» »

Sehnerv schwach ausgeprägt, Zusammenhang mit Gesichtsmuskulatur?

hhayFa&9x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo Community,

seit meiner Geburt habe ich auf meinem linken Auge eine starke Sehschwäche, da meine Netzhautrezeptoren nicht stark ausgeprägt sind. Meine Sehstärke auf diesem Auge beträgt um die 20% des normalen wurde mir mal gesagt. Das rechte Auge ist umso besser. Angeblich 120-130 % des Normalen.

Als ich klein war, wurde schon versucht die Rezeptoren in meinem linken Auge mittels Abkleben des rechten Auges zu stimulieren. Leider ohne Erfolg. Operativ war zu der Zeit (vor ca. 15-20 Jahren) noch nichts machbar.

Schon mein ganzes Leben gucke ich eigentlich nur mit dem rechten Auge. Das Einzige was ich mit meinem linken Auge wahrnehme, ist der äußere Winkel den das rechte Auge aufgrund der Nase nicht erfassen kann und das auch nur unscharf. An den Punkten, wo sich die Blickwinkel beider Augen schneiden würden wirkt mein rechtes Auge absolut dominant und dementsprechend wird das linke ausgeblendet. Dementsprechend habe ich auch Probleme mit dem räumlichen Sehen und kann bspw. Distanzen sehr schlecht abschätze.

Jedenfalls bin ich bei meinen Eltern ausgezogen und habe mir einen Doppelspiegel fürs Badezimmer geholt. Beim Betrachten im Spiegel ist mir erstmals aufgefallen, dass meine linke Gesichtshälfte deutlich schwächer ausgeprägt ist als die rechte.

Nun stellt sich mir die Frage, ob da eventuell ein Zusammenhang bestehen könnte?

Ich merke häufiger, z.b. wenn ich von der Sonne geblendet werde, dass ich grundsätzlich das rechte Auge zukneife, selbst wenn die Sonne von links auf mich scheint.

Und gibt es mittlerweile Möglichkeiten um diese Sehschwäche zu behandeln?

Von "normalen" Augenärzten höre ich immer nur, dass es angeblich keine Möglichkeiten gibt. Sollte ich eventuell mal zu einem Spezialisten gehen?

Wenn ja, gibt es welche die besonders empfehlenswert sind?

Ich freue mich über jede konstruktive Rückmeldung und bedanke mich schon mal vorab.

Mit freundlichen Grüßen

Chris aka Haya

Antworten
aLuczhsYoeiKne


Hallo Chris,

was du hast, wird hier sehr gut beschrieben: [[https://de.wikipedia.org/wiki/Amblyopie]]

Ob sich in deinem speziellen Fall noch etwas "machen" lässt, muss ein Augenarzt feststellen. Es gibt wohl einige Erwachsene, bei denen zumindest Teilerfolge erzielt werden konnten, bei der großen Mehrheit ist es aber nicht möglich.

Lass dich mal in einer Praxis mit Sehschule untersuchen, dort arbeiten Orthoptisten, die auf Fälle wie dich spezialisiert sind!

Einen Zusammenhang zur Gesichtsmuskluatur gibt es meines Wissens nach nicht. Allerdings ist dein rechtes Auge das dominante, das hauptsächlich für Reizempfang und Reizverarbeitung zuständig ist. Also wirst du es immer zukneifen, auch wenn das Licht aus der Gegenrichtung kommt, weil dein schwaches Auge gar nicht so schnell verarbeiten kann, was los ist.

Alles Gute :-)

(kannst mir gerne auch Fragen per PN stellen)

WFildkatZer


Hallo haya91

Mir geht es ähnlich, nur das schlechtere Auge hat sich gebessert von 10% bis an die 50%. Aber wenn man sich einliest merkt mann das es recht kompliziert ist. Auge, Nasennebenhöhlen, Trigeminus und HWS.

Hatte 2x einen gutartigen Tumor in der Nase und danach Trigeminusneuralgie.

Denke eine Expertenmeinung ist immer gut, das so ein Termin 4 Monate dauert ? Im Oktober soll ich einen Termin in Göttingen bekommen.

Alternativ wäre wahrscheinlich möglich in die Privatsprechstunde zu gehen.

MfG :)_ *:) @:) :)* :)^ :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH