» »

Sehstörung Kopfschmerzen und Kribbeln

T"33jbauxm hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Med-Community!

Ich bin weiblich und 23 Jahre alt mit 22 hatte ich diese Probleme zum ersten mal es fing alles an nachdem ich mir Kopfschmerzen aufgewacht bin (halbseitig rechts) nach ca. 1h nach dem Aufstehen fing es plötlich in meinem linken Sehfeld an zu Flackern es war ein Streifen der Pulsierte. Nach ca. 20 min war der Spuk vorbei (aber leider nur 5 min. dann ging es wieder los) ich hatte so Panik.. mit einem mal fing meine Lippe an Taub zu werden dann der Linke Nasenflügel dann das Zahnfleisch auch nur links und einzelne Finger der linken hand... Nach weitern 20 min. war auch das vorbei... Ich bin gleich zum Arzt der meinte es kann bei Jungen Frauen in dem Alter schon mal vorkommen das sowas passiert und dass ich mir keine Gedanken machen soll... Das wohl die ,,Kribbelerscheinungen" von der Angst kamen und wenn es nochmal vorkommt, soll ich einfach ruhig bleiben... Das beruhigte mich wirklich und ich bin dem nicht weiter nachgegangen... Nach über einem Jahr hatte ich jetzt wieder sehr starke Kopfschmerzen (halbseitig wieder nur rechts) ich bin Abends schlafen gegangen und nachts oft wach geworden durch die Kopfschmerzen... am Morgen darauf wachte ich auf mit Sehstörung am linken oberen Rand von meinem Sehfeld wieder eine Art streifen der schnell Pulsierte... ich bekam wieder total angst und plötzlich WIEDER taubheit/kribbeln an linker Seite der Lippe, Nase und Zahnfleisch und auch wieder Finger der linken Hand... ich erinnerte mich an die Worte des Arztes und beruhigte mich.. nach 5 min. war alles vorbei und kam auch nicht wieder .. die Kopfschmerzen waren nach einem Tag so gut wie verschwunden nur noch leicht da... So das ist der ganze Verlauf bis hier hin... ich mache mir nun doch sorgen nachdem ich im Internet gegoglet habe das es auch sehr ernsthafte Krankheiten seien könnten (Schlaganfall, MS oder evtl. Hirntumor?) vielleicht hat jemand die selben Symptome kann mir sagen was es sein könnte .. ich weiß das Ferndiagnosen nicht möglich sind aber vielleicht kann mir jemand die Angst nehmen... :-/

Antworten
BHenita:B.


Warum das Ganze nun von vorn nach hinten im Titel verdreht ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??? ??

Td33b:aum


Hat kein Grund. Habe nichr darauf geachtet :)

L}eyaznax37


Aura-Migräne?

Die kommt in verschiedenen Ausprägungen vor, ich selbst habs mit Sehstörungen 20-40 Minugen lang (gezackte, flackernde Kreise, die immer größer werden), danach höllische Kopfschmerzen. Manchmal, wenns ganz arg ist, gibts noch Sprachstörungen und Taubheitsgefühl in den Fingern (selten auch an den Wangen und Lippen) gratis dazu. Sehr feine Sache, in meinem Fall hormonell begünstigt, also häufiger vor meinen Tagen, aber auch stressbedingt.

T"33bcaum


und vorher Kopfschmerzen bei Aura ist denkbar?

mmuhk=uh2k


Ich musste auch direkt an Migräne denken. Warst du schon beim Neurologen?

G&uckgy0?68


und vorher Kopfschmerzen bei Aura ist denkbar?

Ja, durchaus.

Migräne wäre auch meine Vermutung. Dennoch wundere ich mich, das der Arzt da so locker darüber hinweg geht.

Es könnte auch eine TIA, also Vorstufe, eines Schlaganfalls sein, ist mit 22 unwahrscheinlich, sollte aber mal überprüft werden.

M[aja2x7


Klingt für mich auch sehr nach Migräne. Ich hab auch oft erst Sehstörungen und wenn die Kopfschmerzen einsetzen kommen Taubheitsgefühle in den Händen, in der Lippe und in der Zunge sowie Sprachstörungen hinzu.

Trotzdem sollte das ganze erstmal abklären.

mwuhkuKh2jk


@ T33baum

Du warst aber in letzter Zeit nicht beim Chiropraktiker/Osteopathen/sonstigem Heilpraktiker, der an der HWS irgendwas gemacht hat oder? Einen Autounfall oder sonstigen Unfall mit starken Beschleunigungen des Kopfes hattest du auch nicht?

L_aunqebe"er


@ T33baum

Was mir auffällt,ist das du immer morgens mit den Kopfschmerzen aufwachst. Könnte das mit deinem Bett zu tun haben?

Verspannungen und Kopfschmerzen können auch daher kommen!....Ist erstmal nur so ein Gedanke. ...Könnte das sein?

TE33bxaum


@ Muhkuh2k :

Beim Neurologen war ich noch nicht weil ich dem ganzen keinerlei große Beachtung geschenkt hatte ":/ :-/ //Ich war nicht beim Chiropraktiker oder ähnlichem, hate auch kein Unfall

@ Launebeer :

Ist gut möglich ich habe oft mal einen verspannten Nacken aber unabhängig vom Bett, weil ich oft mit verspannten Nacken schlafen gehe und morgens wieder top fit aufwache :)

LKaune1beer


@ T33baum

Warst du schon beim Hausarzt oder einem Neurologen? Würde ich dir jedenfalls empfehlen. Taubheit lässt auf irgendwas eingeklemmtes tippen, ...bin aber auch kein Fachmann für sowas.

T633b%aum


Nur beim Hausarzt...

L4au@ne}beexr


@ T33baum

Was hat dein Hausarzt gesagt und getan? Hat der überhaupt was gemacht oder empfohlen?

L|autnebxeer


Ich habe mir nochmal deinen Einleitungs Artikel gelesen, ich bin irgendwie immer noch der Meinung es könnte was mit dem Bett zu tun haben. Bei mir war es das falsche Kopfkissen. Hat lange gedauert bis ich das raus hatte.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH