» »

Glaskörpertrübung?

b]eaLdricex89 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen! Ich sehe seit etwa vier Monaten schwarze Punkte im rechten Auge. Diese sind in einer extremen Stresssituation entstanden. Bin auch zum Augenarzt - der meinte es seien Glaskörpertrübungen. Er hat mich auch in die Klinik geschickt, um einen Netzhautriss auszuschließen. Jetzt ist einige Zeit vergangen und ich habe mich natürlich etwas über GT informiert. Was mich irritiert ist, dass meine Punkte sich nicht bewegen, sondern ohne Verzögerungen mit dem Blick mitgehen. Sie sind sozusagen "starr". Zudem schmerzt mein Auge zeitweise und ich bin sehr lichtempfindlich. Hat jemand ähnliche Erfahrungen bei GT gemacht? Liebe Grüße Bea

Antworten
Sauski Sumvsebxach


Starre Punkte widersprechen den Trübungen tatsächlich. Jedenfalls schwimmen oder fliegen sie normalerweise mit, daher ja auch der französische Bezeichnung "mouches volantes", fliegende Mücken. Was sagt der Augenarzt dazu?

S8usi Sum!sebaxch


sollte natürlich werden: … DIE Bezeichnung oder DER Ausdruck dafür … |-o

b@eadr5icqe89


Ich war nochmal beim Augenarzt zur Nachuntersuchung der Netzhaut und hab ihm gesagt, dass meine Punkte "starr" sind. Er meinte das könne durchaus sein!?? Er hat dann meine Netzhaut gründlich untersucht; die sitz "bombenfest" (Zitat); ich hab das Gefühl, dass er die Mücken nicht sehr ernst nimmt und sich "nur" auf die Netzhaut konzentriert (was ja generell gut ist), aber er sagt halt: es kann nichts anderes sein mit den Punkten.. stimmt das denn? ich hab schon vielfach davon gelesen, dass man durch Probleme mit der HWS oder durch eine Entzündung Punkte sehen kann??

SDusi SuCmseba'ch


Dein Arzt sollte sicherlich mehr wissen als Laien in einem Forum. Ich selbst würde wohl zur Sicherheit noch einen zweiten Augenarzt befragen. Alles Gute.

boeadr8ice8x9


Erstmal vielen lieben Dank:)) Ja dacht ich eigentlich auch; der Arzt meinte allerdings lustigerweise: "Sie kennen sich mit den GKT vermutlich sogar besser aus als ich!"; weil ich ihm eben gesagt hab, dass ich mich viel informiert habe und mit anderen Betroffenen (in meinem Bekanntenkreis gibt es da einige) unterhalten habe, die eben immer berichten, dass ihre floaters - wie der Name ja sagt - fliegen. Kenne auch Simulationen und meine Punkte verhalten sich einfach anders:) Ich werde auf jeden Fall noch einen anderen Arzt aufsuchen, aber wollte einfach mal wissen, ob auch hier auch andere Leute solche "starren" Trübungen haben:))

C:rbakxy


Hallo!

Es gibt tatsächlich welche, die "starr" sind. Sie sind genauso harmlos aber leider nochmal schwerer zu entfernen.

b+eadaricxe89


Was meinst du mit entfernen? Ich dachte, das sei eh nicht möglich oder meinst du mental?

Siusi S>umfsebaxch


Es gibt theoretisch einen Glaskörper-Austausch. Hier wird der Glaskörper, eine gallertartige Flüssigkeit gegen irgend etwas ausgetauscht, das nicht natürlich ist … hab das früher mal gegooglet …

Ich finde das ziemlich gruselig …

CMrak=y


ja, mit dieser methode sollen angeblich alle weg gehen. aber ich meinte das lasern. es gibt nen neuen laser, der die beweglichen, die sich auch verändern können recht gut weglasern kann. war erst ein ausführliches video dazu auf youtube und scheint schon einigen geholfen zu haben. ich warte aber noch, bis sich das alles verbreitet hat.

beeadr2icxe89


Ja, in diese Richtung hab ich auch schon Sachen gelesen, aber das sei alles anscheinend noch mit vielen Risiken verbunden zu sein.. aber warum sind die "starren" Glaskörpertrübungen schwieriger zu entfernen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH