» »

Nebenwirkung "Verschwommenes Sehen"

Bte4tD~ropxZz hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Med1 Gemeinde, ich hätte nie gedacht das ich noch mal in irgendeinen Gedundheitsforum anmelde, aber jetzt muss ich mal was fragen! Ich habe auch soweit nix dazu im Internet gefunden! Also kommen Wir zu meiner Geschichte, ich nehme ein Anti Depressiva das ich vor ein paar Jahren schon einmal genommen habe! Dann habe ich auf ein anderes Anti Depressiva gewechselt und jetzt da Ich das nicht So gut fande habe ich wieder zu meinem alten gewechselt, dass andere hatte ich jetzt auch vielleicht schon knapp Ein Jahr! Und als ich mein erstes Anti Depressiva genommen habe Kann ich mich soweit Nebenwirkungen erinnern! Aber ich bin mir auch nicht sicher! So ich habe nämlich das Gefühl das ich nicht mehr So gut sehen kann Und das kann ich auch nicht besonders weite Dinge! Das ist dann unscharf bzw verschwommen! Dann habe ich einfach in den Beipackzettel geguckt wo dann auch was von verschwommenes Sehen unter häufig stand. Das besagte Medikament heißt übrigens Fluoxetin Beta 40. So dann habe ich mich heute aufm Weg Zum Optiker gemacht, habe ihr das auch erklärt mit Nebenwirkungen usw. Und dann haben wir es gleich mal getestet laut ihr habe ich eine Kurzsichtigkeit von -1 zumindest im Moment! Jetzt wollte ich mal Fragen ob jemand schon mal auch so eine Nebenwirkung hatte mit verschwommen Sehen? Und wie es dann bei dem jenigen ist bzw war? Oder ob ich da zwei paar Schuhe an hab und einfach doch nur kurzsichtig bin? Ich muss jetzt am Montag zu meinem Arzt der mir das Medikament verschrieben hat und dann gucken ob der sich damit auskennt und vielleicht erstmal wieder absetzt! Also wie gesagt meine Frage ob jemand mit so einer Nebenwirkung Erfahrung hat oder ob ihr mir einfach irgendwie helfen könnt. Ich hab deswegen auch manchmal Kopfschmerzen und mir ist auch schwindelig manchmal. Und jetzt noch was und zwar bin ich am 6.8 in Dortmund Im stadion und ich hab kein Bock das mir mein Schwindel und meine Kopfschmerzen mir das dann kaputt machen. Gibt es da dann eine schnelle Lösung, weil wenn es an den Tabletten liegen sollte, müssen die ja auch wieder runterdosiert werden und das wird auch wieder n bisschen seine Zeit dauern und bis dann auch die Nebenwirkungen nachgelassen haben. Reicht dann vielleicht eine Rossmann Brille so erstmal oder kann man da irgendwas machen oder bzw Habt ihr eine andere Idee?! So und jetzt aber das letzte falls ich wirklich eine Kurzsichtigkeit habe und eine Brille brauche was würde so eine Augenlaser OP kosten Und übernehmt die Krankenkasse irgendwas davon?! Oder wäre das steuerlich absetzbar?! Man muss dazu sagen ich bin 17 werde im Oktober 18 und spiele Fußball und dort möchte ich weder eine Brille noch Kontaktlinsen tragen, wobei die Brille eh verboten wäre. Und ich werede jetzt auch zur Bundeswehr gehen und ich weiß nicht wir es da mit Brille aussehen würde, aber Vorteilhaft kann ich mir das auch nicht vorstellen, bis Aug das man was sehen kann! Und machen wir es kurz Ich möchte auch sowieso keine Brille.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen Und vielleicht sogar auf alle Fragen antworten.

Gruß Nico

Antworten
L?uftscQhiff-Faxn


Hallo Nico!

Zunächst einmal: Von Antidepressiva und ihren Nebenwirkungen habe ich leider keine Ahnung, aber du schreibst ja, dass diese Nebenwirkung auf dem Beipackzettel aufgeführt sind. Von daher finde ich es sehr vernünftig bzw. das einzig Richtige, dass du Montag erst einmal zu dem Arzt gehst, der dir das Medikament verschrieben hat.

Falls du tatsächlich kurzsichtig sein solltest, wird dir eine Rossmann-Brille nicht helfen. Die sind nämlich für Alterssichtige gedacht, und die sind altersWEITsichtig und nicht kurzsichtig.

Was du gegen Kurzsichtigkeit tun kannst? Manche Leute, auch hier im Forum, schwören auf Augentraining und haben auch schon Erfahrungen damit. Alternativ könntest du dir Ortho-K-Linsen anpassen lassen, die trägt man nachts und kann dann den Tag über einigermaßen sehen. Ich sage es dir ehrlich: Ich persönlich halte von beidem nichts, aber das muss jeder selbst wissen, zumindest weisst du jetzt von diesen Möglichkeiten.

Kurzsichtigkeit ist übrigens kein Weltuntergang und es ist jedem zuzumuten, eine Brille oder Kontaktlinsen zu tragen, du kannst also nicht damit rechnen, dass die Krankenkasse dir zum Lasern etwas dazubezahlt. Es von den Steuern abzusetzen würde ich aber auf jeden Fall versuchen.

Ich glaube allerdings nicht, dass du ein seriöses Augenlaserinstitut findest, das dich lasert - es wäre nämlich total unsinnig, jemanden in deinem Alter zu lasern, da die Kurzsichtigkeit noch zunehmen kann und du dich dann ja immer wieder lasern lassen müsstest, um auf eine Brille verzichten zu können.

Ich denke, du solltest die Dinge erst einmal in Ruhe auf dich zukommen lassen - vielleicht liegt es ja tatsächlich nur am Medikament. Solltest du aber kurzsichtig sein, so wirst du, wenn du dich erst einmal ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt hast, vielleicht doch zu dem Schluss kommen, dass du dich dazu überwinden kannst, zumindest in den Situationen, in denen gutes Sehen wichtig ist, eine Brille oder Kontaktlinsen zu tragen. Die restliche Zeit kannst du ja ohne herumlaufen, soooo blind ist man ja noch nicht mit -1.

Was spricht denn eigentlich bei dir gegen Kontaktlinsen beim Fußball? Profifußballer tragen doch auch welche, warum geht das nicht bei dir?

Mein Mann war auch mit Brille bei der Bundeswehr, so wie unzählige andere junge Männer. Wo liegt das Problem?

Tut mir leid, dass ich nicht alle deine Fragen beantworten konnte - ich hoffe, es hilft dir trotzdem weiter!

M>erounyxmy


Ohne wirkliche Expertise in dem Bereich aufzuweisen, glaube ich, dass die Sehstörungen von Anti-Depressiva der genanntent Art eher andere sind, also eher dass es dir schwer fällt, auf etwas Nahes zu fokussieren. Also ich nehme an, dass die Kurzsichtigkeit - in dieser Stärke und in deinem Alter wahrlich nicht ungewöhnlich - eher unabhängig vom Medikament ist. Sollte sich aber sehr leicht mit weichen Linsen korrigieren lassen, die du einfach trägst, wann du sie brauchst (ist eigentlich im Sport relativ üblich und normal). Aber da du ohnehin morgen bei einem Psychiater (oder einer anderen damit befasst Ärztin bist) wirst du dort ohnehin nochmals nachfragen.

Eine blöde Frage: Ich weiß nicht, wogegen du Fluoxetin Beta nimmst, aber es das ist nicht das schwächste Anti-Depressivum - darf man damit zur Bundeswehr?

S@unfAlowexr_73


Die Nebenwirkung "verschwommenes Sehen" ließe sich aber nicht durch eine Brille korrigieren!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH