» »

Dioptrin plötzlich weniger??

RSosenbIlattx81 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen.

Ich hab mal eine Frage.

ich war heute zur jahrlichen Kontrolle beim Augenarzt. (trage Kontaktlinsen)

Allerdings war nur eine Vertretung da statt mein Arzt.

Vorriges Jahr sagte mir mein Arzt ich hätte rechts -4.75 und links -4.25.

dies wurde auch vom Optiker so gemessen

Heute allerdings sagte mir diese Vertretung ich hätte zuviel Dioptrin auf meinen Linsen.

Ich bräuchte nur : rechts - 4.25 und links - 3.25

Ist es möglich dass sich die werte verbessern? bzw müsst ich das nicht bemerken wenn ich 1 dioptrin zuviel trage??

ich vermute mal die hat sich einfach vertan.

weil so kommt mir vor dass ich ganz normal sehe mit den bisherigen dioptrin.

was meint ihr?

Antworten
RKatTzefxatz


Schwankungen gibt es immer und sind sogar normal. Aber gleich um eine ganze Dioptrie?!

Meistens messen Augenoptiker genauer als Augenmediziner - erfahrungsgemäß(!) Wenn Du bisher gut gesehen hast, würde ich es belassen oder zur Kontrolle einen Optiker aufsuchen.

Die Werte könnten sich aber im 'Lesebrillenalter' schon verändern - kann das bei Dir zutreffen?

HrolzS,treiUcxh


Also Schwankungen von circa 0,25 Dioptrien beim Sehtest sind absolut normal und quasi unvermeidlich, je nach Tagesform.

Wie viele Tage vor dem Sehtest hast du die Kontaktlinsen abgesetzt? Bei Formstabilen sollten es mindestens 3 Tage sein um einen vernünftigen Sehtest machen zu können. Falls du die Linsen zu spät abgesetzt hast lassen sich deine besseren Werte dadurch erklären.

Hast du im Alltag öfter mal Kopfschmerzen oder ermüden deine Augen? Das wären Anzeichen dafür dass du überkorrigiert bist.

RZoseBnblaxtt81


hey.

danke für eure antworten.

also ich bin 34 also noch nicht im lesebrillenalter denk ich :-)

das mit dem optiker hab ich mir auch schon gedacht. ich glaub ich werd das so machen.

nein hab weder augenschmerzen noch kopfschmerzen.

und das sehen ist für mich so wie es ist normal.

3 tage??

ähm NEIN.

kurz vor de berhandlung nahm ich sie raus.

also höchstens 30 min.

das mit den 3 tagen hab ich nicht gewusst.

hab sie immer erst in der ordination kurz davor rausgegeben.

H\olz$Stre1icxh


Formstabile Kontaktlinsen verformen die Hornhaut vorübergehend, die Fehlsichtigkeit wird für kurze Zeit geringer.

Mindestens 3 Tage vor einem Sehtest muss man diese absetzen damit die Hornhaut genug Zeit hat in die ursprüngliche Form zurückzukehren sonst wird der Test verfälscht.

ABER falls du letztes Jahr auch schon Kontaktlinsen hattest und diese ebenfalls erst 30 Minuten vor dem Test rausgeholt hast sind die Tests ja unter den selben Bedingungen entstanden, deine Augen hätten sich dann tatsächlich verbessert.

Falls du aber letztes Jahr noch eine Brille hattest haben sich deine Augen nicht verbessert, dann kommt der Unterscheid einfach nur durch die Kontaktlinsen zustande und wäre in paar Tagen weg.

T3imbaftukMu


Rosenblatt81

ich vermute mal die hat sich einfach vertan.

Nee. Die hat schon richtig gemessen. Es gibt sicher verschiedene Ursachen. Das eine oder andere wurde hier schon erwähnt. Ganz wichtig ist der Blutdruck. Ich habe schwankenden Blutdruck und ich kann jeden Tag zum Optiker gehen und habe jeden Tag andere Dioptriewerte. Der Optiker konnte sich nicht anders helfen als aus drei Messungen an drei Tagen hintereinander einen Mittelwert zu bilden und danach die Brille zu fertigen.

R0os$enbdlatt8x1


hey.

war gestern noch beim optiker.

der hat gemessen und mir gesagt dass meine Linsenwerte mit - 4.25 und - 4.75 passend sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH