» »

Verstehe meine Augenwerte nicht.

S=chwahlbeKxr51 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe meinen Brillenpass von 2009 gefunden

R: Sph -3,50, Zyl +4,00, Axe 6

L: Sph -1,75, Zyl +1,50, Axe 169

Letztens habe ich mir eine neue Brille geholt und mich mit dem Optiker lange vergnügen dürfen (ist das besser oder das besser...).

Ergebniss:

R: Sph +0,50, Cyl: -4,50, Ach:90

L: Sph -0.50, Cyl:-1,50, Ach:88

So wie ich das verstehe, ist die allgmeine Lehrmeinung, dass sich bei Astigmatismus gar nichts ändert. Haben die das auf andere Achsen bezogen? Ein Minus müsste jedoch 180 Grad in der Achse entsprechen. Ich bin absoluter Anfänger, aber irgendwie erscheint mir das nicht logisch.

Auch hat sich meine Kurzsichtigkeit quasi ins nichts aufgelöst. Schaue ich mir einen Test für Hornhautverkrümmung an (z.B. [[http://www.onlinesehtests.de/bilder/astigmatismus-sehtest-2.png)]] sind Bild 1,3 und 4 in etwa gleich. Ich sehe die Linien, das weiße ist aber eher grau. Bild 2 ist viel klarer und auch weißer.

Kann mich jemand aufklären?

Vielen lieben Dank.

Schwalbe

Antworten
F"ex.


Dein Astigmatismus ist ja heftig, insbesondere rechts.

Dass die Werte nun so anders aussehen, liegt in der Tat daran, dass sich das auf die anderen Acnsen bezieht. Man könnte deine neuen Werte umformulieren in

R: Sph -4,00 Zyl +4,50 Achse 0

L: Sph -2,00 Zyl +1,50 Achse 178

und dann siehst du, dass sich gar nicht viel verändert hat.

S\chwalYbeHKr51


Hallo Danke für deine Antwort.

Hast du die Werte addiert? D.h. man bezieht sich auf einen Grundwert und gibt dann die Verschiebung zu an?

D.h. wenn ich die alten Werte umrechne komme ich auf:

R+0,5 -4,0 96

L-0,25 -1,5 und ?

Hm dann gibt es ja wahrlich nicht viel veränderung. Reicht das aus, um mit der alten Brille richtig schlecht zu sehen? Für einen Führerschein hat es nämlich zehn mal nicht gereicht :-(

Und ja die Hornhautverkrümmung ist wohl ausgeprägt, sagte mir der Optiker auch als er die Rechnung stellte.

Ich glaube meine neue Brille ist zu scharf, strengt auf jeden Fall an das Ding :-(

FeeB.


Hast du die Werte addiert? D.h. man bezieht sich auf einen Grundwert und gibt dann die Verschiebung zu an?

Ja, genau. Du hast verschiedene Dioptrienzahlen, in einer Richtung das eine Extrem, 90 Grad dazu versetzt das andere Extrem. Der cyl. Anteil ist der Unterschied zwischen beiden, und den kannst du vom einen Wert abziehen oder zum anderen addieren, das läuft aufs selbe raus.

D.h. wenn ich die alten Werte umrechne komme ich auf:

R+0,5 -4,0 96

L-0,25 -1,5 und ?

L Achse 79, ja genau, du hast es offenbar verstanden.

Hm dann gibt es ja wahrlich nicht viel veränderung.

Nee, viel ist das nicht.

Reicht das aus, um mit der alten Brille richtig schlecht zu sehen? Für einen Führerschein hat es nämlich zehn mal nicht gereicht :-(

Puh, also so wirklich gravierend ist der Unterschied ja nicht. Aber ein bisschen kann die halbe Dioptrie schon ausmachen. Und vielleicht ist es ja auch etwas mehr, so exakt lässt sich das ja gar nicht bestimmen.

Aber ich weiß nun auch nicht, wie gut dein Astigmatismus korrigierbar ist. Versuch den Führerschein-Sehtest doch nochmal. Vielleicht bei dem Optiker, der dir für teuer Geld die Brille verkauft hat :-)

Und ja die Hornhautverkrümmung ist wohl ausgeprägt, sagte mir der Optiker auch als er die Rechnung stellte.

teuer? :-)

Ich glaube meine neue Brille ist zu scharf, strengt auf jeden Fall an das Ding :-(

Wenn du von "zu scharf" redest, könnte das ja was werden mit dem Führerschein :-)

Dass du dich an die neue Brille erst gewöhnen musst, ist wohl normal.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH