» »

Sehstärke - Sehkraft

H asenOmut&tix2007 hat die Diskussion gestartet


Liebe User,

vielleicht kann mir der eine oder andere etwas erklären:

Mein Kind (7 J.) hat seit dem 4. Lebensjahr eine Brille

Wert links: '+ 4,75 (Sphäre)/ - 1,00 Zylinder

rechts: + 1,75 (Spähre)/ - 1,00 Zylinder

Diese Werte haben sich bei der letztem Messung im vergangenen Jahr (mittels Tropfen) geändert auf

WErt links + 2,50 (Sphäre)/ - 1,00 Zylinder

Wert rechts + 1,50 (Sphäre)/ - 1,00 Zylinder

Beim letzten Termin sagte mir die Orthoptistin, er hätte ja auf dem linken Auge nur eine Sehkraft von 30 % ???

Leider war nur Termin in der SEhschule vereinbart, auf den Arzt hätte ich dann noch mindestens 1 1/2 Stunden warten müssen ...

kann das sein? nur 30 % Sehkraft ??? Welche Sehkraft hatte er dann bei einem Wert von 4,75 Dipotren? Oder hatte die Dame da etwas verwechselt?

Schon mal vielen Dank

Antworten
L}ufts$chidff-Fa n


Mit Sehkraft ist wohl der Visus gemeint, d.h. die "Sehkraft", die er mit einer optimalen Brillenkorrektion erreicht. Mit der Dioptrienzahl hat das nichts zu tun, es kann durchaus sein, dass er jetzt nicht mehr so viele Dioptrien braucht wie vor einem Jahr, weil die Augen ja inzwischen gewachsen sind.

Natürlich sollte man der Ursache für den niedrigen Visus auf den Grund gehen. Ich bin ja nur Laie und kann dazu nicht viel sagen, könnte mir aber vorstellen, dass z.B. ein verstecktes Schielen vorliegt, bei dem das linke Auge zeitweise am Sehen nicht beteiligt ist und dadurch auch nicht trainiert wird und in seiner Sehkraft nachlässt. Oder dass irgendeine Erkrankung am Auge vorliegt und deshalb trotz optimaler Brille momentan kein besserer Visus möglich ist.

Anscheinend hatte er ja früher einen höheren Visus, sonst hätte die Orthoptistin nicht so erstaunt reagiert. Ihr habt doch sicherlich demnächst einen Termin beim Augenarzt, danach weißt du mehr!

H?avsenmuRtti2}007


Vielen Dank für die Erklärung:

Wir sind ja bereits seit fast 4 Jahren beim Augenarzt. Dass "Junior" nur 30 % Sehkraft hat, wurde uns so noch nicht erklärt. Nur, dass das linke Auge schwächer ist, und es dadurch zu Problemen beim räumlichen Sehen käme, aber weil es bei mir auch so ist; wäre es wohl vererbt...

Nachdem sich jetzt im Januar das Arztteam geändert hat, habe ich erstmals von dieser Sehminderung im Detail erfahren.

VG

*:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH