» »

Augentropfen machen mich fertig!

G'as|t1 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich war gestern Mittag beim Augenarzt und bekam dort Augentropfen, damit meine Netzhaut untersucht werden konnte. Einmal bereits im Wartezimmer, und der Arzt selbst hat auch noch 2 mal getropft.

Heute stelle ich fest, dass die Dinger immer noch wirken. Es ist nicht mehr so schlimm wie gestern, aber ich sehe immer noch Dinge in der Nähe (z.B. wenn ich etwas lesen will) unscharf. Auch meine Pupillen sind immer noch vergrößert und wenn ich aus dem Haus gehe, bin ich auch noch lichtempfindlich?

Ist das normal? Hat der Arzt mir eventuell zu viel gegeben? Muss ich mir sogar Sorgen machen? Wie gesagt, es ist ja schon etwas besser, aber es geht sehr langsam.

Ich habe auch nochmal beim Arzt angerufen und nachgefragt. Die Arzthelferin hat mich nicht gerade beruhigt, im Gegenteil. Sie war sehr verwundert darüber und sagte nur "Das ist ja merkwürdig." Dann sollte ich kurz warten und als ich sie wieder kam, sagte sie mir, sie hätte jetzt nochmal beim Arzt nachgefragt, und der meinte, so was kann vorkommen, der Glaskörper baut so was verschieden ab. Ich soll mir keine Sorgen machen, bis morgen abwarten und wenn es bis dann immer noch nicht besser ist, soll ich nochmal kommen.

Sehr überzeugt hat mich das jedoch nicht. Ich habe ja auch nicht zum ersten Mal Augentropfen bekommen, normalerweise dauert das bei mir nie so lange.

Was könnte mir drohen, wenn das bis morgen immer noch nicht besser ist? Was muss dann gemacht werden? Ich habe bereits totale Horrorvorstellungen, dass ich eventuell am Auge operiert werden muss oder so. Oder dass ich möglicherweise irgendeine gefährliche Störung habe, die dafür sorgt, dass sich dieses Zeug nicht abbaut.

Antworten
G7astx1


Ich war gestern morgen nochmal beim Arzt, weil die Pupille immer noch sehr groß war. Der Arzt sagte mir, so was ist selten, kommt aber durchaus vor. Womöglich sind meine Augen einfach empfindlicher als bei anderen Menschen. Wenn es bis Freitag nicht besser ist, soll ich nochmal kommen und dann bekomme ich Tropfen, die die Pupillen wieder verkleinern.

Trotzdem habe ich immer noch totale Angst, denn woher kommt so was? Das ist doch nicht normal.

Ich habe auch mal ein Bild hochgeladen, auf dem man gut erkennt, dass sich kaum was bessert.

[[http://www.fotos-hochladen.net/uploads/image9ckibhp6fn.jpg]]

r(oomRle0sspla)ce


Ui, also das geht da wirklich gar nicht zurück. Da würde ich nochmal hingehen. Bei mir dauert es auch immer eine Ewigkeit, aber am nächsten Tag ist es dann fast wieder ok.

Es gibt bestimmte Augenkrankheiten, bei denen das so ist, dass das Zurückgehen der großen Pupillen bis zu 14 Tagen dauern kann. Solche Leute sollten diese Tropfen dann nicht bekommen. Ich weiß nicht, welche Krankheiten das waren. Hatte es mal im Netz gelesen.

Da sich bei Dir da ja wirklich rein gar nichts tut, würde ich auf jeden Fall nochmal hingehen.

Ich gehe davon aus, dass Du im Normalzustand kleine Pupillen hast. Manche Leute haben ja eh von Natur aus schon so große Pupillen. Meine sind ca. geschätzte 2-3 mm im Normalzustand. Da gehe ich jetzt mal bei Dir auch von aus.

GGast1


Also dass sich GAR NICHTS tut, stimmt nicht so ganz. Im Vergleich zu Dienstag sieht das heute schon ein bisschen kleiner aus, oder?

[[http://www.fotos-hochladen.net/uploads/imageo30wn9u418.jpg]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH