» »

Schielen , Latentes Schielen?

M"ark}u]s-\einxs hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin Markus, und habe folgendes Problem:

Mein Linkes Auge steht bei normalem Schauen nach vorne leicht nach aussen.

Halte ich vor das linke Auge nun einen Gegenstand oder schließe es mit dem Lid, und fixiere nun mit dem rechten Auge einen Gegenstand, so dreht das linke Auge (2. Person beobachtet) kurz nach dem Öffnen des Lides oder Entfernen des Gegenstandes von innen zur Mitte. Quasi ein Innenschielen des Linken Auges, jedoch nur wenn es geschlossen ist?!

Ich selbst nehme die Optik dann kurz wie ein verwackelter Camcorder war, zwei Bilder verschmelzen zu einem. Manchmal schmerzt dies auch kurz im linken Auge.

Bin ich etwas ermüdet, zumindest fällt es dann stärker auf, habe ich den Camcorder auch so, bei schnellem Blickwechsel, das linke Auge zieht einen "Zeitraffer" bis es den anvisierten Punkt erreicht hat, steht jedoch leicht nach aussen.

Nachts beim Einschlafen merke ich, wie das Auge in "Ruhestellung" fährt und ich bekomme meist ein unangenehmes Ziehen auf dem Linken Auge, öffne ich es dann, so habe ich wieder diese verzerrte Vision.

Morgens beim Aufstehen und Augenöffnen, dauert es einen Moment bis beide Augen annähernd zusammenarbeiten...das linke muss sich erst "fixieren"....

Ich weiß, dass ich als Kleinkind mit Pflaster behandelt wurde, seitdem gab es keine Probleme, ich bin nun 25 Jahre alt und sehe auf beiden Augen gleich gut.

Die Frage ist nun ersteinmal, kennt jemand von euch das Problem? Kann mir jemand etwas empfehlen? Habt ihr Ratschläge? Visualtraining wollte ich schon versuchen, allerdings lag der Preis bei meinem angefragten Sehtrainer weit im 4 stelligen Bereich...

Sind das geschwächte Augenmuskeln? Wieso dreht das Auge beim Schließen nach innen ab?

Ich danke Euch vielmals.

Gruß Markus

Antworten
sktar+ry_niighxt


Die übliche Frage: Was sagt denn Dein Augenarzt dazu?

a_uchso0eine


Was du da beschreibst, ist ein völlig normaler Mechanismus, wenn man schielt. Was du da beobachtest, ist kein Innenschielen, sondern eine Einstellbewegung.

Auch der "Camcorder" oder "Zeitraffer" ist völlig normal. Deine Augen sind nicht gut koordiniert und das schielende Auge braucht immer einen Moment, bis es mit der Information, was es jetzt tun soll, nachkommt.

Von einer Augenmuskelschwäche würde ich jetzt nicht sprechen, aber es ist bei Schielern oft der Fall, dass bestimmte Muskeln zu lang oder zu kurz sind, oder vom Gehirn falsch angesteuert werden (oder eine Kombination daraus).

Du solltest deine Frage nochmal hier stellen: www.optometrieonline.de/forum/5, da sitzen die echten Profis. Sie können dir auch helfen, einen Arzt oder auch Optiker zufinden, der sich den Problemen annimmt.

Alles Gute @:)

M`arkugs-eixns


Hallo, vielen Dank für die Antwort! Ich werde dort einmal vorbeischauen.

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH