» »

Augenschmerzen beim Laufen

DOaviNnator hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

da ich das immer habe, wenn ich laufen gehe, dachte ich, ich stell die Frage mal hier rein, vielleicht kennt sich ja jemand damit aus.

Ich bin immer regelmäßig 45 Minuten laufen gewesen und hab jetzt wieder angefangen und jedes mal tun mir nach einer Weile (ich weiß nie genau wann das anfängt) die Augen sehr weh. Das ist teilweise so stark, dass ich sei einfach nur noch zumachen will, aber so lässt es sich ja schlecht laufen. Zeitgleich tut mir auch immer die linke Schulter weh.

Ich weiß aber nicht genau, wann der Schmerz aufhört. Spätestens, wenn ich aufhöre zu laufen ich schaffe es leider nicht, mich immer darauf zu konzentrieren, um es zu bemerken, weil ich ganz froh bin, wenn ich den Schmerz nicht hab.

Bin Brillenträger und geh ohne Brille/Kontaktlinsen Laufen. Habe aber sonst ohne Brille keine Schmerzen. Ich hab durchs googlen nur eine Antwort darauf gefunden, wo es hieß, dass das an einem Magnesiummangel liegen könnte? Es scheint ja nichts dramatisches zu sein, denn sobald ich aufhöre, ist der Schmerz weg.

LG

Antworten
LVuftsrchiff-xFan


Hast du denn schon mal versucht, herauszufinden, ob die Schmerzen von der Bewegung beim Laufen oder von der Fehlsichtigkeit herrühren?

Also: Treten die Schmerzen auch auf, wenn du mit Brille oder KL läufst? Wenn du es noch nicht getestet hast, wäre das meiner Meinung nach das Erste, was du ausprobieren solltest.

Bist du auch sonst häufig ohne Sehhilfe unterwegs und hast dann keinerlei Beschwerden? Wenn ja, welche Aktivitäten sind das, die du dann vorwiegend ausübst? Es könnte ja sein, dass eine Fehlsichtigkeit, die unkorrigiert bei Bildschirmarbeit keinerlei Probleme macht, den Augen draußen beim Laufen Höchstleistungen abverlangt.

Wie lange ist es her, dass du regelmäßig und beschwerdefrei gelaufen bist? Damals auch ohne Sehhilfe? Hat sich deine Fehlsichtigkeit seitdem verändert?

Ich bin kein Fachmann und habe sicherlich nicht die Lösung für dein Problem, aber das wären die Fragen, die ich mir an deiner Stelle zunächst einmal stellen würde.

Auch die Stärke und Art der Fehlsichtigkeit - Kurzsichtigkeit, Übersichtigkeit, Astigmatismus, Schielen? - könnte dann vielleicht eine Rolle spielen.

Nachdem man die Fehlsichtigkeit als Ursache ausgeschlossen hat, könnte man nach anderen möglichen Ursachen forschen.

Moero7nymxy


Welche Art von Augenschmerzen sind das? Also ein Brennen und Jucken, oder der ganze Augapfel, oder ein Schmerz der den ganzen Nebenhöhlenbereich miteinschließt oder überhaupt von da ausgeht, oder überhaupt nicht immer ganz klar im Auge lokalisierbar ist, sondern vom Kopf her kommt? Gehen die Schmerzen einher mit anderen Symptomen (außer dem Schulterschmerz), also Tränen oder visuellen Einschränkungen oder Besonderheiten (Blitze, Doppeltsehen, Verschwommen Sehen)?

D;avidnatxor


@ Luftschiff-Fan:

Seit ich die Brille habe, habe ich gar keine Kontaktlinsen mehr, daher laufe ich generell ohne Sehhilfe. Ich würde es denke ich als störend empfinden, wenn mir die Brille permanent von der Nase rutscht (ich sollte die ohnehin anpassen lassen, da sie mittlerweile sehr locker sitzt). Aber auch dann würde ich nicht mit Brille laufen wollen - tut das überhaupt wer?

Ich hab die Brille erst seit knapp über einem Jahr und habe davor auch nicht immer Kontaktlinsen getragen. Ich hatte nie Probleme, außer, dass ich nichts sehen und erkennen kann, was weiter als ein paar Meter weg ist - oder generell zu klein.

Ich muss gestehen, dass ich nicht weiß, ob ich vorher schon Probleme hatte. Ich glaube nicht, weiß auch nicht mehr, ob ich immer die Kontaktlinsen beim Sport getragen habe, aus Sorge, dass die vielleicht rausfallen (habe Fußball gespielt). Ich kann nur von jetzt sprechen.

@ Meronymy:

Ich hab heute mal drauf geachtet, wobei es dieses mal nicht so stark war, wie sonst. Es ist ein schmerzhaftes Drücken hinter den Augenlidern glaube ich. Für eine Weile hatte ich auch ein Stechen hinter der Stirn und meine Schläfen haben auch... ich würds als schmerzhaftes Drücken bezeichnen, ja.

Ich sehe nicht doppelt, nicht verschwommen (also nicht mehr, als sonst zumindest), keine Tränen.

Heute waren nur zwei Dinge anders zu sonst: 1) das Wetter und 2) habe ich immer auf meine Füße geguckt bzw. meistens. Ich weiß nicht, ob das zwei Faktoren sind, die das auslösen. Wobei, das Wetter glaube ich nicht, denn das hatte ich auch, wenn ich im Dunklen gelaufen bin - mir kam vorhin der Gedanke, dass es sonst vielleicht zu hell war, wenn die Sonne scheint. Heute ist alles grau und dunkel.

Aber vielleicht hängt das auch tatsächlich damit zusammen, wo ich hinsehe? Normalerweise schaue ich immer geradeaus, heute hab ich, wie gesagt, die meiste Zeit auf meine Füße geguckt und der Schmerz war wesentlich geringer und nicht von so langer Dauer. ":/

LsufIt<schiff$-Fxan


Aber auch dann würde ich nicht mit Brille laufen wollen - tut das überhaupt wer?

Die Frage war jetzt aber nicht ernst gemeint, oder ??? ? :-o

f(aixr


Dann lauf halt mit Tageslinsen :)D

wie stärksten denn deine Brille?

MOeronOymy


Ich würde es denke ich als störend empfinden, wenn mir die Brille permanent von der Nase rutscht

Dass würde jede als störend empfinden. Aber außer du laufst wirklich extrem schnell, sollte das eigentlich nicht passieren.

Natürlich laufen viele Menschen mit Brille, wenn nicht mit optischer, dann mit Sonnenbrille oder Laufbrille (wegen der leichten optischen Gläser sollte da jetzt auch nicht so viel Unterschied sein). Ich lauf genauso oft mit Brille wie mit KL (ohne würde ich nur überleben, wenn die Welt aus Kippstangen bestünde - und selbst da verliere ich bei 6-7 Dioptrien bei etwas höherem Tempo das Gleichgewicht). Nur bei Long-Jogs oder Bewerben sind mir KL und Laufbrille lieber, weil das mit dem Schweiß leichter ist und auch mit dem Trinken aus Bechern (da schüttet man sich ja meist die Hälfte ins Gesicht, ein Drittel in den Ausschnitt, und nur ein wenig kommt dort an, wo's hydriert).

Bist du sicher, dass das Phänomen nicht nur auf die Augen ausstrahlt und eigentlich eher ein orthopädisches ist? Also wenn etwas nicht oder anders auftritt, wenn du zu Boden siehst, deutet das darauf hin, dass durch gewisse Entlastung oder andere Belastung der HWS eine Änderung eintritt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH