» »

Bindehautentzündung geht nicht weg

M7inc/hxen hat die Diskussion gestartet


Hallo,

am Montag 29.2., also vor bald zwei Wochen, wachte ich morgens mit verklebten Augen und geröteten Augen auf.

Ich hatte zu der Zeit auch eine starke Erkältung (Husten, Schnupfen).

Da ich normal Kontaktlinsen trage, hatten sich durch den Schnupfen wohl auch die Augen entzündet.

Ich ging zu Hausärztin, aufgrund meines starken Hustens und ich bekam Antibiotikum für den eitrigen Husten/Naseauswurf und für die Augen Gentamicin-POS Augentropfen.

Nach zwei Tagen war mein linkes Auge schon besser, aber das rechte war noch nicht ganz richtig.

Hab dann die Tropfen bis Samstag (3mal täglich) für beide Augen genommen und dann noch zwei Tage weiter für das rechte Auge.

Das rechte Auge blieb im Unterlid aber weiterhin gerötet.

Also bin ich mittwochs zum Augenarzt. Der wusste aber auch nicht groß weiter und verschrieb mir noch mal eine Augensalbe (Gent-Ophtal), die ich für beide Augen bis kommenden Montag verwenden soll. Und meine Tropfen sollte ich auch nochmal bis heute viermal (!) täglich benutzen.

Leider ist nun auch mein linkes Auge wieder rot geworden. Habe sogar das Gefühl, dass es sich auf beiden Augen verschlimmert hat mit der Rötung im Unterlid :°( .

Ich bin nun echt verzweifelt. Eitrig kommt es allerdings nicht (soweit ich das beurteilen kann, weil meine Augen durch die Salbe morgens total matschig sind)

Meine Kontaktlinsen habe ich natürlich seit zwei Wochen kein einziges mal mehr drin gehabt.

Aber es nervt mich so sehr, mit meiner Brille herumzulaufen und ich frage mich, wie lange das noch weiter gehen soll und warum es nicht besser wird?

Hatte schon öfter mal eine Bindehautentzündung gehabt, aber die war auch immer nach einer Woche wieder gut (damals hatte mir mein Augenarzt auch immer antibiotische Tropfen verschrieben, aber andere, als ich nun von der Hausärztin bekommen habe).

Vetrage ich vielleicht die Tropfen nicht bzw die Salbe?

Wenn es bakteriell wäre, hätte es ja schon längst besser sein müssen!

Vielleicht weiß von euch jemand noch einen Rat!

Verzweifelte Grüße

Antworten
cwosm4oligxht


Hallo Minchen *:)

Ich habe auch öfters Bindehautentzündungen und bei Erkältungen sind dann auch meistens meine Augen stark gerötet und davon betroffen. Bei mir ist es allerdings so, dass zu wenig Tränenflüssigkeit da ist, ich muss häufig mit künstlicher Tränenflüssigkeit behandeln. Mein Augenarzt hat eine trockene Bindehautentzündung diagnostiziert. Vielleicht ist es bei dir ja auch so, dass du zu wenig Tränenflüssigkeit hast und zusätzlich zu den antibiotischen Tropfen noch neutrale Tränenflüssigkeit tropfen solltest. Das hat mir zumindest mein Augenarzt einmal bei nicht abheilender Bindehautentzündung verordnet und es hat geholfen. Vielleicht versuchst du es deshalb einmal zusätzlich mit künstlicher Tränenflüssigkeit. Die künstliche Tränenflüssigkeit kannst du ca. 1/2 Stunde nach den antibiotischen Tropfen nehmen. Falsch machen kannst du damit eigentlich nichts.

Gute Besserung @:)

- Augensalben haben mir übrigens überhaupt nicht geholfen, ich hatte vielmehr den Eindruck, dass Augensalben die Bindehautentzündung bei mir eher verschlimmerten -

P}iMYa050x9


Mir ging es im November ähnlich.

Auch wenn alle behaupten dass die Wirkstoffe fast identisch sind so habe ich gentamycin nicht vertragen besser würde es als ich kanamycin getropft habe.

MPinch=en


Danke für eure Antworten @:)

Ich werde das jetzt mit der Tränenflüssigkeit probieren. Hab ich mir gerade in der Apotheke gekauft.

Habe mir zu dem noch Euphrasia Augentropfen geholt. Die sind ja pflanzlich und vielleicht geht davon die Rötung weg?

Hab jedenfalls das Gefühl, dass die Salbe und die Tropfen alles nur verschlimmern :(v

Wenn das o.g. nichts bringt, muss ich wohl doch nochmal zum Arzt :-( .

Evtl kann der ja auch einen Abstrich machen (wenn man so etwas bei Bindehautentzündung machen kann) und gucken, ob wirklich eine bakterielle Bindehautentzündung vorliegt?

cKosmolixght


Die Rötung kann von zu wenig Tränenflüssigkeit kommen. Ich habe auch gerötete Augen sofern ich nicht regelmässig Tränenflüssigkeit tropfe. Versuch es jetzt am Wochenende einfach erst einmal mit den künstlichen Tränen, vielleicht wird es dir helfen.

Und ja, soweit ich weiß, kann der Augenarzt auch bei Bindehautentzündungen Abstriche nehmen.

Ich wünsch dir gute Besserung, kann dich verstehen, Probleme mit den Augen sind echt unangenehm :)_

M7incmhexn


Huhu,

also nachdem es nicht wirklich besser geworden ist (trotz künstlicher Tränen und pflanzlichen Tropfen), bin ich heute wieder zum Augenarzt.

Ich sprach ihn mehrmals auf einen Abstrich an, er meinte aber, wir versuchen es erstmal mit einem neuen/anderen Antibiotikum in Kombination mit Cortison (Isopto Max).

Beim Abstrich sei das Ergebnis eh verfälscht, da ich ja bereits antibiotische Tropfen eingenommen habe ":/ .

Naja, nun soll ich bis Montag diese Tropfen nehmen + eine passende Salbe für nachts.

Meine Halslymphknoten sind auch geschwollen, hatte ich dem Arzt aber vergessen zu sagen ":/

Viele Grüße :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH