» »

Permanent müde Augen

eDlchiH987+6 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich leide seit einiger Zeit unter dem Problem, dass ich ständig müde Augen habe. Ich bin derzeit 23 Jahre alt, männlich und Brillenträger (Stärke -1,5). Die Brille und die Augen sind laut Augenarzt vollkommen in Ordnung. Sie sind leicht gerötet und leicht trocken. Der Arzt hat mir Augentropfen verschrieben. Diese haben meine Probleme leider nicht beseitigt.

Ich leide unter ständig müden Augen. Dabei ist es egal, wie viel ich schlafe, ob ich unter Stress stehe oder frei habe. Ich habe oft das Bedürfnis mit den Händen an den Augen zu reiben. An manchen Tagen habe ich zusätzlich noch ein Zucken des rechten oberen Augenlids. Berufsbedingt arbeite ich viel am Bildschirm. Dabei habe ich oft das Bedürfnis die Brille abzusetzen. Ich arbeite da meist ohne Brille, da ich es als angenehmer empfinde.

Ich schätze meine Augen als relativ empfindlich ein (bei direkter Sonneneinstrahlung z.b. oder bei Wind auf dem Fahrrad fangen sie leicht an zu tränen).

Hat jmd. ähnliche Probleme? Was könnte die Ursache sein? Ich möchte endlich wieder das Gefühl bekommen, fit und ausgeschlafen zu sein ohne überangestrengte Augen

Viele Grüße :-)

Antworten
OrOtrdasege%r


Hallo,

Faellt es Dir leichter mit einem Auge zu schauen als mit beiden (decke mal eines für ein paar Minuten ab)? Wenn die Probleme dann nicht auftreten, koennte es vielleicht an einem versteckten Schielen liegen. Lass Dich mal auf verstecktes Schielen oder Winkelfehlsichtigkeit bei einem Optiker untersuchen (nach MKH-Methode).

Ich hatte sehr vergleichbare Probleme (Müdigkeit, Blendempfindlichkeit usw.), die mit einer Prismenbrille gelöst wurden. Die Prismenbrille erlaubt es den Augen, permanent in der normalerweise nicht sichtbaren angenehmen Schielstellung zu bleiben. Sei Dir allerdings bewusst, dass Du nach Korrektur mit Prismen permanent Deine Brille tragen müsstest und es ohne relativ unangenehm sein kann. Wenn man allerdings eh permanenter Brillenträger ist, macht es ja keinen Unterschied.

Eine Untersuchung kann aber nicht schaden. Das kann zumindest Aufklaerung bringen.

Anbei bemerkt: Ich habe keinen beruflichen Hintergrund im optischen Bereich, sondern bin nur Betroffener.

Viel Erfolg beim Lösen der Problematik. Lass uns wissen was bei Dir letztlich geholfen hat!

L*eyGana3x7


Wie OOtrager empfehle ich dir eine Überprüfung hinsichtlich Winkelfehlsichtigkeit. Ging mir ebenso, viele Jahre lang, besonders bezüglich der ständig brennenden Augen und daraus resultierenden Augentropfenempfehlungen.

Dieses Brennen resultierte in meinem Fall schlussendlich aus einem leichter Astigmatismus, nicht aus trockenen Augen. Aber in Kombi mit dem Prismenwert war das sehr unangenehm. Seitdem beides korrigiert ist, ist das Brennen verschwunden, ebenso die Lichtempfindlichkeit, besonders bei Autofahrten im Dunklen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH