» »

In die Sonnenfinsternis geschaut – sollte ich mir Sorgen machen?

McarceNl13x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo Alle zusammen,

auch wenn ich natürlich weiß, das man der SoFi nicht direkt "ins Auge" schauen sollte, habe ich es vor lauter Neugier trotzdem getan. 2-4 Sekunden, nicht lange. Ein paar Wolken waren auch noch davor. Nun habe ich allerdings ein schlechtes Gewissen, außerdem schmerzen mir die Augen ein wenig (was aber genauso gut ein Placebo-Effekt sein kann, da ich mich so sehr darum sorge %-| ). Was meint ihr? Sollte ich mir Gedanken um einen Arztbesuch machen oder wird es harmlos aussehen? Immerhin kann ich nach wie vor perfekt sehen (bin kein Brillenträger).

Ich danke euch für die Ratschläge und hoffe, dass ihr mir ein Wenig meine Ängste nehmen könnt. :)

Antworten
CDin*namoxn4


2 - 4 Sekunden sollten harmlos sein.

T(auuGnqusmoxm


:-o :°_

b.eeFtlejuJisce2x1


Hast du schon mal zuvor in die sonne geschaut? Ja? Und du kannst noch sehen? Siehste !!

L;.vanVPelxt


Hab ich was verpasst bzw. kann mir jemand diese Panik erklären? Ist das "Sonnenfinsternis-Licht" ein ganz besonderes Licht?

Ich mein, ich hab schonmal die Sonne gesehen - demnach wohl auch direkt hingeschaut. Bei einem romatischen Sonnenuntergang sogar länger.

Mir ist völlig klar, dass man nicht anhaltend ins direkte Sonnenlicht schauen sollte, macht ja auch keiner. Aber mal hinsehen? Oder, wie bereits gefragt, hab ich da irgendwas verpasst im Sinne von, dass es überdeminsional gefährlich ist?

Erro"lNxRW


Das hat nichts speziell mit der Sonnenfinsternis zutun .. Wenn du jetzt in die Sonne blickst für längere Zeit riskierst du auch Schäden .. Und bei ner Sonnenfinsternis ist das auch der Fall trotz einem Schatten davor ..

D.h du brauchst dir absolut keine Sorgen machen das du jetzt Blind wirst da du wohl öfter in deinem Leben mal in die Sonne geblickt hast ..

E-mmi9x2


Ich hab gelesen, dass es deswegen gefährlicher ist weil die Umgebung dunkler wird (die Pupille passt sich an) aber die Sonnenstrahlen eben nicht schwächer werden. ":/

D%ie Kerltixn


Man sollte das Thema Augenschutz in dem Fall schon nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es wird ja nicht umsonst gesagt, dass man diese Schutzbrillen aufsetzen soll, da man eben in Versuchung kommt, länger hinzuschauen, als wenn die Sonne normal scheint. Sonst schaut man ja sofort weg, weil man gleich geblendet wird, was aber eben bei der Sonnenfinsternis nicht so ist.

Und vor einigen Jahren (ich glaube 1997 oder 98) hatte mal ein Teenager bei einer Sonnenfinsternis direkt hingesehen, mit dem Ergebnis, dass er fast sein gesamtes Augenlicht verloren hat. Das muss doch nicht sein!

@ Marcel131:

Warte noch ein bisschen ab. Wenn die Schmerzen nicht weggehen und noch Sehstörungen dazukommen, würde ich zum Augenarzt gehen.

DMie Kexltin


Ich hab gelesen, dass es deswegen gefährlicher ist weil die Umgebung dunkler wird (die Pupille passt sich an) aber die Sonnenstrahlen eben nicht schwächer werden.

:)z Genau das ist der Punkt. Man hat das Gefühl, beim Hinsehen nicht so stark geblendet zu werden wie sonst, auch, weil die Sonne dann ja fast vollständig hinter dem Mond verschwindet, was aber ein Trugschluss ist.

S)pe;zia*lwiddxe


Man manns mal pragmatisch sehen: Was passiert, wenn man mit einer Lupe die Sonne auf ein Blatt Papier fokussiert? Genau, es kokelt. Genau das passiert auch wenn man in die Sonne blickt, die Augenlinse fokussiert das Sonnenlicht auf die Netzhaut. Man kann sich nun vorstellen, was empfindlicher ist: Ein Blatt Papier oder die hochempfindlichen Sehzellen. Wenn man kurz in die Sonne schaut ist der Fokus auf der Netzhaut sehr klein, aber die hier befindlichen Sehzellen werden zerstört und zwar unwiederbringlich. In dem kleinen Bereich fällt das zunächst niht auf, der Schaden ist aber definitiv vorhanden. Auch das abgeschwächte Licht einer Sonnenfinsternis und gerade einer partiellen wie wir sie heute hatten richtet Schäden an, weshalb es schon fahrlässig ist, ohne Brille hineinzusehen. Man wird zwar nicht sofort vollständig erblinden, es ist aber mit Schäden zu rechnen.

Wer in solchen Fällen keine Unsummen für Sonnenschutzbrillen ausgeben will, eine doppelt gelegte Rettungsdecke aus einem abgelaufenen Autoverbandskasten tuts auch.

N<alax85


Schau auf eine weiße Wand und wenn du keine grünen/blauen/schwarzen Flecken siehst habens deine Augen auch überstanden ;-) Und nächstes Mal (also 2081) bisschen vorsichtiger sein.

TjOFxU


2 - 4 Sekunden sollten harmlos sein.

würde ich mal nicht behaupten

Dmie K-emltixn


Und nächstes Mal (also 2081) bisschen vorsichtiger sein.

Es gibt noch eine partielle Sonnenfinsternis im Jahr 2026. Wenn alles gut geht, sollten wir die noch miterleben.

D*ie KeKltixn


Ich konnte hier übrigens gar nichts sehen, da der Himmel ganz bedeckt war. Es wurde nur ein bisschen dunkler.

Efhemaliger NUutzer4 (#5I2861x1)


Ich hatte auch keine Spezialbrille auf.

Nur 3 Sonnenbrillen und eine CD, um es mit der Kamera vom Handy zu fotografieren.

Ab und zu hab ich auch ohne Brille hingeguckt. Aber das hab ich gestern auch schon, beim Fenster putzen.

Schlau war das nicht, aber es ist nun zu spät...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH