» »

Ich sollte eigentlich eine Brille tragen aber .............

a;uchsoe!ine


Vielleicht sollte man es so formulieren: Nach abgeschlossener Entwicklung des Sehsystems (zwischen dem ca. 11. - 13. Lebensjahr) hat das Tragen einer Brille keinen Einfluß mehr auf die Entwicklung einer Fehlsichtigkeit. ;-)

1b00 spwa!tcxh


Swatch, ich weiß ja, wie du es gemeint hast, und das ist, bezogen auf den konkreten Fall, vollkommen o.k.!

Jo. Ich bezog mich ja auch nur auf den Text von BillyNik

Ich habe meine erste Brille mit 14 bekommen und sie aus Eitelkeit nie wirklich aufgesetzt. Leider hat das den Augen nicht so gut getan und ich hab selber gemerkt, dass ich immer schlechter sehen konnte.

der ja mit der Entwicklung in frühem Kindesalter absolut nichts zu tun hat und inhaltlich völlig unzutreffend ist.

Für alle, die aber immernoch behaupten, durch tragen einer Brille (oder Kontaktlinsen) würden die Augen "besser" oder "Verschlechterungen" unterbunden: ich habe meine Brille vom ersten Tag an ständig getragen und bin jetzt bei ~ -10 Dioptrien.

Dqiscedxere


Also es ist nicht so dass ich ein Problem mit der Brille hätte ich könnte mir eignetlich auch ganz gut vorstellen sie zu tragen, weil wenn ich mit mein eltern bin trag ich sie ja auch und da hab ich mich dran gewöhnt. nur hab ich angst wenn ich die erste zeit mit der brille in die schule komme.

Lukicool

Bei mir haben es viele gar nicht mitbekommen, daß ich auf einmal eine Brille habe, als ich in der 9. Klasse das erste mal mit Gestell aufgelaufen bin. Auch Jahre später haben manche mich gefragt, seit wann ich denn eine Brille habe, ist denen nie aufgefallen... 8-)

Im Ernst, Brillen können ein schönes Accessoire sein und dein Gesicht gut unterstreichen. Kündige einfach vorher an, daß du ab dann und dann mit Brille kommst und dann ist gut. Ich denke mal, es wird um einiges weniger spektakulär ablaufen, als du dir das so vorstellst. ;-)

Ldeseltotxte


Nach den Osterferien die Brille erstmalig aufzusetzen, ist doch der ideale Zeitpunkt. Nur Mut!

Die meisten deiner Mitschüler hast du vermutlich zwei Wochen nicht gesehen. Da fällt es gar nicht so sehr auf, wenn jemand anders aussieht. Ist mehr oder weniger völlig normal. Der eine ist braun gebrannt, weil er im Urlaub war, ein anderer war beim Frisör, usw. Veränderungen fallen viel mehr auf, wenn man jemanden gerade eben (oder gestern) noch gesehen hat und plötzlich ist etwas anders. Und in zwei Wochen kann ja viel geschehen, in deinem Fall halt eine Brille. Wenn du montags ohne Brille in die Schule kommst und am Dienstag mit Brille wird die Verwunderung vemutlich größer sein, als jetzt nach den Ferien.

Vermutlich wird es dem einen oder anderen auffallen (evtl. deiner besten Freundin/deinem besten Freund, die dich gut kennen). Aber ich glaube nicht, dass die ganze Klasse Spalier steht und dich anstarrt. ;-)

Was sagt denn deine Familie und dein Umfeld, die dich bereits mit Brille gesehen haben? Steht dir die Brille? Wenn du bisher nur positive Rückmeldungen bekommen hast, wird es vermutlich in der Schule nicht viel anders sein. Falls es sogar eine unauffälige Brille ist (z.B. eine Rahmenlose)wird es unter Umständen sowieso nicht jedem sofort ins Auge springen. Ich denke mal, evtl. wird am ersten Tag, die eine oder andere Nachfrage kommen (wenn überhaupt) und dann ist gut.

2{0 BloSndxy


Das sind gute Ratschläge. Ich habe es genauso geschafft. Die Brille auf und Durch. Es gibt so viele wunderschöne Fassungen, mir gefallen am besten die großen Kunststoff Fassungen in vielen Farben. Da werden sicher viele neidisch werden da sie keine Brille brauchen :)^

1i00 szwatqch


Da werden sicher viele neidisch werden da sie keine Brille brauchen :)^

Wie alt bist du? Sieben?

Nur zur Info: jeder, der eine haben will, kann sich eine Brille kaufen. Man muß sich dafür nicht erst qualifizieren.

B`ill'yNi~k


Wieso verbreitest du so einen Schwachsinn? Durch das Nicht-Tragen einer Brille werden die Augen nicht schlechter (vom tragen werden sie übrigens auch nicht besser).

Veränderungen der erforderlichen Werte (zum Positiven oder negativen) haben ihre Ursachen woanders, nämlich z.B. in genetischer Disposition, im Wachstum oder sonstiger physiologischen und auch psychologischen Gegebenheiten.

Ob man also seine Brille trägt oder nicht trägt, beeinflusst düberhaupt nicht, wie sich die Fehlsichtigkeit verändert.

Geht das auch freundlicher?

Ich habe mein besseres Auge extrem überanstrengt, weil ich die Brille nie getragen habe. Ob du das nun glauben magst oder nicht, ist mir persönlich ziemlich egal.

1O00 sMwatcxh


Ich habe mein besseres Auge extrem überanstrengt, weil ich die Brille nie getragen habe

Falls der Satz im Bezug auf "Verschlechterung" des Auges gemeint ist, hast du damit den nächsten Blödsinn gepostet.

Ljuki-cool


Also was mich nervt, sind die, die immer bloß sagen, hab dich nicht so, weil das ist bei mir halt so, dass es mir schwerfällt. Aber ich war jetzt gestern bei einem Klassenkameraden und der hat irgenwie gar nichts gesagt und das fand ich dann doch komisch, weil er es bestimmt gesehen hat. Aber ich hatte richtig Herzklopfen, als ich da bei denen vor der Tür stand.

Ich hab dann gedacht, ich frag ihn trotzdem und hab mich überwunden über meine Brille zu reden, obwohl mir das auch immer peinlich ist, besonders, wenn meine Mutter das sagt vor anderen. Und er hat dann bloß gemeint, warum ich die denn trage, es reicht doch, wenn ich sie zum lesen aufsetze. aber ich wusste dann nicht, was ich antworten soll.

Also ich hab mir jetzt ganz fest vorgenommen sie morgen wirklich zu tragen, aber bin deswegen schon ziemlich aufgeregt. Ich hoffe halt, das ich es schaffe und das es dann am Dienstag alles ganz normal ist und keiner mehr was sagt.

Aber morgen brauch ich glaub ich echt mut, dass ich das durchhalt. Ihr könnte mir ja die Daumendrücken oder an mich denken. (8:00) soll ja manchmal helfen.

L#ichtApmHori1zonxt


Ich denk an Dich. :-) :)*

Und guck, wenn der Klassenkamerad es nicht einmal für nötig hält etwas zu sagen, kannst Du Dir ausmalen wie bedeutungslos es eigentlich ist und wahrscheinlich nicht nur für ihn.

L8uf'tschTiff-xFan


@ Lukicool,

ich denke an dich und drücke die Daumen! Aber ich verlasse mich drauf, dass du auch wirklich die Brille trägst und ich nicht umsonst Daumendrückmuskelkater bekomme!

@ Swatch,

du alter Schwerenöter (das ist jetzt keine Beleidigung, sondern eher kumpelhaft gemeint)::

Nur zur Info: jeder, der eine haben will, kann sich eine Brille kaufen. Man muß sich dafür nicht erst qualifizieren.

Bist du nicht hier immer der heftigste Verfechter der Theorie, dass jemand, der sich nicht durch entsprechende Dioptrienwerte fürs Brilletragen qualifiziert hat, mit Brille lächerlich wirkt? :-o

1S00 sswatxch


@ Luftschiff-Fan

Nee, nee - so habe ich das nicht geschrieben. Ich finde es zwar sinnlos 0,25 Dioptrien mit einer Brille zu korrigieren, aber es ist ja nicht so, das man sich qualifizieren muss, um Umsatz beim Optiker zu machen.

Jedenfalls ist der Satz von 20 Blondy, den ich angesprochen habe, eine Beleidigung an die Intelligenz der TE (und auch alle anderen die das lesen).

L4ukicoxol


Ich finde es zwar sinnlos 0,25 Dioptrien mit einer Brille zu korrigieren,

Also ich hab keine 0,25 ich hab mehr:

sph. -1,50 und -1,75

cyl. 0,5 und 0,75

Und ich seh mit Brille schon besser als ohne, ich glaube deswegen macht es schon Sinn, dass ich mich dran gewöhne. und es ist entspannter für meine Augen.

1W00 sKwatcxh


Also ich hab keine 0,25 ich hab mehr:

Darum ging es ja auch gar nicht.

ry }a lx f


@ Lukicool

8-) ich denke an dich und drücke dir die Daumen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Augen oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Hals, Nase und Ohren


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH