» »

Kind mit starker Kurzsichtigkeit

b!in7a2x3


Ich hatte mit 11 auch schon etwa -4 Dioptrien. Meine Werte sind regelmäßig weitergestiegen, jetzt bin ich 16 und habe -7,5 Dioptrien. Bei uns liegt die Kurzsichtigkeit in der Familie, meine Mutter hat -10 .

C2leo 3EdwardBs v. Diavonpoorxt


Das sind ja genau meine Werte die ich hatte.

Mit 17 waren es um die 5, und 6, bal darauf waren sie um ca. 1 Dioptrien verbessert. Durch einen Herpesausbruch am Auge wurde es wieder sehr schlecht, kann also schwer sagen was ohne wäre.

Eine zeitlang (wochen) ohne Sehhilfe am Tag verbessert etwas meine Sehleistung. Mein Auge scheint bequem zu sein, braucht es sich nicht anstrengen wird es faul und die Sehleistung lässt nach.

Sehr unterschiedlich also.

Aber im Jugendalter wird es meist sehr schnell sehr hoch, um die 20/30/40 wird es nicht sehr schnell schlechter. Im Alter knallt es dann oft wieder.

m[aja8x0


Hab hier ewig nicht mehr geschrieben...

Bei meiner größeren Tochter ist es ähnlich gewesen. Mit 8 hatte sie ca. -3, jetzt mit 18 ist sie bei -11,5. Die Zunahme geht jetzt wesentlich langsamer, ist aber noch nicht gestoppt. Ist schon krass so eine Stärke. Brillen sind wahnsinnig teuer und ohne sieht sie kaum etwas. Aber ansonsten sind die Augen gesund und das ist ja wichtig.

w*aru>m201x4


Ich habe auch ewig nicht geschrieben, aber die Realität hat uns eingeholt. Unsere 13jährige, stark pubertierende, hat seit einem Jahr formstabile Linsen, angeschafft auch in der Hoffnung, dass sie zu denen gehört, wo sich harte Kontaktlinsen positiv auf ihre steigende Myopie und ihren sehr starken Astigmatismus auswirkt. Aber die Hoffnung ist leider nicht in Erfüllung gegangen. Sie hat R sph -9,75 cyl -5,5 A 82 L sph -10,0 cyl -5,25 A 97. Bei der Sphäre ist es 0,75, beim Astigmatismus 0,25 mehr geworden. Trotzdem muss ich sagen, dass sie sich durch ihre Linsen in keiner Weise eingeschränkt fühlt. Im Gegenteil, sie ist sehr viel freier geworden und hat sich sogar bei unserem Fußballverein angemeldet, weil Sport, besonders Reitsport "ihr Ding" ist.

Ich glaube auch, wie hier mehrfach geschrieben wurde, zu viel Theater von den Eltern gemacht wird. Man sollte es als normal dem Kind vermitteln, und zu "normal" gehören auch regelmäßige Hintergrunduntersuchungen, wie beim Zahnarzt die regelmäßigen Kontrollen.,

kQurzsiJchtigser


Ich habe inzwischen -19 Dioptrien und komme mit meiner Brille gut zurecht. [...]

n$ulli'&pr_iesuexmut


Um mal etwas Mut zu machen: Ich habe auch mit ca. 11 die erste Brille bekommen. Meine Werte weiß ich nicht mehr, aber die Augenärztin sagte meiner Mutter damals "Die sieht ja nicht mal mehr einen LKW auf der Straße". Die Werte haben dann immer ein bisschen geschwankt, mal mehr, mal weniger, schlimmer als -6 wurde es nie. Jetzt bin ich Mitte 40 und seit ein paar Jahren werden die Werte sogar leicht besser. Dafür ist der Unterschied zwischen beiden Augen ziemlich groß geworden, das eine Auge hat irgendwas um -5, das andere um -3.

r?alphdmaydrfeamexr


@ Katerpatrickjulian

Super Einstellung^^ finde es wirklich sehr beeindruckend dass du trotz extrem hohen Werten zur Brille stehst.darf man fragen wie die sehleistung /visus mit Brille sind.habe nur -7 erreiche dennoch mit Brille 100 % Sehleistung was mich immer wieder erstaunt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH