeit vielleicht trainieren, sonst nichts. %-|

Hornhautverkümmung schon lässt sich gar nicht damit beseitigen ... :(v

Das mußt Du selbst herausfinden, ob Du die Brille nur zum Autofahren brauchst oder ob sie auch sonst noch sehr gut ist für die allgemeine Sehqualität im Alltag.

LG

r< aZ 4l xf


Das mußt Du selbst herausfinden, ob Du die Brille nur zum Autofahren brauchst oder ob sie auch sonst noch sehr gut ist für die allgemeine Sehqualität im Alltag.

warte bis deine Brille fertig ist und dann teste selber aus wie du dich am wohlsten fühlst.

XtxAlboertqRUxxX


Danke nochmal für eure Antworten.

Ich war auf Klassenfahrt mit meiner Klasse in Weimar und haben das KZ Buchenwald besucht, deswegen konnte ich nicht antworten.

Im Internet lese ich dass sich durch Brillen die Augen bei Kurzsichtigkeit verschlechtern, weil die Augen sich dann nicht mehr so stark anstrengen müssen wie ohne Brille.

Im Alltag habe ich nicht wirklich Probleme ohne Brille.

Selbst das Fernsehen schauen geht fast ohne Probleme.

D$ie wSehe^rin


hast du denn nun schon eine brille?

ich selber dachte auch damals, dass ich die brille dann nur zum autofahren aufsetzen were, fand die welt aber mit brille plötzlich so viel klarer, heller und bunter, dass ich sie auch sonst oft getragen habe (schule, kino, fußball, fernsehen...)

es gibt außerdem mittlerweile so tolle brillen!

und meine augenärztin hat gesagt, dass die augen nicht "fauler" werden, wenn sie an eine brille gewöhnt sind.

XrxAlbefrtRUxX


Ich habe noch keine Brille.

Ich glaube aber ich werde die Brille nur beim Fahren aufsetzen. Ich weiß ganz genau wie klar ich mit einer Brille sehe, da der Optiker meinte mein Bruder ( -1.5 & -1.0 ) und ich ( -1.0 & -0.5 ) können uns fast eine Brille teilen.

Da eine Brille gegen Kurzsichtigkeit nicht hilft halte ich es für den Alltag eher nicht gebräuchlich da ich ohne ganz gut zurecht komme.

SYapixent


bei mir ist es genau so. ich habe auch eine hornhautverkrümmung und ähnliche werte wie du. meine brille trage ich nur beim fahren... und mittlerweile auch bei tagungen, wenn ich vorne an der leinwand etwas lesen möchte. die buchstaben sind einfach schärfer mit brille, von daher ist das lesen etc nicht so anstrengend. den unterschied habe ich aber auch erst bemerkt, als ich die brille dann das erste mal bei einer tagung aufgesetzt habe. vorher war mir gar nicht bewusst, dass ich etwas "unscharf" sehe. jetzt liegt die brille immer im auto und zur tagung nehme ich sie mit. ansonsten stört sie mich im täglichen leben, wenn ich sie zb beim gehen aufhabe wird mir bisschen schwindelig - vermutlich könnte man sich dran gewöhnen, aber ich kann noch alles gut sehen und daher reicht es mir (noch) im auto und bei tagungen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH