» »

Starke Weitsichtigkeit und jetzt Gleitsichtbrille

m/aKt4x5 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin seit ich denken kann Brillenträger mit leider ziemlich starker Weitsichtigkeit.

Meine Werte sind:

sph re: +8,25 cyl: +1,00

sph li: +8,25 cyl: +1,25

Die Werte waren über die letzten Jahre eigentlich stabil und ich konnte mit Brille alles super in der ferne und Nähe erkennen.

Nun habe ich seit einiger Zeit festgestellt, dass ich in der Nähe trotz der Brille immer schwerer lesen konnte.

Mein Augenarzt hat gesagt , dass ich zusätzlich zur Weitsichtigkeit nun noch Altersweitsichtig bin (bin 46 !).

Auf dem Rezept steht nun neben den Angaben oben auch noch ADD: 1,00

Ich habe mir jetzt eine Gleitsichtbrille machen lassen die ich nächste Woche bekomme.

Nun meine Frage: da meine Augen durch die Gläser eh immer schon so hässlich vergrössert sind ...heisst das dass durch die zusätzlich Stärke die Augen nun noch größer erscheinen ???

lg

mat

Antworten
LHuft!sc*hiff-TFan


Hallo mat,

mit Hyperopie kenne ich mich nicht aus, ich bin ungefähr so kurzsichtig wie du weitsichtig. Ich habe eine Addition von 2 dpt, und meinen Gläsern sieht man den Stärkenunterschied zwischen oben (dem Bereich für die Ferne) und unten (dem Bereich fürs Lesen) nicht an, es ist nicht erkennbar, dass unten der Verkleinerungseffekt geringer ist.

Du musst bedenken, dass man deine vergrößerten Augen ja vorwiegend durch den oberen Bereich sieht, deshalb glaube ich nicht, dass sich da etwas Wesentliches ändert. Und dein Alter ist ganz normal für beginnende Alterssichtigkeit, zumal diese sich bei Hyperopen oft früher bemerkbar macht als bei Myopen - also, alles im grünen Bereich, auch wenn es zunächst vielleicht schwer fällt, die Alterssichtigkeit zu akzeptieren (ging mir ganz genauso)!

lg

mbaVt45


Hallo Luftschiff Fan,

das hört sich ja schonmal etwas beruhigender an. Ja es fällt schon sehre schwer das zu akzeptieren zumal ich als weitsichtiger ja immer schon meine brille sowieso zum lesen brauchte. das ist echt ein blödes gefühl , wenn du die brille aufhast und trotzdem nichts mehr lesen kannst..zumal ich doch schon so eine hohe stärke habe :-(

L%uf`tschYiff-xFan


Ja, im Alter sind wir Kurzsichtigen wirklich besser dran, wir können im Bedarfsfall die Brille abnehmen oder auf die Nasenspitze schieben, um etwas zu lesen. Dafür habe ich als Kind immer die weitsichtigen Klassenkameraden beneidet, die notfalls auch mal ohne Brille klar kamen...

m\a*t45


ja genau das meine ich ...als weitsichtiger bist du im alter echt doppelt doof dran , da ohne brille ja echt nichts mehr geht...ich muss aber sagen dass ich auch in der ferne schon früher eigentlich auch ohne brille nicht viel gesehen habe wegen der hohen stärke ...ich denke als jüngerer mensch kann man eine gewisse Weitsichtigkeit noch kompensieren ohne brille aber es strengt einfach tierisch an. ich konnte es mit meinen werten noch nie... :-(

L uftscmhifPf-Fxan


Ich kann mir vorstellen, dass das ganz schön anstrengend ist!

Auf jeden Fall wünsche ich dir ein angenehmes, entspanntes Sehen mit der neuen Gleitsichtbrille. Kannst ja mal berichten, wenn du sie hast!

mpaQt4x5


hi danke für deinen beitrag...ja werde mal berichten wie es so ist mit gleitsicht.

jedenfalls hoffentlich entspannt beim lesen. so ist es im Moment kein zustand...habe immer latente Kopfschmerzen beim langen lesen.

das kenne ich allerdings von früher, wenn die gläser zu schwach wurden..freue mich jetzt schon , denn es tut den augen einfach sau gut, wen die stärke stimmt. ich weiss nicht wie es bei kurzsichtigen ist wen die gläser zu schwach sind aber bei Weitsichtigkeit merkst du es vor allem weil alles so klein ist vor allem aber weil die augen anfangen weh zu tun...brille tragenist für mich von daher immer schon zweierlei gewesen...zum einen scharfes sehen aber zum anderen auch dieses gefühl der augenentspannung beim tragen.

L_uftsnchiff-xFan


So etwas kann einem das Lesen ja regelrecht verleiden. Ich erinnere mich an meine Zeit, als ich noch keine Gleitsicht hatte und mit der reinen Fernbrille auch noch ganz gut klar kam, sie notfalls ein wenig Richtung Nasenspitze schob. Wenn ich mit Kontaktlinsen beim Friseur war und nicht die Möglichkeit des Richtung-Nasenspitze-Schiebens hatte, war schon das Lesen einer dieser blödsinnigen Zeitschriften, die dort immer ausliegen, eine Riesenanstrengung - irgendwann habe ich mir fast nur noch die Bilder angeschaut. Inzwischen gehe ich mit Brille zum Friseur, es macht mir mittlerweile nichts mehr aus, die Zeit während des Haareschneidens "blind" durchzustehen.

muat4F5


ja es ist echt fürchterlich anstrengend im Moment zu lesen...ich behelfe mir auch mit brille ganz nach vorne und alles ziemlich weit weghalten damit geht es ...auf kurzsichtige bin ich schon etwas neidisch...würde auch einfach mal gerne die brille abnehmen und lesen können...

m|at4x5


ohja Friseur ist ein tolles Thema : ich gehe immer mit brille da ich leider gar keine linsen vertrage...friseurtermine sind schrecklich...zum einen blind ...zum anderen aber fang ich nach kurzer zeit an zu schielen hab das rechte auge nicht unter kontrolle und das ist so unglaublich unangenehm...jedes brilleaufsetzen ist für mich ein segen

L@ufdtschiffD-Fan


Mensch, war ich blöd - jetzt ist mir erst klar geworden, dass das Richtung-Nasenspitze-Schieben bei dir ja eigentlich auch funktionieren kann! Wenn ich in diesem Fall weniger Minus, also eine Verschiebung in Richtung Plus habe, hast du ja auch mehr Plus, wenn der Abstand der Gläser vom Auge größer wird. Aber anscheinend ist die Auswirkung bei dir nicht so groß, dass du einigermaßen bequem lesen kannst - sonst müsstest du den Arm ja nicht so lang machen?

sOta%rtry_nigxht


Das Brille zur Nasenspitze schieben funktioniert auch bei starken Plus-Gläsern. Aber wirklich bequem ist es nicht, Gleitsicht ist mir lieber :)z

Ich habe eine Brille mit +13,00 bzw. +12,00 und Gleitsicht-Addition +3,00. Also nochmal ein Stück mehr als bei Dir. Und ich kann Dich beruhigen, der Gleitsichtteil fällt überhaupt nicht ein, man muss schon genau hinsehen um die Brille von einer Einstärkenbrille zu unterscheiden.

Alles Gute mit der neuen Brille :)^

mvat4x5


Hallo zusammen,

also ich habe nun meine Gleitsichbrille und bin total happy damit: Jetzt kann ich endlich wieder normal lesen . Ich finde vom aussehen kann man sie tatsächlich nicht von einer Einstärken unterscheiden.

Danke nochmal für alle aufmunternden Worte hier. Das schönste ist echt das ich wieder entspannte augen beim lesen haben.

lg

m1atx45


Hallo zusammen,

also ich habe nun meine Gleitsichbrille und bin total happy damit: Jetzt kann ich endlich wieder normal lesen . Ich finde vom aussehen kann man sie tatsächlich nicht von einer Einstärken unterscheiden.

Danke nochmal für alle aufmunternden Worte hier. Das schönste ist echt das ich wieder entspannte augen beim lesen haben.

lg

m4a|tL45


achso nochmal zum brille auf die nasen spitze schieben: ich muss sagen dass es mir schon etwas geholfen hat. ich konnt dadurch schon etwas mehr erkennen...alllerdings auch nicht in der normalen leseentfernung, sondern ich musste auch alles etwas weiter weghalten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH